Donnerstag, 17. August 2017

Letztes Update:05:48:49 PM GMT

region-rhein.de

Wanderausstellung „Demensch“ in Neustadt (Wied)

Drucken

Demenz ist anders – Hallerbach lobt die Arbeit der „Lokalen Allianz Demenz“

Im Kreis Neuwied leben über 3.400 Menschen, die an Demenz erkrankt sind. Etwa 70 Prozent der Betroffenen werden von Angehörigen, Freunden und Bekannten zu Hause versorgt. Achim Hallerbach, 1.Kreisbeigeordneter und Dr. Ulrich Kettler, Psychiatriekoordinator und Leiter des Netzwerkes Demenz im Kreis Neuwied, haben gemeinsam mit der Netzwerkkoordinatorin der Lokalen Allianz, Ulla Müller und Angela Muß, Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses der Verbandsgemeinde Asbach, die Wanderausstellung „Demensch“ in Neustadt (Wied) eröffnet.

In den Neustädter Schaufenstern und Geschäften der Bäckerei Zimmermann, Falkenapotheke, Friseursalon „Dein Stylist“, Herma’s Mode & Stil, Pflegedienst Westerwald, Taxiunternehmen Gümus, Postagentur, Raiffeisenbank, Sparkasse, Mehrgenerationenhaus und der Wiedparkhalle sind die Zeichnungen von Peter Gaymann ausgestellt. Der Künstler und Cartoonist Peter Gaymann versucht mit seinen Zeichnungen die Frage zu klären „Demenz und Humor – passt das –  oder ist sie ein zu ernstes Thema?
Mit den Karikaturen stellt der Künstler das Thema in die Mitte der Gesellschaft.
Demenz ist eine Erkrankung, von der viele Menschen, Angehörige, Freunde und Bekannte betroffen sind und die das Miteinander und das Leben verändert.
„Wir müssen lernen mit Demenzerkrankungen zu leben und in unseren Alltag zu integrieren, hierin liegt eine kulturelle Herausforderung an die Gesellschaft“, betont der 1.Kreisbegeordnete und zuständige Dezernent Achim Hallerbach.

Die Lokale Allianz für Menschen mit Demenz des Mehrgenerationenhauses Neustadt (Wied) in der Verbandsgemeinde Asbach lädt alle Interessierten und Betroffenen am Sonntag, 02.04.2017 in der Zeit von 13.00 – 17.00 Uhr zu einem Infonachmittag/-messe „Rund um die Demenz und Pflege“ in die Wiedparkhalle Neustadt (Wied) ein.

 

Die Netzwerkpartner der Lokalen Allianz sowie weitere Dienstleister und Anbieter aus der Verbandsgemeinde Asbach und dem Kreis Neuwied werden mit Informationsständen an der Messe teilnehmen.

Dr. Melanie Schichl wird um 14.00 Uhr und um 15.00 Uhr einen Vortrag zum Thema „Demenz – eine Krankheit“ und „Umgang mit Demenz“ anbieten.
Die Bilder können bis zum 01.04.2017 in den genannten Geschäften besichtigt werden. Auf dem Infonachmittag werden die Zeichnungen ebenfalls ausgestellt sein. Ein Blick auf die Kunstwerke lohnt sich.

„Das Netzwerk „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ in der Verbandsgemeinde Asbach ist eine wichtige und hervorragende Einrichtung. Die Lokale Allianz ist behilflich, dass die Bürgerinnen und Bürger in der Verbandsgemeinde wohnortnah Auskunft und Angaben darüber erhalten, wo sie im Bedarfsfall praktische Hilfestellung und Beratung erhalten. Eine engagierte Arbeit von Ulla Müller und Angela Muß, die fest etabliert ist“, unterstrich der 1.Kreisbeigeordnete Achim Hallerbach.