Montag, 25. September 2017

Letztes Update:06:42:32 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Gast aus den Niederlanden vermisst

Cochem (ots) - Ein 73-jähriger Tourist aus den Niederlanden wird seit dem späten Freitagabend vermisst. Der Gast hielt sich als Teil einer Besuchergruppe auf dem Straßenweinfest in Poltersdorf auf. Nach den bisherigen Erkenntnissen verließ er gegen 23.00 Uhr das Fest, um den Fußweg zu seinem Hotel im Ortsteil Ellenz anzutreten. In seinem Hotelzimmer ist er jedoch nicht angekommen. Umfangreiche Fahndungs- und Suchmaßnahmen, darunter auch der Einsatz des Polizeihubschraubers, haben bislang keine relevanten Hinweise ergeben. Der Vermisste ist 73 Jahre alt, ca. 170 cm groß und schlank. Er war mit einer roten Hose und einer schwarzen Jacke bekleidet. Er hat eine Glatze und trägt eine Brille mit dunklem Gestell. Auffällig ist zudem sein gelber Strohhut mit rotem Band. Personen, die Hinweise auf die Person geben können oder damit im Zusammenhang stehende Beobachtungen gemacht haben, werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei Cochem gebeten. Auch der Verbleib des gelben Strohhutes ist von Interesse. Denkbar ist, dass dieser von Passanten aufgefunden wurde und dem Fund keine besondere Bedeutung zugemessen wird. Auch in diesem Fall bittet die Polizei um Mitteilung unter Tel.: 02671-9840

Polizeiinspektion Cochem

Fahrt unter Drogeneinfluss

Bad Ems (ots) - Am Freitag, 22.09.2017, gegen 15:45 Uhr, wurde ein 24-jähriger PKW-Fahrer in Bad Ems einer allgemeiner Verkehrskontrolle unterzogen. In deren Verlauf konnten die kontrollierenden Polizeibeamten bei dem Fahrzeugführer Anzeichen auf einen zeitnah zurückliegenden Betäubungsmittelkonsum feststellen. Ein sodann von ihm durchgeführter Drogenvortest verlief positiv. Es erfolgte letztlich eine Blutentnahme bei dem jungen PKW-Fahrer, zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Je nach Ergebnis muss der 24-jährige mit einem erheblichen Bußgeld sowie einer Strafanzeige rechnen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugen gesucht

Nassau (ots) - In der Freiherr-vom-Stein Straße in Nassau wurde in der Zeit von Samstag, 23.09.2017, 18:00 Uhr, bis Sonntag, 24.09.2017, 01:32 Uhr, ein am Straßenrand geparkter Opel durch ein vorbeifahrendes Fahrzeug beschädigt. Der Fahrer dieses PKW entfernte sich in der Folge unerlaubt, da er seinen Pflichten als Unfallverursacher nicht nachkam. Zeugenhinweise werden erbeten und sind an die Polizeiinspektion Bad Ems, Tel.: 02603 9700 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , zu richten.

Polizeidirektion Montabaur

Missbrauch von Notrufen - Jugendlicher gestellt

Koblenz (ots) - Ein 15-Jähriger aus Koblenz meldete am Freitag, 22.09.2017, gegen 23:00 Uhr der Feuerwehr einen Mülltonnenbrand über den Notruf 112 im Bereich Koblenz-Metternich. Die ausrückenden Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten zwar keinen Brand, dafür jedoch den Anrufer noch im Bereich der Telefonzelle feststellen. Der junge Mann flüchtete, konnte aber durch die Einsatzkräfte gestellt und bis zum Eintreffen der hinzu gerufenen Polizei festgehalten werden. Gegenüber den eingesetzten Beamten zeigte sich der 15-Jährige aggressiv und beleidigte sie während der Personalienfeststellung massiv. Ihn erwarten nun Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen und Beleidigung. Nach den Maßnahmen wurde er an Erziehungsberechtigte überstellt.

Vermutlich jugendliche Fahrraddiebe gestellt - Eigentümer gesucht

Koblenz (ots) - Im Rahmen der allgemeinen Streife wurden zwei Heranwachsende in der Nähe der Kleingartenkolonie Sonnenland festgestellt. Diese fuhren auf zwei hochwertigen Fahrrädern in Richtung B9. Sie wurden kontrolliert und gaben auf Nachfrage an, dass man die beiden Fahrräder gefunden habe. Diese hätten unverschlossen an einem Zaun eines Einkaufsmarktes gestanden. Da es sich hierbei lediglich um eine Schutzbehauptung handeln dürfte und die beiden Fahrräder insgesamt einen Wert von mehreren 1000.- Euro haben dürften, wird ein Diebstahl der Räder angenommen. Die Fahrräder wurden sichergestellt und zur Polizeiwache nach Metternich gebracht. Derzeit sucht die Polizei noch nach den rechtmäßigen Eigentümern der beiden Fahrräder. Bei einem Rad handelt es sich um ein weißes Rennrad der Marke Canyon, bei dem zweiten Rad handelt es sich um ein Mountain-Bike, welches vom Eigentümer komplett selbst dunkel lackiert wurde. Hinweise und Anfragen zu den Fahrrädern erbittet die Polizeiinspektion Koblenz 2 in Metternich unter 0261-103 2910.

