Dienstag, 17. Oktober 2017

Letztes Update:04:12:44 PM GMT

region-rhein.de

Verdächtige Einbrecherinnen festgenommen

Koblenz (ots) - Zwei sich auffällig verhaltende Personen wurden am gestrigen Morgen (10. Oktober 2017) der Koblenzer Polizei gemeldet.

Eine aufmerksame Zeugin beobachtete die beiden Frauen, wie diese um kurz vor 10.00 Uhr ein Haus und die Umgebung in der Laurentiussiedlung ausspionierten und sich anschließend offenbar unberechtigt Zutritt zu einem Anwesen verschafften. Sie alarmierte sofort die Polizei.

Die wenig später eintreffenden Beamten stellten fest, dass eine Terrassentür des Mehrfamilienhauses aufgehebelt war und Bargeld aus der Wohnung gestohlen wurde.

Dank einer guten Personenbeschreibung der Zeugin und auch der Angabe der Fluchtrichtung, konnten im Rahmen der Fahndung die beiden Damen wenig später in der Moselweißer Straße angetroffen und kontrolliert werden.

Die Frauen, die in Bendorf wohnhaft sind, gaben an, nichts mit der Sache zu tun zu haben. Da aber die Personenbeschreibung passte, wurden die 21- und 14-Jährigen durchsucht. Neben Bargeld in den Taschen wurde im BH der älteren Tatverdächtigen ein verbogener Schraubendreher gefunden. Die 21-Jährige gab an, dass sie diesen lediglich zur Stützung ihres BHs benötige. Sowohl die Geldscheine, als auch der Schraubendreher wurden sichergestellt.

Bei einer Gegenüberstellung der Tatverdächtigen mit der Zeugin, erkannte diese die beiden eindeutig wieder. Die Einbrecherinnen wurden mit zur Dienststelle genommen. Nach Anzeigenaufnahme und weiterer Befragung wurde die 14-Jährige ihrer Mutter übergeben und die 21-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen.

Polizeipräsidium Koblenz