Samstag, 24. Juni 2017

Letztes Update:02:17:29 PM GMT

region-rhein.de

Verkehrsunfall mit Personenschaden

Ein 25-jähriger Mann aus dem Westerwald befuhr mit einem Kleintransporter, am 18.05.2017 gegen 12:00 h, die K26 aus Richtung Mayen kommend, in Fahrtrichtung Betzing. Ein 55-jähriger Mann aus Mayen, befuhr mit seinem Pkw, die K26 in entgegengesetzter Richtung. In einer leichten Rechtskurve kam  der Fahrer des Transporters aufgrund von Unachtsamkeit auf die linke Straßenseite. Es kam zu einem versetzten Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrer wurden zum Glück nur leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 10000.- €. Ein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Verkehrskontrolle – Überwachung der Geschwindigkeit
Die Polizeiinspektion Mayen führte am 18.05.2017, in der Zeit von 13:00 h bis 14:15 h, in der Virchowstraße, in Mayen eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Lasermessung durch. Die Geschwindigkeit an dieser Örtlichkeit ist auf 30 km/h begrenzt.
Innerhalb der kurzen Kontrollzeit wurden 18 Verwarnungen wegen Geschwindigkeitsverstößen durch die kontrollierenden Beamten ausgesprochen. In einem Fall musste eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt werden (55 km/h).

Diebstahl von Weidezaungerät
In der Nacht vom 17. auf 18.05.2017, wurde in Mendig, im Bereich der Molkereistraße, von einer Weide ein Weidezaungerät (Wert: ca. 150.- €) durch bislang unbekannte Täter entwendet.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   in Verbindung setzten.

Versuchter Einbruch in Wohnhaus
Am 18.05.2017, kam es in, Bell, im Bereich der Gänsehalsstraße, in der Zeit von ca. 15:00 h – 17:30 h zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl. Bislang unbekannte Täter versuchten die Haustür eines Wohnhauses aufzuhebeln, ließen dann aber von diesem Vorhaben ab. Vermutlich wurden die Täter bei der Tatausführung gestört.
Zeugen, die zu diesem Vorfall sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte mit der Polizeiinspektion Mayen unter der Tel: 02651 / 8010 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   in Verbindung setzten.