Polizeipräsidium Koblenz

Sachbeschädigung

Linz: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde durch unbekannte Täter in der Kanzlerstraße in Linz ein großer Pflanztopf beschädigt.

Zeugen, die Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich an die Polizei in Linz zu wenden. Tel.: 02644/9430 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Abladen von Bauschutt:

Linz: Am Samstagvormittag konnte durch eine Streife der Polizeiinspektion Linz an einem Feldweg an der L 253 eine größere Menge Bauschutt festgestellt werden, die vermutlich im Verlauf der Nacht dort illegal entsorgt wurden. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher und oder einem Fahrzeug geben können, mit dem der Bauschutt abgeladen wurde, werden gebeten, sich an die Polizei in Linz zu wenden. Tel.: 02644/9430 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Diebstahl von Hühnern

Rheinbreitbach: In der Nacht von Freitag auf Samstag entwendeten unbekannte Täter aus einer Gartenparzelle zwischen der B 42 und der Heerstraße an der Landesgrenze zu NRW ca. 20 Hühner. Hierzu wurde durch die Diebe ein Drahtzaun aufgeschnitten um auf das Privatgelände zu gelangen und die Tiere zu entwenden. Aufgrund der Menge der gestohlenen Tiere muss von mehreren Tätern ausgegangen werden und, dass diese ein Fahrzeug zum Abtransport genutzt haben.

Zeugen, denen ggf. ein Fahrzeug unter der Brücke Rolandsecker Weg / Lohfelder Straße aufgefallen ist oder die sonst Sachdienliche Hinweise zum Verbleib der Tiere geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Linz zu melden. Tel.: 02644/9430 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Verkehrsunfall – Zeugenaufruf

Rheinbrohl: Am Samstagnachmittag gegen 16:20 Uhr  kam es in der Mozartstraße in Rheinbrohl zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Traktor zwei geparkte PKW mit seinem angebrachten Mähwerk beschädigte. Der entstandene Schaden an den beteiligten Fahrzeugen beläuft sich auf einen vierstelligen Eurobetrag.

Im Rahmen der Unfallaufnahme vor Ort gab der beteiligte Traktorfahrer an, dass er einem Fahrradfahrer hätte ausweichen müssen, der ihm entgegen kam und unvermittelt vom Bürgersteig auf die Fahrbahn gefahren sei.

Bei dem Fahrradfahrer soll es sich um einen jungen Mann gehandelt haben.
Zeugen, die Angaben zu dem Fahrradfahrer  oder dem Unfallhergang machen können, werden dringend gebeten, sich bei der Polizei in Linz zu melden. Tel.: 02644/9430 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Polizeiinspektion Linz/Rhein

Verkehrsunfälle

Am Wochenende ereigneten sich insgesamt 11 Verkehrsunfälle, bei denen ein geschätzter Gesamtsachschaden von 12.200 € entstand.

Hinweise erhofft sich die Polizei nach Unfällen, bei denen sich die Verursacher unverrichteter Dinge aus dem Staub machten:

Bereits am Donnerstagnachmittag wurde auf einem Parkplatz im Tulpengarten der hintere, linke Radlauf an einem roten Audi A 3 beschädigt. In der Nacht zum Samstag wurde auf dem Parkplatz des Marienhausklinikums in der Friedrich-Ebert-Straße ein  geparkter Ford Fiesta am vorderen, linken Kotflügel und Außenspiegel beschädigt. Die Unfallverursacher entfernten sich unverrichteter Dinge.

Geldbörse gestohlen

Am Freitagmorgen wurde einer Kundin in einem Einkaufsmarkt in Niederbieber die Geldbörse gestohlen. Diese hatte sie im Einkaufswagen unter einer Tasche abgelegt. Kurze Zeit später wurde von dem Konto der Geschädigten bereits ein größerer Geldbetrag abgebucht.  Die Polizei appelliert nochmals eindringlich, Wertgegenstände nicht unbeaufsichtigt abzulegen. Sie gehören weder in einen Einkaufswagen noch sollten sie in einem Fahrzeug abgelegt werden!

Beim Ladendiebstahl erwischt

Zwei junge Frauen im Alter von 16 und 22 Jahren wurden am Freitagmittag in einem Neuwieder Baumarkt beim Ladendiebstahl erwischt.

