Dienstag, 25. April 2017

Letztes Update:10:25:21 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Fahrzeugkontrolle mit Verfolgungsfahrt und Widerstand

Am 14.04.2017 gegen 02:00 Uhr fiel einem Streifenwagen in Neuwied, OT Heimbach-Weis ein Roller auf, der mit auffällig hoher Geschwindigkeit fuhr. Nachdem der Roller zudem noch eine rote Baustellenampel ignorierte, sollte er gestoppt werden. Er missachtete allerdings das Anhaltesignal und flüchtet. In einer Kurve kam er zu Fall, der Fahrer konnte seinen Roller aber wiederaufrichten und die Flucht fortsetzen, bevor er von den Beamten erreicht werden konnte.

In einer weiteren Kurve stürzte er wieder. Dabei beschädigte er einen geparkten Pkw. Wieder versuchte er seinen Roller aufzurichten und die Flucht fortzusetzen. Diesmal konnte er aber durch die Beamten daran gehindert werden. Bei dem erneuten Fluchtversucht wurde der Streifenwagen leicht beschädigt. Nun versucht der Mann wegzulaufen. Die Beamten bringen ihn zu Boden und fesseln ihn. Dabei leistet der Mann Widerstand.

Ein späterer Atemalkoholtest ergab ein Ergebnis von 1,29 Promille. Der Mann wird wegen Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte und Gefährdung des Straßenverkehrs angezeigt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Unfall B42 Abfahrt Engers. Fahrzeug überschlägt sich

Am 15.04.2017 gegen 12:30 Uhr überschlug sich ein Pkw aufgrund unangepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn  in der Abfahrt Engers, von der B42 kommend, und blieb auf dem Dach im Graben liegen. Der Fahrer blieb unverletzt.

Die Feuerwehr Neuwied war mit 24 Mann und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Die Abfahrt Engers wurde kurzzeitig voll gesperrt.

Serie von Pkw-Aufbrüchen in der Nacht von Samstag auf Sonntag

In der Nacht von Samstag den 15.04.2017 auf Sonntag den 16.04.2017 kam es im Bereich der Kirmeswiese in Neuwied zu mehreren Pkw-Aufbrüchen. Soweit bekannt, wurden bei drei Pkw die Seitenscheiben eingeschlagen. Über die Höhe des Stehlguts ist bisher nichts bekannt.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Neuwied.

Polizeiinspektion Neuwied

Herausgehobene Gullydeckel in Gondershausen

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden mehrere Gullydeckel in der Ortslage Gondershausen aus ihren Schachtrahmen entnommen. Obwohl ein Pkw über einen offenen Straßenablauf fuhr, entstand glücklicherweise kein Schaden.

Hinweise bezügl. der Verursacher bitte an die Polizeiinspektion Boppard unter der Telefonnummer 06742-8090 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer

56329 St. Goar, 14.04.2017, 17:30

Am Freitag Nachmittag kam es zu einem Unfall zwischen zwei Fahrradfahrern auf einem Verbindungsweg in St. Goar, welcher parallel zur B9 verläuft. Während ein Radfahrer das Verkehrszeichen „Radfahren verboten“ missachtete, fuhr der zweite Radfahrer von einem Privatgelände auf den Weg auf. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste ein Radfahrer ab und überschlug sich. Die hieraus folgenden Schürfwunden und Hämatome mussten medizinisch versorgt werden. Ein Fahrradhelm wurde nicht getragen.

Polizeiinspektion Boppard

Erstmeldung - Schwerer Verkehrsunfall mit 3 Verletzten

Altenkirchen, Wiedstraße, Bereich Konrad-Adenauer-Platz

Sonntag, den 16.04.2017, gegen 06:39 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache verliert der 19 jährige PKW Fahrer aus dem Kreis Hamm/Sieg, in der Ortslage Altenkirchen, in einer Linkskurve, die Kontrolle über sein Fahrzeug und wurde nahezu ungebremst gegen eine Hauswand geschleudert. Der Fahrer und seine zwei Mitfahrer werden durch den Aufprall schwer verletzt.

