Dienstag, 25. April 2017

Letztes Update:12:11:31 PM GMT

region-rhein.de

RSS

SPD Rhein-Lahn verleiht wieder Jugendpreis - Bewerbungen erwünscht

Drucken

Auch in diesem Jahr zeichnet die SPD Rhein-Lahn wieder eine auf dem Gebiet der Jugendarbeit ehrenamtlich in besonderem Maße engagierte und damit für die Gesellschaft vorbildliche Person mit ihrem im Jahr 2016 ins Leben gerufenen Jugendpreis aus. Aber auch eine Gruppe, Institution oder Verein kann möglicher neuer Träger der Auszeichnung sein.

Anders als beim SPD-Bürgerpreis, bei dem der SPD-Kreisvorstand aus eigenem Blickwinkel heraus mögliche Preisträger ins Auge fasst und schließlich die Entscheidung über den Sieger trifft, will man aufgrund der gemachten guten Erfahrungen im vergangenen Jahr, in dem der Preis erstmalig verliehen wurde, auch dieses Mal wieder auf Bewerbungen aus der Bevölkerung setzen: Ab sofort sind Vereine, Institutionen oder Einzelpersonen wieder aufgerufen, in der Jugendarbeit weit über das übliche Maß hinaus engagierte und zum Wohle von Kindern oder Jugendlichen im Rhein-Lahn-Kreis tätige (Einzel-)Persone(n), Gruppen, Vereine oder Institutionen vorzuschlagen.

Die Überreichung des diesjährigen SPD-Jugendpreises im Rhein-Lahn-Kreis, der mit einem Geldbetrag, einer Glastrophäe und einer Urkunde dotiert ist, erfolgt dieses Mal im Rahmen des Sommerfestes der SPD Rhein-Lahn, das am Sonntag, 18. Juni 2017, ab 11.00 Uhr, in Allendorf, steigt.

Bewerbungen einreichen

Mit einer entsprechenden Begründung, die möglichst umfassend die Tätigkeiten des oder der Vorgeschlagenen sowie Zahlen und Fakten beinhalten sollte, können bis einschließlich 1. Mai 2017 Anregungen bei der SPD-Regionalgeschäftsstelle Koblenz, Hohenzollernstraße 59, 56068 Koblenz, Fax: 0261 30482-32 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. eingereicht werden.

Kriminalitätsstatistik 2016 für den Bereich der Polizeiinspektion Lahnstein.

Drucken

Allgemeine Entwicklung

Im Jahr 2016 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der PI Lahnstein insgesamt 1884 Straftaten. Im Vergleich zum Vorjahr (1957 Straftaten) ist somit ein Rückgang um 73 Taten (-3,7%) zu verzeichnen. Somit sind im 2.Jahr in Folge die Straftaten leicht rückläufig.

Für das Stadtgebiet Lahnstein wurden 1146 Fälle (2015: 1320) gezählt, was einen Rückgang von  176 Straftaten (- 13,2 %) bedeutet.

In Braubach und Dachsenhausen wurden 211 Taten (2015: 167) verzeichnet, mithin ein Anstieg um 44 Fälle (26,3 %). Der Hauptgrund für diesen Anstieg liegt in einer Serie von Einbrüchen in Gartenhäuser im Bereich Braubach.

Für die Koblenzer Stadtteile Pfaffendorf und Horchheim wurden 527 Straftaten (2015: 470) registriert. Hier ist somit ein Anstieg um 57 Straftaten (12,1 %) festzustellen.

Bei der Betrachtung der Aufklärungsquote bzgl. des Gesamtstraftatenaufkommens ist mit 67,8 % ein leichter Anstieg im Vergleich zum Vorjahr (2015: 65 %) festzustellen. Zuvor war ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen (im Jahr 2014: 71,4 %), so dass man in 2016 von einer Stabilisierung des Aufklärungs-Niveaus sprechen kann.

Von insgesamt 738 im Jahr 2016 ermittelten Tatverdächtigen (2015: 776) waren 537 und damit 72,8 % männlich. 579 Tatverdächtige (78,5 %) waren zwischen  16 und 32 Jahre alt. Mit 175 liegt der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen bei 23,7 % (2015: 179), was einem Anstieg von 23,1 % darstellt.

Weiterlesen...

Kamper-Karnevals-Club 84 e.V.

Drucken
Große Erfolge für Silver Stars und Silver Sparks

Beim 3. Showtanzfestival des NCW Waschem in Koblenz-Wallersheim konnten sowohl die Silver Stars, als auch die Silver Sparks nach phantastischen Leistungen große Erfolge mit nach Hause bringen.