Teurer Strom

Weil eine 31jährige Frau in der Hermannstraße von der Steckdose einer im Treppenhaus befindlichen Toilette Strom abzapfte und mittels Verlängerungsschnur in ihre Wohnung umleitete, wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Polizei Neuwied sucht Feuerteufel

Nachdem es zunächst am Freitagnachmittag gegen 13:56 Uhr in einem alten Schuppen im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Langendorfer Straße zu einer Rauchentwicklung kam, löschte die Feuerwehr einen alten, dort abgelegten und angekokelten Teppich. Vermutlicher Auslöser war ein Zigarettenrest. Gegen 17:41 Uhr musste die Feuerwehr dorthin erneut ausrücken. Eine erste Anwohnerbefragung ergab, dass die Ruine oft von Kindern als Spielstätte genutzt wird. Die Polizei Neuwied hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Flasche auf PKW geworfen / PKW beschädigt – Zeugen gesucht

Hinweise erhofft sich die Neuwieder Polizei, nachdem vermutlich bislang unbekannte Jugendliche am Freitagabend gegen 18:15 Uhr in der Andernacher Straße eine Glasflasche auf einen VW Passat warfen und dieser am Dach nicht unerheblich beschädigt wurde.

Weiterhin sucht die Polizei Neuwied Zeugen, nachdem am Freitagabend auf dem Parkplatz vor einem Elektrofachmarkt in der Langendorfer Straße an bislang drei PKW, einem Opel Meriva, einem Toyota Picnic und einem Toyota Aygo, offensichtlich die rechten Außenspiegel abgetreten wurden.

In der Nacht zum Freitag wurde an einem in der Hermannstraße abgestellten schwarzen VW Golf die Seitenscheibe der Fahrertüre beschädigt. Ebenfalls beschädigt wurden dort Fensterscheiben einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses, vor dem der PKW abgestellt war.

In der Oberbüngstraße wurden in der Nacht zum Samstag an einem grauen 3er  BMW beide Außenspiegel entwendet.

Ebenfalls in der Nacht zum Samstag wurde die Motorhaube eines  in der Hauptstraße in Neuwied abgestellten, schwarzen  Audi A 4 Avant zerkratzt.

Am Samstagnachmittag wurde auf dem Parkplatz eines Baumarktes in der Allensteiner Straße die Beifahrerseite an einem  schwarzen Porsche Cayenne zerkratzt.

EX-Freund machte Stress

Die Nacht in einer Gewahrsamszelle verbrachte am Freitagabend ein 32jähriger Mann. Seine Ex-Freundin verständigte gegen 20:10 Uhr zunächst die Polizei, weil der junge Mann nach Aufforderung deren Wohnung in der Clemensstraße nicht verlassen wollte. Vor Eintreffen entfernte sich der junge Mann zunächst, konnte aber später in der Ortsmitte angetroffen werden. Nachdem er dann wiederholt die Wohnung seiner Ex aufsuchte und es dort zu weiteren Straftaten (Beleidigung/Sachbeschädigung und Körperverletzung) kam, wurde er letztlich in Gewahrsam genommen. Zudem wurde bei ihm mögliches Diebesgut aufgefunden und sichergestellt.

Nachbarstreit

Am Freitagabend gegen 20:40 Uhr führte ein zunächst verbaler Streit in einem Mehrfamilienhaus in der Schloßstraße zum Erscheinen der Polizei. Zwei Bewohner gerieten sich wegen Lappalien in die Wolle; gegen die 46jährige Frau wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet, weil sie ihren 40jährigen Kontrahenten am Arm festhielt und dieser dort Kratzer erlitt. Der 40jährige wiederum soll seine Nachbarin beleidigt haben.

Mit verlorener EC-Karte bezahlt

Nachdem ein 26jähriger Mann offensichtlich seine EC-Karte verloren hatte, musste er am Freitag feststellen, dass zwischenzeitlich von seinem Konto mehrere unberechtigte Abbuchungen erfolgten.

Ohne Versicherung und betrunken unterwegs

Pech für einen 52jährigen Mann, der am Freitagabend gegen 18:15 Uhr mit seinem Motorrad auf der Augustenthaler Straße unterwegs war. Bei einer Kontrolle wurde festgestellt, dass das Krad nicht zugelassen war.

Am Freitagabend gegen 22:00 Uhr wurde auf der B 256 ein Fiat Ducato kontrolliert: ein Alcotest bei dem 49jährigen Fahrer ergab einen Wert von 2,22 %o. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten.

Erpresst

Am Samstagmorgen gegen 01:20 Uhr wurden zwei junge Männer in der Langendorfer Straße von einem bislang unbekannten Mann erpresst. Dieser, in Begleitung von drei weiteren, jungen Männern, verlangte von einem der beiden Bargeld, während er dessen 24jährigen Begleiter bedrohte. Eingeschüchtert zog der 25jährige Geschädigte dann am Bankomaten Geld und der Rädelsführer nahm es an sich. Der Mann war ca. 170 groß, hatte einen Kurzhaarschnitt, kräftige Statur und auf dem rechtem Arm ein „Koblenz“ Tattoo. Vermutlich ist er Fan des TUS Koblenz. Auf dem Weg zur Polizeidienststelle rastete der 25jährige Geschädigte in der Langendorfer Straße gegenüber der Raiffeisenbank aus. Aus Frust über den Vorfall schlug er mit seiner  Faust eine Fensterscheibe ein. Auch ihn erwartet eine Strafanzeige.

Polizeiinspektion Neuwied

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL