Sonntag, 22. Oktober 2017

Letztes Update:12:59:07 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Wanderung durch den Osteiner Park

Drucken
Rhein-Lahn-Kreis. Zu einer Wanderung durch den berühmten Osteiner Park oberhalb von Rüdesheim lädt die Die Wandergruppe des Seniorenbüros „Die Brücke“ am Mittwoch, 27. September 2017, um 10 Uhr ein. Treffpunkt ist der Parkplatz am Jagdschloss Niederwald in Rüdesheim.

Die Rundwanderung führt zu den Architekturen des Grafen Ostein, der sich hier einen Traum von Architektur und Landschaft erfüllte. Er errichtete eine der frühesten romantischen Parkanlagen in Deutschland. Diese steht als künstlerisches, geschichtliches und städtebauliches Denkmal unter Denkmalschutz und wurde in den vergangenen Jahren wieder aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Ausgehend von der Grundsteinlegung der Sommerresidenz 1763/64 feierte die Parkanlage 2014 ihren 250. Jahrestag. Graf Ostein setzte in den Niederwald an der Hangkante zum Rhein Kleinarchitekturen wie Rittersaal und Zauberhöhle. Zur Besichtigung dieser Zauberhöhle sollten die Teilnehmer eine Taschenlampe mitbringen. Das Mittagessen ist in einem Gasthof in Rüdesheim-Aulhausen geplant. Festes Schuhwerk, Wanderstöcke und Sonnenschutz werden empfohlen. Anmeldungen bei Anneliese Stöhr, Brunnenplatz 1, 65321 Heidenrod, Tel.: 0176/434 080 20, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Unternehmerschule: Treffen in Nastätten

Drucken
Rhein-Lahn-Kreis. Die „Unternehmerschule Rhein-Lahn“, eine zehnteilige Seminarreihe für Unternehmer/innen, veranstaltet vom Institut für Integrative Wirtschaftsförderung mit Unterstützung der WFG Rhein-Lahn, wurde jetzt in der Firma METAV im Industriegebiet in Miehlen als gastgebendem Betrieb fortgesetzt. Unter der Anleitung von Dozent Hermann Kissling wurden Themen wie Finanzplanung, Businessplan, Bilanz, Gewinn- und Verlustrechnung, Buchführung und Kennzahlen behandelt. Auch eine Betriebsbegehung, ein Büchertisch und ein gesundes Mittagessen der Gastgeberin gehörten zum Angebot der Tagesveranstaltung. Der nächste Treffpunkt der „Unternehmerschule Rhein Lahn“ ist das Bürgerhaus in Nastätten am 14. Oktober, von 9 bis 16 Uhr. Dann ist der Steuerberater Dr. Vogelsberger Dozent. Interessenten werden gebeten sich bei Schulleiter Dieter Loboda zu melden, der auch Fragen zur Seminarreihe beantwortet: Tel. 02621/621 86 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Große Katastrophenübung im Rhein-Lahn-Kreis

Drucken
Rhein-Lahn-Kreis. Eine große Kommunikations- und Verlegeübung mit allen Einheiten des Brand-und Katastrophenschutzes führt der Rhein-Lahn-Kreis am Samstag, 23. September 2017, durch. Beteiligt sind dabei der Gefahrstoffzug, die Schnelleinsatzgruppe, die Kreisbereitschaft des Rhein-Lahn-Kreises, das Technische Hilfswerk, der Bundesverband der Rettungshundestaffeln und das Kreisverbindungskommando. Rund. 35 Fahrzeuge werden im Übungszeitraum zwischen 7.30 und 14 Uhr im Einsatz sein.

Für die Übung werden vier Bereitstellungsräume im Kreisgebiet eingerichtet, die von eigens dafür geschulten Einheiten geführt werden. Diese befinden sich in Holzhausen, in St. Goarshausen, in Katzenelnbogen und in Lahnstein. Die Aufgabe ist, dass die Einheiten ihre Fahrzeuge auf vorgegebenen Fahrstrecken zu den Bereitstellungsräumen verlegen. Geleitet  wird die Übung von der Führungsgruppe der Technischen Einsatzleitung. Gleichzeitig soll die Kommunikation über das vorgegebene Digitalfunkkonzept getestet werden. Ein Hinweis für andere Verkehrsteilnehmer: Die Kreisbereitschaft mit insgesamt acht Fahrzeugen bewegt sich im „geschlossenen Marschverband“ fort, das heißt: Die acht Fahrzeuge fahren – mit Blaulicht! – höchstens 40 km/h schnell und sind als ein (!) Fahrzeug anzusehen.

Zum Abschluss treffen alle Einheiten beim Technischen Hilfswerk, Ortsverband Lahnstein, zur Auswertung der Übung ein. Die Einsatzleitung bittet die Bevölkerung für etwaige Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

Amtliche Bekanntmachungen der Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen

Drucken

Erneute Beratung des Einzelhandelskonzeptes

Kamp-Bornhofen soll auch zentraler Versorgungsbereich werden

Einstimmig beschloss der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung auch, dem Entwurf des Einzelhandelskonzeptes für die Verbandsgemeinde Loreley zuzustimmen. Ebenfalls zugestimmt wurde, natürlich, der Ausweisung von zentralen Versorgungsbereichen in den Städten St. Goarshausen und Braubach sowie der Ortsgemeinde Kamp-Bornhofen in der vorgeschlagenen Abgrenzung und Funktionszuweisung. Der Ortsbürgermeister wies vorab darauf hin, dass gleichlautende Beschlüsse auch durch Stadträte Braubach und St. Goarshausen gefasst werden müssen. Danach werde die Sache abschließend im Verbandsgemeinderat Loreley und dort hoffentlich positiv zustimmend behandelt, damit der Investor im Gewerbegebiet endlich loslegen kann.

Frank Kalkofen

Ortsbürgermeister

Weiterlesen...

Tag des offenen Denkmals 10.09.2017

Drucken

Unter dem Motto vom Tag des offenen Denkmals "Macht und Pracht" öffnen Braubacher Denkmäler die Türen für Besucher!

Die Tourist-Information bietet an diesem Tag die Besichtigung des Obertores, Eckpfeiler der ehemaligen Stadtbefestigung, im Zeitraum von 10-16 Uhr an.

Wir freuen uns auf viele interessierte Gäste an diesem Tag.

Das Team von der Tourist-Information

Obertor, Oberalleestraße
Geöffnet: 10-16 Uhr

Weitere offene Denkmäler in Braubach:

Barbarakirche, Untermarktstraße 17
Geöffnet: 11:30-17 Uhr
Führungen: 12-17 Uhr nach Bedarf

Dinkholder Mühle/Bröders Mühle, Im Dinkholder 3
Geöffnet: 10:30-18 Uhr
Führungen: bis 17:30 Uhr nach Bedarf

Martinskapelle, An der alten Burg 5
Geöffnet. 12-17 Uhr

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL