Dienstag, 23. Mai 2017

Letztes Update:06:59:46 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Neuwied – Verkehrsunfallflucht

Am 18.05.2017 um 11:20 Uhr stellte die Geschädigte ihren Mercedes-Benz in der Langendorfer Straße auf Höhe der Hausnummer 95a am rechten Fahrbahnrand ab. Als sie gegen 12:40 Uhr zu ihrem Pkw zurückkehrte, bemerkte sie einen Unfallschaden am vorderen linken Kotflügel. Der entstandenen Sachschaden liegt bei 1000€. Der Unfallverursacher ist unbekannt.

Unfallzeugen, die Hinweise machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Neuwied, unter der Rufnummer 02631/878-0 in Verbindung zu setzen.

Neuwied – Aus Eifersucht resultiert Körperverletzungsdelikt

Am 18.05.2017 gegen 20:30 Uhr schlug ein männl. Täter dem Geschädigten in der Heddesdorfer Straße mit der flachen Hand ins Gesicht. Das Motiv der Tat war Eifersucht. Der Geschädigte soll zuvor die Freundin des Beschuldigten „angebaggert“ haben. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung wurde erstattet.

Neuwied-Irlich –  Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am 18.05.2017 gegen 22:15 Uhr parkte die Geschädigte ihr Fahrzeug in einem Feldweg rechtsseitig der Kreisstraße 16 (Rodenbacher Straße) und blieb zunächst noch in ihrem Fahrzeug sitzen. Der Unfallverursacher befuhr zeitgleich die Kreisstraße 16 in Fahrtrichtung Kreisstraße 112. In einer Linkskurve kam  er aufgrund von überhöhter Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der Pkw touchierte zunächst ein Straßenschild und rutschte anschließend  in den abgestellten Pkw der Geschädigten. Durch den Aufprall wurde die Geschädigte in ihrem PKW leicht verletzt.

An beiden Fahrzeugen sowie einem Verkehrsschild entstand Sachschaden in Höhe mindestens 2500€. Beide Fahrzeuge waren zudem nicht mehr fahrbereit.

Polizeiinspektion Neuwied

Radfahrerin bei Unfall in Koblenz schwer verletzt

Am Mittwoch, 17.05.2017 wurde eine Radfahrerin bei einem Unfall um 09.40 Uhr in der Koblenzer Löhrstraße schwer verletzt. Die 63 Jahre alte Frau schob ihr Rad zunächst auf dem Rad-/Fußgängerweg der Löhrstraße in Richtung Hauptbahnhof.

Hinter der Einmündung Roonstraße stieg sie auf ihr Rad und fuhr, ohne den fließenden Verkehr zu beachten, in die Löhrstraße ein. Hierbei wurde sie von einem ebenfalls in Richtung Bahnhof fahrenden Pkw erfasst. Mit dem Verdacht auf mehrere Rippenfrakturen wurde die schwer verletzte Frau in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert.

„Genialer Diebstahltrick“ funktionierte nicht – Handydiebe erwischt

Das hatten sich die beiden Jugendlichen, 16 und 17 Jahre alt, wohl anders ausgemalt….
Beide wollten am gestrigen Mittwoch (17.05.2017, 10.05 Uhr) ein Handy in einem Elektrofachmarkt am Koblenzer Zentralplatz klauen und machten sich Gedanken, wie sie die Diebstahlsicherung im Ein- bzw. Ausgangsbereich umgehen könnten. Nun kamen sie auf die glorreiche Idee, das Handy mit Alufolie zu umwickeln, um die Alarmanlage auszutricksen. Dies schlug jedoch fehl, denn trotz dieses „genialen Tricks“ löste der Alarm aus und beide Nachwuchsdiebe wurden erwischt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Polizeipräsidium Koblenz

Fahren unter Drogeneinfluss

Eine 22-jährige Fahrzeugführerin aus der VGV Vordereifel, wurde am 17.05.2017, gegen 09:00 h, in der Ortslage Bell, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden bei der Autofahrerin drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Vortest bestätigte den Drogenkonsum. Der Fahrzeugführerin wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ihr droht eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot.
Sachbeschädigung durch Graffiti:
Wie der Polizei Mayen erst gestern bekannt wurde, kam es in der Zeit von 12.05.2017 bis 16.06.2017, auf dem Schulgelände der Integrierten Gesamtschule Polch, in den Bereichen der Heinz-Gries-Straße und Dechant-Riegel-Straße zu Sachbeschädigungen durch Graffiti. Bislang unbekannte Täter besprühten mit Farbdosen Wände des Schulgebäudes.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  in Verbindung setzten.
Sachbeschädigung an Pkw:
Wie der Polizei Mayen erst gestern bekannt wurde, kam es am 16.05.2017, in der Zeit von 07:30 h bis 13:30 h zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw, BMW. Das Fahrzeug parkte in der Einsteinstraße in Mayen und wurde durch einen bislang unbekannten Täter zerkratzt. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 800.- €.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  in Verbindung setzten.
Verkehrsunfallflucht:
Am 17.05.2017, kam es in der Zeit von 17:45 h – 21:00 h zu einer Verkehrsunfallflucht in der Gevelsbergstraße in Mayen. Nach bisherigen Ermittlungen befuhrt der flüchtige Fahrzeugführer vermutlich die Mörikestraße, in Richtung Gevelsbergstraße und bog in diese nach rechts ab. Hierbei streifte er mit einem Rad eine Palisade der Grundstückseinfriedung des dortigen Anwesens. Die Palisade und ein Pflasterstein wurden hierbei zerstört. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 150.- €.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  in Verbindung setzten.
Eine 22-jährige Fahrzeugführerin aus der VGV Vordereifel, wurde am 17.05.2017, gegen 09:00 h, in der Ortslage Bell, einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden bei der Autofahrerin drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Vortest bestätigte den Drogenkonsum. Der Fahrzeugführerin wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde unterbunden. Ihr droht eine empfindliche Geldbuße und ein Fahrverbot.

Sachbeschädigung durch Graffiti
Wie der Polizei Mayen erst gestern bekannt wurde, kam es in der Zeit von 12.05.2017 bis 16.06.2017, auf dem Schulgelände der Integrierten Gesamtschule Polch, in den Bereichen der Heinz-Gries-Straße und Dechant-Riegel-Straße zu Sachbeschädigungen durch Graffiti. Bislang unbekannte Täter besprühten mit Farbdosen Wände des Schulgebäudes.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  in Verbindung setzten.

Sachbeschädigung an Pkw
Wie der Polizei Mayen erst gestern bekannt wurde, kam es am 16.05.2017, in der Zeit von 07:30 h bis 13:30 h zu einer Sachbeschädigung an einem geparkten Pkw, BMW. Das Fahrzeug parkte in der Einsteinstraße in Mayen und wurde durch einen bislang unbekannten Täter zerkratzt. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 800.- €.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  in Verbindung setzten.

Verkehrsunfallflucht
Am 17.05.2017, kam es in der Zeit von 17:45 h – 21:00 h zu einer Verkehrsunfallflucht in der Gevelsbergstraße in Mayen. Nach bisherigen Ermittlungen befuhrt der flüchtige Fahrzeugführer vermutlich die Mörikestraße, in Richtung Gevelsbergstraße und bog in diese nach rechts ab. Hierbei streifte er mit einem Rad eine Palisade der Grundstückseinfriedung des dortigen Anwesens. Die Palisade und ein Pflasterstein wurden hierbei zerstört. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 150.- €.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  in Verbindung setzten.

Polizeiinspektion Mayen

Verkehrsunfall mit verletzter Fahrerin

Hörscheid, L 66, 17.05.17, 08.10 h

Der Fahrer einer Forstarbeitsmaschine (Vollernter) befuhr die L 66 von Darscheid kommend in Richtung. Gefell und bog nach links in die K 42 in Richtung. Hörscheid ab, ohne einen auf der L 66 entgegenkommenden Pkw durchfahren zu lassen.

Es kam zum Zusammenstoß zwischen Vollernter und Pkw. Der Pkw stieß frontal gegen die rechte Seite des abbiegenden Fahrzeugs. Hierbei erlitt die Fahrerin des Pkw schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Am Pkw entstand Totalschaden, am Vollernter geringer Schaden.

Polizeiinspektion Daun

Neuwied – zwei Kontrollen und zweimal Auffinden von Betäubungsmitteln

Am 18.05.2017 gegen 00:20 Uhr wurden im Rahmen der Streifenfahrt zwei Personen in der Rommersdorfer Straße einer Personenkontrolle unterzogen. Einer der Beiden drehte sich ganz offensichtlich einen Joint. Die beiden Personen wurden kontrolliert und nach weiteren Betäubungsmitteln durchsucht. Der Joint wurde sichergestellt, ein Platzverweis ausgesprochen.

Im Anschluss wurde gegen 00:45 Uhr im Sohler Weg ein Radfahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nach dem Anhalten gab der Radfahrer sofort gegenüber den Kollegen an, dass er „Gras“ dabei hätte. Bei der Durchsuchung der Person konnten weitere Kleinmengen an Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. In beiden Fällen wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoß gegen das BtmG eingeleitet.

Neuwied – Fahrraddiebstahl

Am 17.05.2017 in der Zeit zwischen 16-17 Uhr wurde ein in der Museumsstraße abgestelltes Fahrrad durch unbekannten Täter entwendet. Das Fahrrad war mittels Spiralschloss an einer Laterne befestigt. Der Wert des Fahrrads beträgt ca. 600€. Es handelt sich um ein lila/ violett und weißes Mountain-Bike des Herstellers Exte in einer 27 Zoll Reifengröße und mit 21 Gängen.

Zeugen, die Hinweise machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Neuwied, unter der Rufnummer 02631/878-0 in Verbindung zu setzen.

Neuwied – Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 17.05.2017 gegen 11:00 Uhr wurde in der Aubachstraße ein „auffälliger“ Roller-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser konnte den Polizeibeamten nur eine Prüfbescheinigung vorlegen. Die techn. Überprüfung des Rollers im Stand deutete auf eine Endgeschwindigkeit jenseits der 50 km/h hin. Außerdem wurden diverse Um- und Ausbauten am Roller festgestellt. Die Sicherstellung des Fahrzeugs wurde zwecks Erstellung eines Geschwindigkeitsgutachtens angeordnet.

Neuwied – Verkehrsunfall mit leicht verletztem Motorradfahrer

Am 17.05.2017 gegen 14:00 Uhr befuhren die Geschädigte und der unfallverursachende Motorradfahrer in vorgenannter Reihenfolge die Bahnhofstraße. An der Kreuzung zur Eduard-Verhülsdonk-Straße verlangsamte die Geschädigte verkehrsbedingt ihr Tempo um nach links abzubiegen.

Dies nahm der Motorradfahrer jedoch anders wahr und setzte zum Überholen an. Beim Abbiegen der  Geschädigten fuhr der Motorradfahrer dieser in die linke Fahrzeugseite. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden, der Fahrer des Motorrads schürfte sich das rechte Knie auf.

Polizeiinspektion Neuwied

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL