Montag, 25. September 2017

Letztes Update:06:42:32 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Stadtverwaltung muss bei Speed-Dating nachsitzen

Drucken

Kontakte zu vielen potenziellen Auszubildenden geknüpft

Die Premiere darf als gelungen bezeichnet werden: Am ersten Azubi-Speed-Dating im food hotel hat auch die Stadtverwaltung Neuwied teilgenommen und ist dabei rasch mit interessanten Gesprächspartnern ins Gespräch gekommen.

Gerhard Wingender, EDV-Abteilungsleiter, und Christopher Schubach, Ausbildungsleiter bei der Personalabteilung, sind mit den Ergebnissen der ersten Veranstaltung, die künftige Auszubildende und Betriebe und Verwaltungen zusammenführte, vollauf zufrieden. „Wichtig war, dass wir unsere Verwaltung  als Ausbildungsbetrieb präsentieren konnten, dessen Angebot weit über die klassischen Verwaltungsfelder hinausgeht. Das war im Vorfeld nicht jedem Interessierten klar“, unterstreicht Schubach. Und so wissen jetzt diejenigen, die mit der Endplanung für ihren Ausbildungsplatz beginnen, dass sie bei der Stadtverwaltung unter anderem ein Duales Informatik-Studium beginnen oder sich zum Fachinformatiker schulen lassen können. „Überrascht waren wir über den großen Andrang“, berichtet Wingender. Am Tisch der Stadtverwaltung riss die Kette der Interessenten nicht ab. Die Folge: Für Schubach und Wingender war die Veranstaltung nicht wie geplant um 18 Uhr beendet. „Wir mussten bis 18.30 Uhr nachsitzen, weil die Liste der Gesprächspartner derart lang war“, erläutert Wingender schmunzelnd.

Weiterlesen...

„Pulse of Europe“ Neuwied geht in die nächste Runde

Drucken

Kundgebung am 23. September 2017 vor dem City-Parkhaus Neuwied

Neuwied. Der Auftakt der proeuropäischen Bewegung „Pulse of Europe“ in der Deichstadt Neuwied war ein voller Erfolg, sodass die Organisatoren zur nächsten Kundgebung in der Neuwieder Innenstadt aufrufen. Am Samstag, 23. September 2017, von 11 bis 12 Uhr, werden vor dem City-Parkhaus Neuwied (Langendorfer Straße 100) wieder die Europafahnen gehisst.

„Wir freuen uns auf zahlreiche Mitstreiter, die den Wert Europas herausstellen wollen und sich gegen jede politische Radikalisierung wehren“, so die Organisatoren. „Pulse of Europe“ Neuwied wurde in die offizielle Teilnehmerliste der Bewegung aufgenommen und erhält somit auch Unterstützung von der Zentrale in Frankfurt.

Stadtteilgespräche werden kreativ

Drucken

Herbstkranzbinden im Stadtteiltreff

Gerade in der Herbstzeit, wenn wir nicht mehr so viel draußen in der Natur sein können, wollen wir uns die Natur ins Haus holen. Und das geht am besten mit Dekorationen aus natürlichen Materialien. Zum Beispiel mit einem Herbstkranz. Da nicht jeder weiß, wie und womit er anfangen soll und was alles benötigt wird, um ein herbstliches Schmuckstück fürs Zuhause zu basteln, lädt die „Mitmachgruppe“ und das Quartiermanagement der südöstlichen Innenstadt im Rahmen ihrer Reihe „Stadtteilgespräche“ am Dienstag, 26. September, zum gemeinsamen „Herbstkranzbinden“ ein.

Als Referentin konnte Dorothea Kamp gewonnen werden. Sie war 24 Jahre lang im Berufsbildungswerk Heinrich-Haus als Floristin tätig und hat dort über zwei Jahrzehnte junge Menschen angelernt und sie in ihrer praktischen Arbeit begleitet. Dorothea Kamp bringt alle notwendigen „Werkzeuge“, wie Beeren, Blätter, Draht und vieles mehr mit. Gerne können auch eigene Materialien beigesteuert werden. In gemütlicher Runde werden die Teilnehmer unter ihrer Anleitung ihren eigenen Herbstkranz binden.

Termin: Dienstag, 26. September, 18 bis 20 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten bis 25. September, Materialkostenanteil zwei Euro pro Person.

Ort: Stadtteiltreff, Rheintalweg 14, 56564 Neuwied.

Anmeldung und Infos im Stadtteilbüro, Alexandra Heinz, Telefon 02631 863070, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Seit 25 Jahren im Dienst für die Kinder und die Stadt

Drucken

Seit mehr als zwei Jahrzehnten kennen die Kinder der Wülfersberg-Grundschule in Neuwied Gladbach Hans-Georg Schromm.

Als Hausmeister ist er nicht nur hier, sondern auch in verschiedenen städtischen Kindertagesstätten die gute Seele.

Zu seinem 25-jährigen Dienstjubiläum gratulierten ihm (von links) Thomas Heidenblut, stellvertretender Amtsleiter Immobilienmanagement, Jan Einig, Bürgermeister, und Jörg Hergott, Personalratsvorsitzender.

Schlossstraße am Montag gesperrt

Drucken

Die Schlossstraße in der Neuwieder Innenstadt wird am Montag, 18. September, zwischen den Einmündungen Hermannstraße und Elfriede-Seppi-Straße/Kirchstraße voll gesperrt. Und zwar in der Zeit von 8.30 bis zirka 17 Uhr. Der Grund sind Kranarbeiten.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL