Dienstag, 25. April 2017

Letztes Update:03:50:16 PM GMT

region-rhein.de

Große RKK-Auszeichnung für Arthur Melles

Drucken

Das war ein ehrwürdiges Highlight bei der großen Kostüm- und Prunksitzung der Karnevalsgesellschaft Oberlahr, als mit Arthur Melles (li.) ein über Jahrzehnte tätiger aktiver Karnevalist eine besondere Auszeichnung durch den Bezirksvorsitzenden der Rheinische Karnevals-Korporationen (RKK) Erwin Rüddel (r.) erhielt. Und die hat sich Melles in all den Jahren auch redlich verdient. Schließlich war er Mitgründer der KG Oberlahr e.V. im Jahr 1974 und man betraute ihn gleich mit den Ämtern des 3. Vorsitzenden und Kassierers. „An Dir sieht man, dass närrischer Frohsinn und Heiterkeit jung erhalten“, schallte es aus dem Publikum. Schließlich ist Melles seit der KG-Gründung vor 43 Jahren aktiv mit dabei. So gehört er über die vier Jahrzehnte dem Elferrat an. Jahrzehnte zeichnete er als Kassierer für die Finanzen verantwortlich. Auch als Wagenbaumeister hat sich der Geehrte Anerkennung erworben und verdient gemacht. Selbst über einen „Filmregisseur“, verfügt die KG Oberlahr durch bzw. mit Arthur Melles. Er hat über all die Jahre hinweg immer wieder Sitzungen gefilmt und viele davon auf Zelluloid gebannt. Nunmehr ist die Frohnatur dabei dies alles zu digitalisieren, um dann der KG einen rund zweistündigen Film-Zusammenschnitt zu überreichen. „So aktive Karnevalisten, die ihr Ehrenamt zur Freude und im begeisternden Sinne der fünften Jahreszeit opfern, sind es wert, dass man sie besonders lobt und ehrt. Für all das gilt es einmal mehr Dir Lob, Dank und Anerkennung auszusprechen. Deshalb und gemäß dem aktuellen Motto ‚Aus Spaß an der Freud‘ wirst Du mit der RKK-Auszeichnung ‚Silber am Band‘ geehrt – für all Deinen unermüdlichen Einsatz, der auch Einsatz zur Pflege rheinischen Brauchtums bedeutet“, betonte Erwin Rüddel unter tosendem Beifall.