Samstag, 25. März 2017

Letztes Update:08:31:37 AM GMT

region-rhein.de

RSS

"Der letzte Romantiker"

Drucken

Michael Apitz und Klaus Brantzen im Museum Boppard

Boppard
. Am 30.03.2017, 19:00 Uhr, findet im Rheinsaal des Museums in der Kurfürstlichen Burg die Veranstaltung "Der letzte Romantiker"  mit "Apitz + Brantzen"  statt.
Ein Bühnenprogramm mit Geschichten und Abschnitten aus dem Leben des Malers und Grafikers Michael Apitz. Musik, Lieder und Texte vorgetragen von dem Schauspieler und Musiker Klaus Brantzen. Apitz  und Brantzen verbinden bei ihren Programmen Malerei, Musik und Literatur („Colours of Wine“, „Sound of Riesling“). So hat Klaus Brantzen die Abenteuer der Comicfigur „Der Rheingauner“ (Comic: Michael Apitz, Text: Eberhard Kunkel) vertont.
In der Pause und im Anschluss an die Veranstaltung kann auch die laufende Ausstellung "Vom Rhein" besichtigt werden.
Karten sind im Museum Boppard erhältlich! www.museum-boppard.de

Österliches in der Stadtbücherei Boppard

Drucken

Wer sich jetzt auf das Osterfest vorbereiten möchte, findet hierzu viele Anregungen in der Stadtbücherei Boppard.

Bastelbücher für Groß und Klein, Anleitungen zum Bemalen von Ostereiern, zahlreiche Bilderbücher und Erstlesebücher mit Ostergeschichten für Kinder stehen ab sofort zum Ausleihen bereit. Sachbücher erklären einfach und kindgerecht die Ostergeschichte. Für den Hörspaß gibt es zudem CDs mit lustigen Geschichten und Liedern.

Die Stadtbücherei Boppard, Karmeliterstr. 2, ist zu den folgenden Zeiten geöffnet:

montags von 10 - 14 Uhr, dienstags bis donnerstags jeweils von 10 - 12 Uhr und von 15 - 18 Uhr, freitags von 10 - 14 Uhr.

Rasanter Anmelde-Start beim Mofarennen Damscheid

Drucken

Livesendung für Fragen der Rennfahrer am Sonntag, 12. März

Damscheid/Rhein-Hunsrück-Kreis. Seit dem 1. Februar können sich Fahrer zum diesjährigen Mofarennen Damscheid anmelden. Bereits in den ersten beiden Tagen hatten sich rund 30 Teams registriert, deren Anmeldungen nun geprüft werden. Das Rennen startet am 26. August 2017 um 12 Uhr.

Livesendung am Sonntag

Mit einer Livesendung im Internet informiert das Mofarennen Damscheid am kommenden Sonntag, 12. März um 18 Uhr über das Rennen, die Regeln und das Rahmenprogramm.
In der Sendung am Sonntag können die Zuschauer und Schrauber aus ganz Deutschland ihre Fragen an die Rennleitung stellen, die dann sofort beantwortet werden. Einschalten kann man über die Webseite des Vereins unter www.mofarennen-damscheid.de

Der Vorsitzende Toni Rosner und Vorstandskollege Sebastian Fuchs vom Mofarennen Damscheid e.V. werden vor der Kamera die häufigsten Fragen der Teilnehmer beantworten. Außerdem zeigen die Veranstalter einige spannende Eindrücke aus den Rennen der letzten Jahre und erklären wie das Rennen abläuft und welche Anforderungen die Mofas erfüllen müssen.

Weiterlesen...

12. Jahrgangsstufe der IGS Emmelshausen besucht geschlossen den Tag der offenen Tür der Universität

Drucken

Die gesamte 12. Jahrgangsstufe der IGS Emmelshausen hat sich Ende Januar auf dem Weg nach Mainz gemacht um an den Veranstaltungen zum Tag der offenen Tür der Universität Mainz teilzunehmen.

Die Schülerinnen und Schüler konnten sich über das Studienangebot einer der größten Hochschulen Deutschlands informieren. Neben fachbezogenen Information- und Einführungsveranstaltungen über Inhalte Aufbau und Voraussetzungen der Studiengänge luden auch ausgewählte Lehrveranstaltungen und Vorlesungen zum Mithören ein.

Durch die Teilnahme an den Veranstaltungen wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein Einblick in den Studienalltag geboten. Die Zentrale Studienberatung sowie die Studienfachberaterinnen und -berater standen für Interessierte bereit, um in einem persönlichen Gespräch Auskünfte für Studieninteressierte zu geben.

Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz könnte für die Schülerinnen und Schüler der 12. Jahrgangsstufe eine nächste Station nach ihrem Abitur im Frühjahr 2018 sein. Mit ihrem breit gefächerten Lehrangebot und ihrer Nähe zur Heimat ist sie für die Schülerinnen und Schüler der IGS Emmelshausen ein attraktiver Studienort.

Fachbereichsleiter Hans Peter Münch verabschiedet sich in den Ruhestand

Drucken

Nach über 43 Jahren im öffentlichen Dienst und 33 Jahren bei der Kreisverwaltung beginnt für Hans Peter Münch aus Wiebelsheim der Ruhestand.

Zahlen haben sein berufliches Leben bestimmt. Nach einer Ausbildung und anschließenden Beschäftigung bei der Volksbank Rheinböllen war er von 1973 bis 1983 Soldat auf Zeit mit dem Aufgabenfeld des Rechnungsführers.

1983 begann er seine Beamtenlaufbahn bei der Kreisverwaltung und ist dem Bereich „Finanzen“ bis zur Pensionierung treu geblieben, zunächst im Bereich Mahn- und Vollstreckungsverfahren, dann als Haushaltssachbearbeiter, EDV-Systembetreuer der Finanzfachanwendung und ab 2008 als Fachbereichsleiter.

Von 1996 bis 2007 leitete er als Ortsbürgermeister die Geschicke der Gemeinde Wiebelsheim.

Landrat Bröhr bedankt sich für die von Hans Peter Münch geleistete Arbeit sowie seinen persönlichen Einsatz. Für den neuen Lebensabschnitt wünscht er ihm ein gutes Gelingen. Seine freie Zeit will Münch künftig vor allem seinen fünf Enkelkindern und seiner Familie widmen.

 

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL