Samstag, 24. Juni 2017

Letztes Update:02:17:29 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Lahnstein Radfahrerin wird übersehen und verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in der Brückenstraße am Donnerstagnachmittag  wurde eine Radfahrerin schwerverletzt. Die 48-jährige Unfallverursacherin übersah beim Abbiegen in die Straße Auf Brühl die neben ihr fahrende Radlerin und touchierte sie. Dadurch kam die 49-Jährige zu Fall und brach sich dabei ein Bein. Die Verletzte wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.  An PKW und Fahrrad entstanden nur minimale Beschädigungen.

Heckklappe zerkratzt

Bislang Unbekannte haben am Donnerstag zwischen 7 und 16 Uhr in der Stauffenbergstraße, Höhe Anwesen Nr.13., die Heckklappe eines dunkelgrauen VW Polo zerkratzt. Der oder die Täter ritzten in großen Buchstaben „Huhu“ in den Lack. Zudem beschädigten sie noch eine Rückleuchte an dem PKW. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Wer Hinweise auf die Tat geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Lahnstein, Telefon 02621/9130, in Verbindung zu setzen.

Dachsenhausen, Motorradfahrer übersehen und leicht verletzt

Glücklicherweise wohl nur leicht verletzt wurde am Donnerstagnachmittag ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Ortsumgehung Dachsenhausen. Ein aus Richtung Gemmerich kommender PKW-Fahrer missachtete an der Einmündung zur L 335 die Vorfahrt des aus Brauchbach kommenden Bikers. Bei dem Zusammenstoß zog sich der 24-jährige augenscheinlich nur leichte Verletzungen zu.  Er wurde vorsorglich durch das DRK in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge waren so beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der Gesamtschaden wird auf 10.000,- € geschätzt.

Koblenz, Kotflügel zerkratzt

Bislang Unbekannte haben am Donnerstag zwischen 08.15 und 20.45 Uhr den Kotflügel eines PKW Mini zerkratzt, der auf dem Kirchengelände in der Ellingshohl abgestellt war. Der Schaden wird auf 400,- € geschätzt.

Wer Hinweise auf die Tat geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Lahnstein, Telefon 02621/9130, in Verbindung zu setzen.

Polizeiinspektion Lahnstein

Einbruchsversuch in Koblenzer Cocktailbar

In der Nacht zum Donnerstag, 08.06.2017 wollten Unbekannte in eine Cocktailbar in Koblenz, Altenhof, einbrechen. Diese versuchten vergeblich den Profilzylinder der Eingangstür herauszuziehen. Bei der Anzeigenaufnahme wurde festgestellt, dass an einem Seitenfenster frische Hebelspuren erkennbar waren.
Der Sachschaden beträgt mehrere einhundert Euro.
Hinweise nimmt die Kripo Koblenz unter der Telefonnummer 0261-1031 entgegen.

Motorradfahrerin stürzt im Glockenbergtunnel
Leichte Verletzungen zog sich eine 26 Jahre alte Motorradfahrerin bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 08.06.2017, gegen 12.30 Uhr im Koblenzer Glockenbergtunnel zu.
Diese war dort aus Richtung Stadtmitte kommend, in Richtung Ehrenbreitstein unterwegs. In der lang gezogenen Linkskurve des Tunnels kam sie vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Tunnelwand und stürzte zu Boden. Hierbei zog sich die Frau Prellungen und Schürfwunden zu. Sie wurde anschließend zur Untersuchung in ein Koblenzer Krankenhaus eingeliefert, das Motorrad musste abgeschleppt werden. Sachschaden: 1000.- Euro.

Unfallflucht um Gülser Turnerheim
Die Polizeiinspektion Koblenz 2 bittet um Hinweise zu einer Unfallflucht, die sich in der Nacht zum Donnerstag, 08.06.2017 in Koblenz-Güls, Am Turnerheim, ereignete. Dort wurde ein geparkter Ford-Transit beschädigt. (3000.- Euro Schaden). Gesucht wird ein größeres Fahrzeug, evtl. Sprinter, welcher die Eisheiligenstraße in Richtung Gulisastraße befuhr und dann nach links in die Straße „Am Turnerheim“ einbog. Dort setzte der Fahrer / die Fahrerin das Fahrzeug zurück und stieß hierbei gegen den am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford.
Anschließend flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle.
Hinweise bitte an die Polizei Koblenz, Telefon: 0261-1032911.

 

POLIZEIPRÄSIDIUM KOBLENZ

Brüder gerieten in Streit ***Zeugen gesucht

Am heutigen 08.06.2017 gegen 12.00 Uhr wendete sich ein 28-jähriger afghanischer Staatsangehöriger in der Römerstraße hilfesuchend an einen Polizeibeamten. Der Beamte konnte am Kopf des blutenden Mannes eine Schnittwunde erkennen, die ihm laut eigenen Angaben von seinem 38-jährigen Bruder mit einem Messer beigebracht wurde. Um eine Gefahr durch weitere Tathandlungen zu unterbinden und eine Festnahme des Tatverdächtigen zu ermöglichen, wurden weitere Polizeikräfte hinzugezogen, so dass der Beschuldigte wenig später in seiner Wohnung festgenommen werden konnte. Der Geschädigte wurde nach ambulanter Behandlung in einem Krankenhaus wieder entlassen.

POLIZEIINSPEKTION ST. GOARSHAUSEN - Telefon 06771/9327-0 - E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. '; document.write( '' ); document.write( addy_text84037 ); document.write( '<\/a>' ); //--> Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Verkehrsunfall - Personenschaden - LKW umgekippt

Am Donnerstag, den 08.06.2017 gegen 14:35 Uhr wurde der Polizeiinspektion Bendorf ein Pannenfahrzeug auf der Bundesstraße 42, kurz hinter Bendorf in Fahrtrichtung Neuwied gemeldet. Aufgrund dieser Gefahrenlage wurde die Örtlichkeit unter Hochdruck aufgesucht. Noch während der Anfahrt der Polizeikräfte meldeten diverse Verkehrsteilnehmer über die Notrufleitung, dass ein LKW im o.g. Bereich auf ein Pannenfahrzeug aufgefahren sei. Die Fahrbahn sei nun blockiert. Rettungsdienst und Feuerwehr wurden ebenfalls angefordert.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten wurde festgestellt, dass der LKW (26-Tonner) durch den Auffahrunfall umkippte und die Fahrspur in Fahrtrichtung Neuwied dadurch blockierte. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden nach Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Die Sperrung dürfte aufgrund der Bergungs- und Räumarbeiten noch bis mindestens 19:00 Uhr andauern.

Polizeiinspektion Bendorf

Lahnstein PKW überschlägt sich – Fahrerin nur leicht verletzt

Glück im Unglück hatte am Mittwochmorgen eine PKW-Fahrerin, die auf der B 42 in Richtung Süden unterwegs war. Die 35-jährige war hinter der Abfahrt Lahnstein-Nord auf den Grünstreifen geraten und hatte dort einen Leitpfosten überfahren. Beim Versuch gegenzusteuern geriet ihr Fahrzeug völlig außer Kontrolle und stieß gegen die Mittelschutzplanke. Durch den Aufprall überschlug sich der PKW, landete auf dem Dach und rutschte noch etwa 40 m über die Fahrbahn.  Die Frau wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Ihr Fahrzeug wurde hingegen erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf 20.000 € geschätzt. Wegen des Unfalls kam es zu Verkehrsbehinderungen, da die Bundesstraße zeitweise komplett gesperrt bzw. nur eine einspurige Verkehrsführung möglich war.

Polizeiinspektion Lahnstein

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL