Freitag, 26. Mai 2017

Letztes Update:07:22:16 AM GMT

region-rhein.de

Rasanter Anmelde-Start beim Mofarennen Damscheid

Drucken

Livesendung für Fragen der Rennfahrer am Sonntag, 12. März

Damscheid/Rhein-Hunsrück-Kreis. Seit dem 1. Februar können sich Fahrer zum diesjährigen Mofarennen Damscheid anmelden. Bereits in den ersten beiden Tagen hatten sich rund 30 Teams registriert, deren Anmeldungen nun geprüft werden. Das Rennen startet am 26. August 2017 um 12 Uhr.

Livesendung am Sonntag

Mit einer Livesendung im Internet informiert das Mofarennen Damscheid am kommenden Sonntag, 12. März um 18 Uhr über das Rennen, die Regeln und das Rahmenprogramm.
In der Sendung am Sonntag können die Zuschauer und Schrauber aus ganz Deutschland ihre Fragen an die Rennleitung stellen, die dann sofort beantwortet werden. Einschalten kann man über die Webseite des Vereins unter www.mofarennen-damscheid.de

Der Vorsitzende Toni Rosner und Vorstandskollege Sebastian Fuchs vom Mofarennen Damscheid e.V. werden vor der Kamera die häufigsten Fragen der Teilnehmer beantworten. Außerdem zeigen die Veranstalter einige spannende Eindrücke aus den Rennen der letzten Jahre und erklären wie das Rennen abläuft und welche Anforderungen die Mofas erfüllen müssen.

Anmeldung seit Februar

 

Schon seit Februar können sich die Teams mit Teamname, Rennklasse, Mofa und Fahrer anmelden. Wichtig ist vor allem was sie an ihrem Mofa verändert haben. Denn in den beiden Rennklassen Original und Tuning gibt es unterschiedliche Anforderungen, die von den Veranstaltern streng geprüft werden:

Die Mofas müssen schallgedämpft sein, eine funktionsfähige Bremsanlage vorne und hinten besitzen, das Mofa muss Pedale haben und auch darüber gestartet werden. Außerdem dürfen keine scharfkantigen oder spitzen Gegenstände vorhanden sein.

In jeder Klasse gibt es darüber noch genauere Regeln: in der Original-Klasse müssen das Serienfahrgestell mit Originalmotor, sowie Gabel, Bremsen, Stoßdämpfer und Zündung vom Original sein; in der Tuningklasse ist dagegen fast alles erlaubt.

Viele solcher Regeln haben die Damscheider in ihrem Reglement über die Jahre zusammengetragen. “Besonders in der Tuning-Klasse finden die Teams immer bessere Möglichkeiten ihr Mofa flott zu machen. Wir passen die Regeln an, wenn es notwendig wird, damit alle Teams die gleichen Chancen haben”, erklärt Sebastian Fuchs, der jedes Mofa vor dem Rennstart überprüft.

Viele regionale Firmen dabei

Inzwischen nutzen auch viele Firmen aus der Region die Veranstaltung der Damscheider als Teambuilding für ihre Mitarbeiter. Von den Azubis in der Kfz-Werkstatt bis zum Projektteam aus Ingenieuren sind bereits zahlreiche Unternehmen beim Rennen in Damscheid vertreten gewesen.

Besonders die entspannte Atmosphäre und die gute Ausstattung vor Ort vom Campingplatz bis zum Frühstücks-Buffet überzeugt die Teams am Rennen in Damscheid teilzunehmen.

Seit dem 1. Februar können sich die Teams wieder zum Rennen im August anmelden. Schon jetzt sind knapp 30 Anmeldungen für die insgesamt 60 Startplätze eingegangen. Nach der eingehenden Prüfung, müssen die Teams noch das Startgeld von 55 Euro bezahlen. Erst dann werden sie offiziell angemeldet und auch auf der Homepage des Vereins unter www.Mofarennen-Damscheid.de veröffentlicht.

“Wir erwarten auch in diesem Jahr wieder, dass wir alle 60 Startplätze bis zum Rennen vergeben”, sagt Sebastian Fuchs weiter. Wer mitfahren möchte kann sich im Internet über die genauen Regeln informieren und sich auch anmelden.