Polizei und Rettungskräfte sind im Einsatz.

Polizeipräsidium Koblenz

Sachbeschädigung durch Graffiti bei der TUS Koblenz

Koblenz Oberwerth. In der Nacht vom 13.04. zum 14.04. wurde die Geschäftsstelle der TUS Koblenz mit Graffiti besprüht. Hinweise zum Verursacher liegen derzeit nicht vor. Die Tat könnte jedoch einen Bezug zum Auswärtsspiel der TUS Koblenz in Kassel am Ostermontag haben.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu den Tatverdächtigen geben können, melden  sich bitte bei der Polizeiinspektion 1 unter Telefon 0261/103-2510 melden.

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Koblenz Innenstadt. Am 14.04.2017, gegen 22.35 Uhr kam es auf der B9 in Fahrtrichtung Rhens, Höhe Siechhaustal zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw. Der erste Pkw musste verkehrsbeding anhalten, der dahinter fahrende Pkw kam ebenfalls noch zum Stehen, nur der letzte Pkw erkannte dies zu spät und fuhr auf seinen Vordermann auf. Dieser wurde dann noch auf den ersten Pkw geschoben. Der  29jährige Unfallverursacher aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis wurde leicht verletzt. An den beiden letzten Pkw entstand hoher Sachschaden, so dass beide abgeschleppt werden mussten.

Trunkenheitsfahrt

Koblenz Moselweiß. Am 15.04.2017, gegen 05.58 Uhr wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei einem 39jährigen Pkw-Fahrer aus dem Kreis Mayen-Koblenz Atemalkoholgeruch wahrgenommen. Ein anschließen durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1.41 Promille. Der Fahrer wurde anschließend zwecks Blutprobe zu Dienststelle verbracht. Sein Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Er muss jetzt wohl im Rahmen des Strafverfahrens mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen.

Räuberischer Diebstahl

Koblenz Innenstadt. Am 15.04.2017, gegen 10.35 Uhr fiel einem Ladendetektiv eines Einkaufscenters ein Ladendieb auf, der mehrere Etiketten von Kleidungsstücken in einer Umkleidekabine manipulierte, um somit eine Alarmauslösung zu verhindern. Die Kleidungsstücke steckte er anschließend in seinen Rucksack. Nachdem der 52jährige Beschuldigte aus dem Kreis Neuwied das Geschäft verlassen hatte, wurde er von dem Detektiv angesprochen und sollte in dessen Büro verbracht werden. Der  Beschuldigte setzte sich jedoch gegen diese Maßnahme zu Wehr, indem er den Detektiv mehrfach schlug. Ein weiterer Mitarbeiter kam zu Hilfe. Bei dem Versuch den Beschuldigten am Boden zu fixieren biss dieser den beiden Mitarbeitern in die Hände. Beide wurden dadurch leicht verletzt. Die hinzugezogenen Polizeibeamten durchsuchten den  Beschuldigten und nahmen ihn anschließend zur Anzeigenaufnahme mit zur Dienststelle. Das durch den Beschuldigten entwendete Diebesgut hatte einen Wert von etwa 116,- Euro.

Polizeipräsidium Koblenz

Sachbeschädigung an einem Wegkreuz

Pronsfeld. Unbekannte beschädigten von Dienstag, 11.04.2017, auf Mittwoch, 12.04.2017, das sogenannte „Matzerather Kreuz“, ein aus dem 17. Jahrhundert stammendes Wegkreuz, aufgestellt in der Gemarkung Pronsfeld nahe der K 120 in Richtung Schlossheck. Das Wegkreuz war erst im Jahre 2010 aufwendig restauriert worden.

Ermittlungen wegen Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung werden durch die Polizeiinspektion Prüm geführt.

Sachdienliche Hinweise erbeten an Polizei Prüm, Tel.: 06551-9420

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL