Dienstag, 25. April 2017

Letztes Update:10:25:21 AM GMT

region-rhein.de

RSS

AfD-Kreisverband Rhein-Hunsrück mit neuem Vorstand

Drucken
  • Der AfD-Kreisverband Rhein-Hunsrück wählte am Montag, den 12. Dezember2016 nach zwei Jahren erfolgreicher politischer Tätigkeit satzungsgemäß einen neuen Vorstand.
  • Als Vorsitzender wurde Matthäus Kielkowski bestätigt, der dieses Amt bereits in den vergangenen zwei Jahren ausgeübt und für den Kreisverband Pionier- und Aufbauarbeit geleistet hat.
  • Zu seinen Stellvertretern wählten die Mitglieder Oliver Mitte und Peter Mosiewicz.
  • Das Amt des Kreisschatzmeisters wurde Ralf Schönborn anvertraut.
  • Die bisherige Schatzmeisterin Dr. Sylvia Groß kandidierte nicht mehr, weil sie sich ganz ihrer Arbeit als Abgeordnete im Mainzer Landtag widmen möchte.
  • Jürgen Kneip übernahm das Amt des Schriftführers. Zu Beisitzern wurden Friedhelm Betzing, Michael Stratmann und Roger Urban gewählt.

Die Erneuerbare Stromproduktion nähert sich der 300%-Marke

Drucken

Auf den Tag genau fünf Jahre, nachdem der Kreistag das Klimaschutzkonzept einstimmig beschlossen hatte, berichtete der Klimaschutzmanager Frank-Michael Uhle vor dem Kreisparlament über den aktuellen Sachstand mit folgendem ersten Schwerpunkt:

Die Fortschreibung des Energiesteckbriefes hat ergeben, dass im Jahr 2015 bereits bilanziell 274% des Gesamtstrombedarfs im Kreis dezentral und erneuerbar erzeugt wurden. Unter Berücksichtigung der in diesem Jahr noch zugebauten, genehmigten und im Bau befindlichen 16 Windkraftanlagen wird die Bilanz im Jahr 2017 voraussichtlich auf rund 300% ansteigen.

Damit werden die Ausbauprognosen aus dem Jahr 2011 exakt erreicht. Erfreulich ist, dass dieses Ziel im Wesentlichen mittels 268 Windrädern erzielt wird und somit mit 64 Rädern weniger, als noch vor fünf Jahren prognostiziert. Ursachen hierfür:

26 Windräder der ersten Generation (nach 1995 errichtet) sind bereits „repowert“, das bedeutet durch weniger, aber wesentlich leistungsstärkere Anlagen ersetzt. Dank „Repowering“ steigt der Stromertrag je Rad um das Sechsfache. Während in den vergangenen Jahren überwiegend Räder der 2 MW-Klasse errichtet wurden, werden in den vergangenen Jahren fast ausschließlich Räder der 3 MW-Klasse, sogenannte Schwachwindturbinen, gebaut. Hierdurch steigen die Volllaststunden von 1.700 auf 2.500 Stunden und mehr, wie die Ist-Werte aus dem Jahr 2015 belegen. Außerdem wurden mittlerweile Anträge für 146 Räder abgelehnt bzw. wegen geringer Aussicht auf Genehmigungsfähigkeit zurückgezogen.

Weiterlesen...

Ihre Meinung zum Einkaufen in Boppard ist gefragt!

Drucken

Kundenbefragungen im Rahmen der Fortschreibung des Einzelhandels-konzeptes für Boppard

„In welchem Ort wohnen Sie?“ – mit einer solchen Frage muss am Freitag und Samstag (16.12. und 17.12.2016) rechnen, wer in einem der Verbrauchermärkte oder Discounter in Boppard oder den zugehörigen Stadtteilen einkauft. Vor insge-samt vier Geschäften im Stadtgebiet stehen Mitarbeiter, die im Auftrag der Gesell-schaft für Markt- und Absatzforschung (GMA) eine Kundenbefragung durchführen. Diese Befragung ist ein Baustein des Einzelhandelskonzepts, welches die Stadt Boppard in diesem Jahr fortschreiben lässt.

Die Kundenbefragung ist auf zwei Fragen beschränkt. Der Zeitaufwand liegt somit bei wenigen Sekunden. Die Stadt bittet daher alle Angesprochenen, sich zu beteili-gen, um aussagekräftige Ergebnisse zu erzielen.

Die Mitarbeiter der GMA sind verpflichtet, sämtliche Angaben streng vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzuleiten. Alle Datenschutzauflagen werden erfüllt; Einzeldaten werden weder der Stadtverwaltung noch sonstigen Personen zugänglich gemacht.

Bei Rückfragen stehen bei der Stadt Boppard Herr Johann (Telefon: 06742/10354) und bei der GMA Herr Lüdtke (Tel: 0221/989438-0) gerne zur Verfügung.

Stadtverwaltung Boppard

Drucken

Am Mittwoch, den 21. Dezember 2016 ist die Stadtverwaltung, einschließlich Bürgerbüro, ab 14:30 Uhr und die Tourist-Information ab 14:45 Uhr wegen der jährlich stattfindenden Jahresabschlussfeier geschlossen.

Neuer Bürgerservice

Drucken

Terminvereinbarungen für KFZ-Zulassungs- und Führerscheinstelle in Simmern möglich

Der Weg zu unserer Zulassungs- oder Führerscheinstelle wird bequemer: durch eine online-Terminreservierung können Sie Wartezeiten vermeiden.

Über unsere Internetseite www.kreis-sim.de erreichen Sie das Terminvereinbarungsportal für die KFZ-Zulassungs- und die Führerscheinstelle in Simmern.

Für den Bereich der Zulassung ist die Terminreservierung auf zwei Zulassungsvorgänge beschränkt. Bitte beachten Sie unbedingt welche Unterlagen für die Bearbeitung der Zulassung erforderlich sind.

Mit der Bestätigungsmail der Online-Reservierung erhalten Sie eine Terminkennung. Diese geben Sie im Anmeldesystem (im Warteraum der Zulassungs- und Führerscheinstelle) ein. Der Aufruf erfolgt über den Bildschirm im Warteraum.

Bitte kommen Sie pünktlich zum vereinbarten Termin – nach einer Karenzzeit von 15 Minuten wird Ihre Online-Reservierung ungültig.

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL