Freitag, 22. September 2017

Letztes Update:07:55:10 PM GMT

region-rhein.de

Thermalheilwasserfreibad Boppard startet

Drucken

Bürgermeister Dr. Walter Bersch hat heute mit der Planungsgemeinschaft monte mare/Krieger, bestehend aus den Büros monte mare in Rengsdorf und Krieger in Velbert den Generalplanerrahmenvertrag unterschrieben, mit dem das vorhandene, aber geschlossene Hallen- und Freibad zu einem modernen „Schul-, Vereins-, Sport- und Freibad“ saniert werden soll. Da in der mittelfristigen Finanzplanung der Stadt Boppard die Folgekosten für diese Gesamteinrichtung nicht vollständig abgedeckt werden können, ist nun zunächst lediglich der Planungsauftrag für die Herstellung eines neuen Freibades erteilt worden. Die Kosten für Planung und Herstellung des Freibades sind im Haushaltsplan 2017 mit einer Verpflichtungsermächtigung für das Haushaltsjahr 2018 vollständig dargestellt, so dass nun einer Sanierung vorbehaltlich der weiteren Zustimmungen des Stadtrates nichts mehr im Wege steht. Mit Hinblick auf die brummende Baukonjunktur soll nun rechtzeitig zu Beginn der Freibadsaison 2019 das erste Thermalheilwasserfreibad Rheinland-Pfalz in Boppard hergestellt werden. Das Besondere am zukünftigen Bopparder Freibad wird sein, dass es mit staatlich anerkanntem und wohligen 28 Grad Celsius temperiertem Heilwasser befüllt sein wird. Die Freibadesaison wird somit in Boppard länger sein. Bürgermeister Dr. Walter Bersch ist zuversichtlich, dass auch bezüglich des Hallenbades in absehbarer Zeit eine gute Lösung gefunden werden kann.