Zunächst starteten nachmittags die Silver Stars mit ihrem Sessionstanz „Aladdin“ in der Juniorenklasse. Noch vor den Funny Boys & Girls der Wallersheimer Möhnen mussten sih die Stars lediglich der KCSK Simmern geschlagen geben und durften sich über einen hervorragenden 2. Platz freuen.

Abends waren dann die Silver Sparks an der Reihe: die Große Tanzgarde des NCV aus Niederlahnstein, die Gülser Seemöwen, die KG Eich, die Traditionsgarde aus Lahnstein und viele weitere namhafte Showtanzgruppen waren am Start und präsentierten eine bunte Vielfalt des Showtanzsports auf einer prachtvoll gestalteten Bühne.

 

Fast drei Stunden mussten die Mädels und Jungs der KKC-Silver Sparks warten, ehe sie endlich – als 11. Starter – an der Reihe waren. Einen perfekten Tanz mit hervorragender Ausstrahlung und Synchronität bis ins Detail belohnte das Publikum mit tosendem Applaus. Die Hoffnung auf eine vordere Platzierung war groß, aber es folgten ja noch neun weitere Gruppen.

Weiterlesen...

CDU im Dialog: Jagd im Spiegel der Gesellschaft

Drucken

Eine lebendige Gesellschaft lebt vom regen Austausch miteinander. Aus diesem Grund hat die CDU-Kreistagsfraktion in 2014 „CDU im Dialog“ ins Leben gerufen, um auch außerhalb von Wahlkampfzeiten mit Bürgern und Vertretern verschiedener Institutionen ins Gespräch zu kommen. Vorsitzender Matthias Lammert (MdL) und die beiden Stellvertreter Günter Groß und Udo Rau luden diesmal in das Hotel Wilhelm von Nassau in Diez ein.

Unter dem Titel „Die Jagd im Spiegel der Gesellschaft“ stand die Veranstaltung der „CDU im Dialog“-Reihe in Diez. Der bis auf den letzten Platz besetzte Klubsaal war eine Bestätigung für das allgemeine öffentliche Interesse an dem vielfach kontrovers diskutierten Thema.

Als Referenten vom Fach konnte der Kreisvorsitzende Matthias Lammert (MdL) den Leiter der Kreisgruppe Rhein-Lahn im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz, Werner Dittmar aus Holzheim, begrüßen. „Die Jagd gehört zu den Themen, die immer wieder die Gemüter erregen“, eröffnete Dittmar seinen Beitrag mit dem Hinweis auf die zu Teil emotionale und kontroverse Bewertung der Jägerei in unserer Gesellschaft. Für den einen gelten Jäger als blutrünstige Menschen, die gerne möglichst viele in der freien Natur lebende Tiere gezielt  töten, für andere dagegen sind Jäger – mit Hinweis auf zunehmende Wildschäden - nicht in der Lage die Zielvorgaben der jeweils beschlossenen Mindestabschusspläne zu erfüllen.

Weiterlesen...

Seelbach lädt ein zum Spielplatzfest

Drucken

Die Ortsgemeinde Seelbach denkt bei ihrem 875-jährigen Jubiläum auch an die Kleinen: Zu einem Spielplatzfest für Groß und Klein laden die Seelbacher am Samstag, 22. April 2017 ab 14.00 Uhr auf den Spielplatz in Seelbach recht herzlich ein. Bei Spaß und Spiel, Kaffee und Kuchen sowie sonstigen Getränken soll der Frühling bei hoffentlich schönem Wetter eingeläutet und die Spielsaison eröffnet werden. Hierbei wird es auch einige Wettbewerbe geben, wo die Kinder um kleine Preise kämpfen können.

Ebenfalls werden am diesem Tag die Gewinner des Luftballonwettbewerbes von 2016 bekannt gegeben und erhalten ihre Preise. Außerdem besteht die Möglichkeit, an den Tischen und Bänken zu malen, um bei dem Gestaltungswettbewerb „Unser Seelbach – gestern und heute“ mitzumachen. Die Prämierung der Bilder erfolgt dann an der Anne-Kerb im Juli durch den Gemeinderat als Jury.

Federführend wird die Veranstaltung durch den Festausschuss, hier insbesondere Karin Trost und Gisela Pierburg, durchgeführt. Gleichzeitig hilft die Kirmesgesellschaft, die am diesem Tag auch bereits die ersten Lose für die Verlosung an der Kirmes anbietet. Da die Veranstaltung im Freien ist, findet Sie nur bei guten Wetter statt. Bei Regen fällt die Veranstaltung aus und wird später nachgeholt.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL