Samstag, 24. Juni 2017

Letztes Update:02:17:29 PM GMT

region-rhein.de

B 256 / L 257 Umbau am Kurtscheider Stock

Drucken

Neubau eines Rechtsabbiegers; Installation einer sogenannten „nicht vollständig signalisierten Ampel“ und Erneuerung der Asphaltschichten im Einmündungsbereich

An der Einmündung B 256 / L 257 "Kurtscheider Stock" kommt es aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens auf der Bundesstraße zu langen Wartezeiten auf der untergeordneten L 257 von bis zu 5 Minuten und somit auch zu einem großen Rückstau.

Es ist daher eine Optimierung an der Einmündung erforderlich. Um den Verkehrsfluss der Bundesstraße so wenig wie möglich zu behindern, wird eine verkehrs- und zeitabhängige Ampel errichtet. Dabei erhält lediglich die Bundesstraße eine Signalisierung. Diese Art von Signalisierung wird als "nicht vollständige Signalisierung" bezeichnet.

Mit der nicht vollständigen Signalisierung wird kurzfristig der starke Fahrzeugstrom der Bundesstraße angehalten, um Zeitlücken für die untergeordnete Landesstraße zu schaffen.

Der Verkehr der L 257 erhält das Schild "Vorfahrt gewähren" und muss vor der Wartelinie auf eine Möglichkeit bzw. Zeitlücke zum Auffahren auf die Bundesstraße warten.

Wird nun mithilfe einer Induktionsschleife eine Überschreitung der vorher festgelegten Wartezeit der Fahrzeuge der Landesstraße festgestellt, wird die Ampel auf der Bundesstraße auf Rot geschaltet und der Verkehr kommt dort zum Stehen, so dass die Fahrzeuge auf der Landesstraße ungehindert ausfahren können.

Die Standorte der Ampel sind vom Einmündungsbereich deutlich zurückgesetzt, um Missverständnissen vorzubeugen. Durch die zurückgesetzten Standorte ist das Anfahren des Verkehrs auf der B 256 frühzeitig wahrzunehmen.

Im Zuge dieser Optimierung wird vorab noch ein Rechtsabbieger von Straßenhaus kommend in Fahrtrichtung Kurtscheid an die Bundesstraße angebaut.

Weiterhin werden in diesem Bereich auch Fahrbahnschäden auf der Bundesstraße auf einer Länge von ca. 370 m beseitigt. Die Erneuerung der Asphaltschichten beginnt nach der Linkskurve aus Straßenhaus kommend - ca. 150 m vor dem Knotenpunkt - und führt etwa 220 m über den Knotenpunkt hinaus.

Zusätzlich werden auf der Landesstraße die beiden obersten Asphaltschichten vom Knoten-punkt aus auf einer Länge von ca. 120 m in Richtung Kurtscheid saniert.