Dienstag, 25. April 2017

Letztes Update:10:25:21 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Pocket-Bikes in Trier-Ehrang, Kyllradweg

Am Dienstag, dem 07.06.2016 in den Nachmittagsstunden sollen laut Zeugenangaben, Personen mit sogenannten Pocket-Bikes auf dem Radweg im Bereich der Kyll, insbesondere im Bereich der Unterführung der B53, in Trier-Ehrang gefahren sein. Bei den Pocket-Bikes handelt es sich um kleine Motorräder die nicht versichert und zum größten Teil verkehrsunsicher sind.  Es handelt sich beim Fahren mit solchen Pocket-Bikes um Straftaten.

Wer kann Angaben  zu den Fahrern machen? Die Polizei erbittet sachdienliche Hinweise unter Tel : 06502 91570 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Polizei sucht Zeugen nach Verkehrsvergehen.

Trier. Motorradfahrer nötigt und beleidigt Pkw-Fahrerin

Am 07.08.2016 kam es gegen 08:50 Uhr in der Aussoniusstraße, in Höhe der Tony Chorus Halle, zu einer Nötigung und Beleidigung im Straßenverkehr.

Demnach hat ein Motorradfahrer einen Pkw, besetzt mit zwei Frauen, zum Bremsen genötigt, überholt und danach den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt.

An dem Motorrad war ein Kennzeichen aus dem Zulassungsbezirk St. Wendel (WND) angebracht. Die Polizei Trier sucht nun Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.

Hinweise bitte an die Polizeiwache Innenstadt.

 

Hose verloren – Mann geht nackt durch Koblenz

Es gibt nichts, was es nicht gibt…..

Am Dienstag, 07.06.2016, 16.44 Uhr, meldete ein Passant der Koblenzer Polizei einen Mann, der „unten ohne“,, in der Mainzer Straße unterwegs sei. Dieser kam, wie die polizeilichen Ermittlungen ergaben, aus dem Bereich des Freibades Oberwerth und hatte dort angeblich seine Hose verloren. Nun war er, nur mit einem T-Shirt bekleidet, auf dem Weg in Richtung Innenstadt, um sich dort eine neue Hose zu kaufen. Erwähnenswert ist, dass der 49-Jährige ein Handtuch in einer Plastiktüte mit sich führte. Daran hatte er wohl nicht gedacht, oder lag es etwa an dem Grad seiner Alkoholisierung von über 3 Promille…..

556 leere Zigarettenschachteln aufgefunden

Am Dienstag, 07.06.2016, 09.43 Uhr, meldete ein Zeuge der Polizei, dass er am Sportplatz in der Eifelstraße in Koblenz zwei große Plastiksäcke mit leeren Zigarettenschachteln gefunden hätte.
In den beiden Säcken befanden sich 556 leere, neuwertige Schachten mit deutscher Steuerbanderole, vorwiegend Ducal und HB.
Aufgrund der großen Menge an leeren Schachteln ist es nicht auszuschließen, dass diese aus einer Straftat stammen.
Die Polizei Koblenz bittet um Hinweise an folgende Telefonnummer: 0261-1030.

POLIZEIPRÄSIDIUM KOBLENZ

Zeugenaufruf

Sinzig. Zwischen Dienstag, 24.05.2016, 20.00 Uhr und Mittwoch 25.05.2016, 09.00 Uhr kam es in Bad Bodendorf zu einem Metalldiebstahl.

In der Burggrafenstraße wurden durch bislang unbekannte Täter auf dem Parkplatz des Maranatha Seniorenheims insgesamt 22 Edelstahl-Zaunelemente im Wert von ca. 5000 Euro von ihren Halterungen abmontiert und entwendet.

Aufgrund von Größe und Gewicht der Elemente ist davon auszugehen, dass die Täter zum Abtransport entweder ein Lastenfahrzeug oder einen PKW mit Anhänger benutzt haben.

Die Polizei sucht deshalb nach Zeugen, die in diesem Zeitraum solche Fahrzeuge in der Umgebung  des Tatorts gesehen haben.

Die Polizei Remagen nimmt Hinweise unter der Rufnummer 02642 9382 0 entgegen.

 

 

Brand eines Einfamilienhauses

Wittlich: Am heutigen Mittwoch, dem 08.07.2016, um 05:07 Uhr, Wird er Polizeiinspektion Wittlich der Brand eines Einfamilienhauses im vorderen Bergweilerweg in Wittlich gemeldet. Die Ermittlungen ergeben, dass die drei zu diesem Zeitpunkt in dem Haus befindlichen Personen, ein Mann und zwei Frauen, im Alter von 52, 30 und 22 Jahren, durch Rauchgeruch wach geworden sind.

Da der Weg durch das Erdgeschoss durch starke Rauchentwicklung blockiert, war, sprangen alle drei von einem Balkon im Obergeschoss ins Freie.

Nach den ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei ist das Gebäude einsturzgefährdet und unbewohnbar. Der Schaden wird auf ca. 250.000 Euro geschätzt.

Die Brandausbruchstelle dürfte im Erdgeschoss gelegen sein. Nähere Erkenntnisse zur genauen Örtlichkeit und der Ursache liegen noch nicht vor.

Der Mann und die ältere der Frauen befinden sich noch wegen der Rauchgasintoxikation zur Beobachtung in einem Krankenhaus. Die jüngere Frau ist nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Kriminalinspektion Wittlich

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL