Montag, 18. Dezember 2017

Letztes Update:09:38:25 PM GMT

region-rhein.de

Quintett beginnt Ausbildung bei der Stadtverwaltung

Drucken

Neben Verwaltungsfachangestellten sind Informatiker gefragt

Der erste Arbeitstag ist wohl für jeden etwas Besonderes. Alles ist neu und aufregend. Erst recht, wenn es der erste Tag einer Berufsausbildung ist. Und die beginnen in diesem Jahr bei der Stadtverwaltung Neuwied fünf junge Leute. Bürgermeister Jan Einig begrüßte sie persönlich.  „In den kommenden drei Jahren legen Sie den Grundstein für weitere Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte Ihres Lebens“ erklärte Einig. „Die Investition, die Sie in die Grundlagen der Ausbildung stecken, zahlen sich im weiteren Berufsleben aus.“ Zudem betonte Einig, dass die breit gefächerte Ausbildung bei der Stadtverwaltung ein hohes Niveau habe. Er verwies dabei auf die Tatsache, dass in den vergangenen Jahren Auszubildende der Stadtverwaltung immer zu den Prüfungsbesten zählten.  Der Bürgermeister rief die Auszubildenden dazu auf, „die Experten in der Verwaltung mit Fragen zu löchern“. 

Sie haben sich entschlossen, ihre berufliche Karriere bei der Stadtverwaltung zu beginnen:  Christopher Huhn, (22, Verwaltungsfachangestellter), Agnes Krautkrämer (19, (Verwaltungsfachangestellte), Marvin Lietzau (19, Fachinformatiker Systemintegration, EDV), Annika Preis (19, Verwaltungsfachangestellte) und Jan Walldorf (20, Bachelor of Engineering, EDV).  Am 1. Juli hatten zudem mit Sara Breitbach und Sven Bresler zwei  Beamtenanwärter ihre Ausbildung begonnen. Die Aufzählung macht deutlich, dass die Stadtverwaltung nicht mehr nur in den klassischen Verwaltungsberufen ausbildet, sondern zunehmend auch in anderen Fachbereichen, vor allem in der EDV.

Wer Interesse an einer Ausbildung bei der Stadt Neuwied hat: Ende August beginnen die Ausschreibungen für den Ausbildungsstart 2018 (www.ausbildung-in-neuwied.de). Interessierte können bereits jetzt ein Profil auf www.interamt.de einrichten, um über den Ausschreibungsbeginn informiert zu werden.