Samstag, 25. November 2017

Letztes Update:09:42:23 PM GMT

region-rhein.de

Autoknacker in Koblenz Güls unterwegs

Gleich mehrere Autobesitzer meldeten sich am gestrigen Morgen (19. April 2017) bei der Koblenzer Polizei um einen Einbruch in ihr Fahrzeug anzuzeigen.

In den bislang fünf bekannten Fällen, die alle im Koblenzer Stadtteil Güls stattfanden, wurden Navigationsgeräte, einmal sogar das komplette Lenkrad, aus den geparkten Pkw gestohlen.

Der oder die Täter waren jeweils in den Abend- oder Nachtstunden aktiv und gelangten unbemerkt an ihre Beute.

So wurden zwei Autos in der Karl-Mannheim-Straße geknackt. Hier wurden die Seitenscheiben eines Mercedes GLC und eines 3-er BMW eingeschlagen und jeweils die fest eingebauten Navis nebst Steuerungseinheiten ausgebaut.

Auch im Maastrichter Ring fielen den Einbrechern zwei Autos auf, in denen sich hochwertige Navis befanden.

Hier wurden zwei geparkte BMW gewaltsam geöffnet und in einem Fall das komplette Lenkrad mitgenommen.

Durch die eingeschlagene Beifahrerscheibe gelangten die Täter weiterhin in einen VW-Tiguan, der im Bisholderweg stand und bauten auch hier die Navigationseinheit aus.

Ersten Ermittlungen zufolge beläuft sich der entstandene Gesamtschaden auf mehr als 15.000 Euro.

Die Kriminalpolizei Koblenz hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die am gestrigen Tag und in der vergangenen Nacht auffällige Personen oder Fahrzeuge in Güls feststellten oder sonstige Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 0261/103-0 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. zu melden.

POLIZEIPRÄSIDIUM KOBLENZ