Montag, 21. August 2017

Letztes Update:05:21:31 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Diebstahl E-Bike

Montabaur (ots) - Am Freitagmorgen in der Zeit von 10.30 Uhr bis 11.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz einer Bäckerei in der Straße Allmannshausen ein hochwertiges E-Bike der Marke "Haibike" gestohlen. Das Fahrrad wurde entwendet, obwohl es vom 32-jährigen Besitzer aus der VG Montabaur durch ein hochwertiges Faltschloss gesichert wurde. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Polizeidirektion Montabaur

Radfahrer unter Alkoholeinwirkung unterwegs

Zunächst befuhr am 04.08.2017, 15:25 Uhr, ein alkoholisierter 35-jähriger Radfahrer den Radweg des Willy-Brandt-Ufers in Richtung Staustufe. Aufgrund seines nicht mehr fahrtüchtigen Zustandes konnte er einem Poller nicht mehr ausweichen, kollidierte mit diesem und zog sich bei dem Sturz leichte Blessuren zu. Nach einer Erstversorgung durch einen Rettungsdienst, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Ein weiterer alkoholisierter Radfahrer konnte am 05.08.2017 auf dem Radweg der Balduinbrücke festgestellt werden. Eine Streife traf gegen 04:15 Uhr den 22-jährigen Mann in Schlangenlinie fahrend an. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,85 Promille. Auch diesem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Montabaur (ots) - Eine 51-jährige PKW-Fahrerin aus der VG Wirges überquerte gegen 13.25 Uhr die Elgendorfer Straße aus dem Fürstenweg kommend in die Albertstraße. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer auf der Elgendorfer Straße, aus der Stadtmitte kommenden, 47-jährigen PKW-Fahrerin aus der VG Montabaur und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Beide Fahrerinnen und ein siebenjähriger Junge im Fahrzeug der Bevorrechtigten wurden leicht verletzt. Der Sachschaden wurde auf über 20 000 Euro geschätzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Polizeidirektion Montabaur

Blaue Schnur in Niederbieber

Eine kuriose Meldung ging bei der Neuwieder Polizei am Freitagnachmittag ein;  eine blaue Schnur sollte sich über mehre Kilometer durch Niederbieber ziehen.

Es fand sich dann auch tatsächlich die besagte Schnur. Von der Aubachstraße aus folgten die Kollegen dann der Spur bis dann letztlich in Segendorf das Ende erreicht wurde. Dort konnte dann der Verantwortliche angetroffen werden. Der Mann hatte eine große Rolle dieser Schnur auf einem Kleinlaster mitgeführt und irgendwie hatte sich dann das Ende während der Fahrt gelöst und dann das Abwickeln ausgelöst. Der Mann hatte das Malheur  bereits bemerkt und schon mit dem Aufwickeln begonnen. Geschädigt wurde niemand.

Teure Gipsplatten

Von mehreren Autofahrern wurden am frühen Freitagabend Gipsplatten auf der B42 in Höhe des Stadtteils Irlich gemeldet. Der Verantwortliche konnte im Anschluss ausfindig gemacht werden. Es stellte sich heraus, dass die Platten während des Transports nicht richtig gesichert waren. Teuer wird der Vorfall für den Mann in zweifacher Hinsicht.

Die Platten muss er wieder neu kaufen und dazu kommt noch ein Bußgeld wegen der unzureichenden Ladungssicherung.

Randalierer im Gewahrsam

In der Nacht zu Samstag wurden der Polizei Neuwied zwei randalierende Jugendliche in Bereich der Mittelstraße. Es würde laut herumgegrölt und gegen die Mülleimer getreten.

Einer der jungen Männer zeigte sich bei Eintreffen der Kollegen hochaggressiv und ging körperlich und verbal auf die eingesetzten Beamten los. Da er sich nicht beruhigen wollte wurde er in Gewahrsam genommen und verbachte den Rest der Nacht in der Zelle. Der gesamte Einsatz  wurde mittels einer Videokamera dokumentiert, dadurch ist es möglich, dass sich der Richter bei der abschließenden rechtlichen Würdigung des Vorfalls  ein erfreulich  objektives Bild vom Verhalten des jungen Mannes machen kann.

Motorradkontrollen Alteck

Auch an diesem Wochenende wurde wieder verstärkt der Motorradverkehr im Bereich der  Alteck in Visier genommen.  Die beliebte Strecke auf der  L258 zwischen „Haus am Pils“ und dem Wanderparkplatz  wird von Motorradfahrern aufgrund der attraktiven Streckenführung bei gutem Wetter stark frequentiert.  Da die Bereitschaft sich an geltende Verkehrsvorschriften zu halten  bei Anblick eines Streifwagens  deutlich höher ist, wird zu den entsprechenden Zeiten stärker kontrolliert.

Schwere Unfälle in der Vergangenheit belegen die Notwendigkeit dieser Maßnahmen.

Bei der Kontrolle am Samstag wurden einige Manipulationen an der Abgasanlage und Bereifung mit unzureichendem Profil beanstandet.

Vom überwiegenden Anteil der Motorradfahrer wurde die Kontrolle als äußerst positiv und notwendig empfunden.

Polizeiinspektion Neuwied

Verkehrsunfall mit Flucht - Zeugen gesucht

Diez (ots) - Am Freitag, 04.08.2017, gg. 14.45 Uhr, befuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug die Kreisstraße 42 aus Richtung Kördorf kommend in Richtung Rupbachtalstraße. In einer Kurve kam ihm ein weißer Pkw Mercedes über der Fahrbahnmitte entgegen, sodass er ausweichen musste. Er kam nach rechts von der Straße ab und überschlug sich mit seinem Fahrzeug. An dem Pkw entstand erheblicher Sachschaden. Der Fahrer selbst erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Hinweisgeber oder Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Diez unter der Tel.-Nr. 06432/6010 zu melden.

Polizeidirektion Montabaur

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL