Sonntag, 26. März 2017

Letztes Update:06:22:58 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Mitmachgruppe gestaltet bunten Nachmittag

Drucken

Es war ein rundum gelungener Nachmittag im Gemeinschaftsraum der GSG-Seniorenresidenz.

Zahlreich waren die Senioren der Einladung von der Mitmachgruppe und des Quartiermanagements der Südöstlichen Neuwieder Innenstadt zum bunten Nachmittag gefolgt.

Im karnevalistisch geschmückten Raum verbrachten sie bei Kaffee und Berliner, einem kleinen Bühnenprogramm und Musik einige schöne Stunden. Es wurde gesungen, geschunkelt und sogar getanzt. Helga Soukup von der Mitmachgruppe unterhielt die Besucher als Sängerin und „Rentnerin, die immer Zeit hat“.

Wiedweg vorübergehend gesperrt

Drucken

Aus Gründen der Verkehrssicherheit muss von Montag, 27. Februar, bis Freitag, 3. März, der Wiedweg (Zufahrt zur Fischerhütte) im Neuwieder Stadtteil Altwied gesperrt werden. Und zwar zwischen der alten Steinbrücke und der Fußgängerbrücke. In diesem Abschnitt müssen trockene und instabile Bäume entfernt werden. Die Fußgängerbrücke kann von Spaziergängern aber weiter genutzt werden.

Kinderbäckerei im Stadtteiltreff

Drucken

Nach dem karnevalistisch gefärbten Auftakt von Spiel und Spaß im Stadtteiltreff, bei dem fleißig Masken und Deko gebastelt wurden, geht es am 6. März weiter mit der Kinderbäckerei. Da nur noch wenige Plätze frei sind, gilt es sich schnell anzumelden. Der Stadtteiltreff in der Rheinstraße 14 bietet gemeinsam mit dem städtischen Kinder- und Jugendbüro bis zu den Osterferien jeden zweiten Montag von 16 bis 17.30 Uhr Unterhaltung zu einem bestimmten Thema für 6- bis 12-Jährige an. Das Angebot ist jeweils kostenlos. Es wird aber um Anmeldung im Stadtteilbüro, Rheintalweg 14, 02631 863070 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gebeten.

Andreas Bleck ist Direktkandidat der AfD im Bundestagswahlkreis Neuwied/Altenkirchen

Drucken

Neuwied/Altenkirchen. Am vergangenen Dienstag haben die Mitglieder der AfD eine Wahlkreisversammlung abgehalten, um ihren Direktkandidaten für den Wahlkreis 197 (Neuwied / Altenkirchen) zu wählen. Der Neuwieder Kreisvorsitzende Dr. Jan Bollinger (MdL) eröffnete die Veranstaltung und freute sich darüber, dass er gut 50 Mitglieder und Gäste begrüßen durfte. Der zweite stellvertretende Landesvorsitzende Joachim Paul (MdL) wurde mit der Versammlungsleitung betraut. Andreas Bleck überzeugte die Mitglieder mit einer beeindruckenden Vorstellungsrede und wurde mit großer Mehrheit zum Direktkandidaten und Spitzenkandidaten des Kreisverbandes Neuwied für die Bundestagswahl 2017 gewählt. Bleck ist nun „doppelter Spitzenkandidat“, da er kürzlich auf dem Landeskongress der rheinland-pfälzischen Jungen Alternative (JA) zum Spitzenkandidaten gekürt wurde. Bleck möchte sich im Bundestag den Themen Bildung, Migration und Integration widmen. „Für das in mich gesetzte Vertrauen, bedanke ich mich herzlich. Ich werde mich für eine vernunftorientierte Politik einsetzen, die sich vorrangig den Interessen Deutschlands und seiner Bürger widmet.“ sagte Bleck in seinem Schlusswort.

Senioren-Sicherheitsberater geben Tipps zu aktuellen Tricks

Drucken

Derzeit warnt die Kriminalpolizei Neuwied wieder vor Händlern, die mit minderwertiger Ware, in diesem Fall Fußmatten, versuchen, das schnelle Geld an der Haustüre zu machen. Wie man sich vor solchen und anderen Abzockmethoden schützen kann, erklären jeden ersten Freitag im Monat die Senioren-Sicherheitsberater in ihrer Sprechstunde. Am Freitag, 3. März, können sich Seniorinnen und Senioren von 10 bis 12 Uhr wieder mit ihren Fragen an die Sicherheitsberater der Stadt Neuwied wenden. Die Sprechstunde wird in den Räumen des Stadtteilbüros, Rheintalweg 14, 1. Obergeschoß, durchgeführt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Die Sicherheitsberater sind Ehrenamtliche, die gemeinsam von Stadt und Kriminalpolizei ausgebildet werden. Ziel des Projektes ist es, älteren Bürgern Tipps und Tricks für die Sicherheit in den eigenen vier Wänden mit auf den Weg zu geben.

Weitere Information bei Monika Schulz (Ordnungsamt) unter 02631 802335.

 

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL