Mittwoch, 23. August 2017

Letztes Update:05:41:13 PM GMT

region-rhein.de

„Ideen für die Heimat“ wurden belohnt

Drucken
Landrat Frank Puchtler und Naspa-Vorstand Michael Baumann stellten die Preisträger vor

Rhein-Lahn-Kreis. Im Frühjahr hatten Landrat Frank Puchtler und die Nassauische Sparkasse einen neuen Wettbewerb ausgelobt: Gesucht wurden „Ideen für unsere Heimat“. Projekte von Bürgern, Unternehmen, Verbandsgemeinden, Ortsgemeinden, Vereinen, Kirchen, Verbänden und anderen gesellschaftlichen Vereinigungen, die ihren Sitz im Rhein-Lahn-Kreis haben, die zur Stärkung der Region Rhein-Lahn beitragen, sollten belohnt und gefördert werden. Jetzt stehen die Sieger fest.

Unbürokratisch und direkt wollte Landrat Frank Puchtler die Menschen im Kreis dazu motivieren, ihre Ideen und Projekte einzureichen. Die Nassauische Sparkasse stellte das Preisgeld zur Verfügung. Nach dem Aufruf im Frühjahr wurden dann zwölf Projektideen eingereicht. Die beiden Sieger wurden jetzt ins Kreishaus eingeladen und erhielten die Glückwünsche des Landrats und des Naspa-Vorstands.

Rainer Ansel von der Senioren-Crew Becheln erhielt den Zukunftspreis Heimat gemeinsam mit seinen zahlreich mitgekommenen Mitstreitern. Diese hatten die Idee, in Becheln, mitten im Dorf direkt an der Durchgangsstraße, eine Mitfahrerbank aufzustellen. Hier kann jeder Platz nehmen, der zu einem bestimmten Ziel fahren möchte und mitgenommen werden will. Es gibt mehrere Ziele zur Auswahl, wobei ein entsprechendes Schild in Position gebracht werden muss. Rainer Ansel berichtete, dass das Preisgeld auch dafür verwendet werden soll, dass an den Zielorten Bad Ems und oder Nassau dann auch wiederum eine solche Bank aufgestellt werden soll, „damit auch die Rückfahrt gesichert ist“.

Der zweite Preisträger des Zukunftspreises ist Thomas Dohm mit seinem Unternehmen d75events aus Laurenburg. Dohm ist Veranstalter von Konzerten und will die altehrwürdige Sängerhalle in Biebrich, die eine hervorragende Akustik und ein einmaliges nostalgisches Ambiente hat, zu einem Konzertsaal und einer Kleinkunstbühne machen. Hierbei steht ihm der Förderverein Sängerhalle FVS Biebrich hilfreich zur Seite.  Am 30. September steht mit „Musicalmelodien“ die erste Konzertveranstaltung auf dem Plan.

Naspa-Vorstand Michael Baumann lobte die ausgezeichneten Projekte, denn sie würden helfen, die Lebensqualität der Menschen im Rhein-Lahn-Kreis weiter zu verbessern. Er versprach, dass die Naspa auch in Zukunft diesen Wettbewerb finanziell unterstützen wird. Landrat Frank Puchtler freute sich über diese Zusage und wünschte den Preisträgern viel Erfolg bei ihren Vorhaben.