Samstag, 29. April 2017

Letztes Update:07:22:40 AM GMT

region-rhein.de

Fleisch mit Schrauben versetzt und ausgelegt

Konz. Hinweis auf Auslegen von möglicherweise präparierten Fleischködern.

Spaziergänger fanden bereits am Abend des 10. April nahe dem Fußweg, der die Straße Mattheiser Acht mit dem Weißdornweg verbindet, einen möglicherweise präparierten Fleischköder.

In einem Fleischstück waren zwei Schrauben eingerollt.

Die Finder alarmierten die Polizeiwache Konz. Außer diesem Fleischstück konnten keine weiteren vermeintlichen Köder festgestellt werden. Zur Herkunft können bisher keine Angaben gemacht werden.

Der Köder wurde sichergestellt und zur weiteren Untersuchung dem Veterinäramt übergeben.

Die Kriminalpolizei Trier hat die Ermittlungen übernommen und fragt: „Wer kann Hinweise zu dem abgelegten Fleisch oder der Person machen, die das Fleisch abgelegt hat? Gibt es ähnliche Feststellungen an anderen Orten? Gibt es Geschädigte, deren Hunde einen solchen „Köder“ gefressen haben?“

Die Polizei bittet potenzielle Zeugen sich bei der Kriminalinspektion Trier, Tel. 0651/9779-2290, zu melden.