Dienstag, 23. Mai 2017

Letztes Update:06:59:46 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Verkehrsunfall mit Flucht

Am Freitag, 12.05.2017 gegen 18.30 Uhr  parkte ein Bürger seinen schwarzen PKW Mazda  auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes in Adenau.

Als er gegen 19.30 Uhr zurückkam  stellte er fest, dass die hintere Tür auf der Fahrerseite erheblich verkratzt war. Vermutlich war ein anderer PKW beim Rangieren gegen seinen PKW gestoßen und anschließend geflüchtet. Bei dem anderen PKW dürfte es sich anhand der Spurenlage um einen weißen PKW gehandelt haben.

Alkoholisterer Randalierer nach Widerstand in Gewahrsam genommen

Ein 18-jähriger Besucher der Veranstaltung „Tanztal“ in Müllenbach wurde in der Nacht zum Samstag nach einem Streit mit anderen aus dem Zelt verwiesen. Daraufhin beleidigte er die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes und trat nach ihnen, verfehlte das Gesicht eines Mitarbeiters des Sicherheitsdienstes nur knapp.

Nachdem die Polizei hinzugerufen war und den alkoholisierten Randalierer zur Dienststelle sistierte,  bekam dieser Wutausbrüche. Er stieß mehrmals mit dem Kopf gegen die Seitenscheibe im Streifenwagen und trat gegen den Sitz. Auf der Dienststelle angekommen randalierte er weiter, beleidigte die eingesetzten Polizisten und weigerte sich aus dem Streifenwagen auszusteigen. Er stemmte sich gegen das Herausziehen aus dem Streifenwagen.

Der Beschuldigte wurde überwältigt und zur Ausnüchterung in die Gewahrsamszelle gebracht. Weiterhin wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfall auf der L 114 bei Weibern

Am 14.05.2017 gegen 09:40 Uhr kam es auf der L 114 zwischen in Rieden und Weibern zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein Pkw überholte zwei vor ihm in gleicher Fahrtrichtung fahrende Fahrradfahrer. Während des Überholvorgangs fuhr ein nachfolgender Pkw, der ebenfalls überholen wollte, mit hoher Geschwindigkeit auf den vorausfahrenden Pkw auf. Beide Pkw kamen von der Fahrbahn ab und erlitten Totalschaden. Die beiden Fahrradfahrer blieben glücklicherweise unverletzt.

Tödlicher Verkehrsunfall auf der Nürburgring Nordschleife

Im Rahmen der Touristenfahrten auf der Nürburgring Nordschleife ereignete sich am Sonntag den 14.05.2017gegen 13:20 Uhr auf der Nordschleife im Bereich des Streckenabschnitts Klostertal ein Verkehrsunfall bei dem eine Person tödlich verletzt wurde.

Der tödlich Verunfallte 48-jährige britische Staatsangehörige  verließ nach einem technischen Defekt sein Fahrzeug und lief entgegen der Fahrbahn in Richtung einer Zufahrt der Nordschleife in Adenau Breidscheid. Er wurde hierbei von einem Fahrzeug erfasst und erlag kurze Zeit später an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Polizeiinspektion Adenau

 

 

 

Junge stürzt beim Spielen durch ein Oberlicht der Schule

KO-Asterstein, Lehrhohl 42

Sonntag, den 14.05.2017, gegen 17:25 Uhr

Am heutigen Nachmittag spielten fünf Jungen im Alter zwischen 13 und 14 Jahren im Bereich der Albert-Schweitzer-Realschule-Plus in Koblenz-Asterstein.

Hier kletterten sie auf ein Vordach der Schule, wobei ein 13jähriger durch ein dort befindliches Oberlicht brach und etwa vier Meter in die Tiefe stürzte.

Der Junge zog sich hierbei Verletzungen zu und wurde mittels eines Rettungswagens in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. Über die Schwere der Verletzungen liegen derzeit keine Erkenntnisse vor.

Polizeipräsidium Koblenz

Verkehrsunfall auf der L 12

Am 13.05.2017 ereignete sich gegen 18:45 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der L 12 zwischen den Ortschaften Waxweiler und Lambertsberg. Ein 19-jähriger junger Mann kam in einer scharfen Rechtskurve von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem Pkw frontal in die angrenzende Böschung im Straßengraben. Durch den Zusammenstoß wurde der junge Mann schwerst verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Andere Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten sich mit der Polizei in Prüm (Tel.: 06551-9420) in Verbindung zu setzen.

Remagen

Am Freitag wurde der Polizei Remagen gemeldet, dass zwei maskierte Personen mit Langwaffen aus einem Transporter heraus in Richtung Felder zielen würden. Im Rahmen der Fahndung konnte das Fahrzeug angetroffen und darin zwei Softairwaffen sowie eine Sturmhaube aufgefunden und sichergestellt werden.

Remagen

Ebenfalls am Freitag kam ein Sondereinsatzkommando der Polizei zum Einsatz. Eine männliche Person hatte vorher mit einer Schusswaffe in Richtung der Nachbarschaft gezielt und sich dann ins Haus zurückgezogen. Die Person konnte widerstandslos überwältigt werden.

Niederzissen – Verkehrsunfall mit Personenschaden

Am Samstag kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Motorrad. Der Motorradfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Franken - Sachbeschädigung

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein PKW beschädigt sowie an einem weiteren ein Kennzeichen entwendet.

Die Polizei Remagen erbittet Hinweise unter 02642/93820

oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Verkehrsunfälle

Insgesamt ereigneten sich am Wochenende 15 Verkehrsunfälle mit Sachschäden, in einem davon kam es zum Personenschaden. In 4 Fällen kam es zur Berührung mit Wild.

16jähriger Zweiradfahrer leicht verletzt

Am Samstagabend wurde in Mayen im Triaccaweg ein 16jähriger Zweiradfahrer bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein 60jähriger PKW-Fahrer wollte nach links in eine Einfahrt einbiegen. Hierzu holte er nach rechts aus. Als der Zweiradfahrer, der sich hinter dem PKW befand, an diesem vorbeifahren wollte, zog der PKW nach links und touchierte den Zweiradfahrer. Dieser erlitt durch den Aufprall Prellungen und Schürfwunden und wurde zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus verbracht.

Geparkter PKW beschädigt

Am Freitag wurde in Mendig, Schulstraße in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr ein geparkter blauer Audi beschädigt. Der Unfallverursacher touchierte diesen an der linken vorderen Fahrzeugseite und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Fehler beim Ausparken

Am Samstag wurde in der Zeit von 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Parkplatz Blumen Risse/Netto Markt in Mayen ein Renault Clio vorne rechts beschädigt. Vermutlich stieß ein weiteres Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken dagegen und entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle.

Versuchter Einbruch

In der Zeit vom 28.04.-12.05.2017 wurde in Rüber, Gappenacher Straße versucht, in eine Garage einzubrechen. Aus unerklärlichen Gründen gelang dies dem oder den Täter/n nicht, so dass nichts entwendet wurde.

Einstieg in Rohbau

In Kerben stiegen unbekannte Täter in der Zeit vom 08.05.-13.05.2017 im Dammweg in einen Rohbau ein und entwendeten dort Werkzeug und Material.

PKW am helllichten Tag während dem Einkaufen aufgebrochen

Am Samstag wurde auf dem Netto-Parkplatz in Mayen ein Mercedes durch bislang unbekannte Täter aufgebrochen und ein Navigationsgerät entwendet. Dies geschah  in der Zeit von 16:00 Uhr – 17:15 Uhr.

Hinweise werden an die Polizei Mayen unter der Telefonnummer 02651/8010 oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erbeten.

Fahren unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht von Samstag auf Sonntag sollte in Mertloch ein Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Fahrer flüchtete, versteckte sein Fahrzeug hinter einer Hecke und trat mit seinem Beifahrer die Flucht an.

Beide konnten schließlich im Rahmen der Fahndung angetroffen werden. Hier stellte sich heraus, dass der 30jährige Fahrer nicht unerheblich unter Alkoholeinfluss stand und zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis folgen nun. Auch die Fahrzeughalterin, die den Fahrer vermutlich ohne Fahrerlaubnis hat fahren lassen, erwartet ein Strafverfahren wegen Dulden des Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Polizeiinspektion Mayen

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL