Dienstag, 24. Oktober 2017

Letztes Update:05:34:47 PM GMT

region-rhein.de

Große Resonanz auf Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft

Drucken
Rhein-Lahn-Kreis. Mit dieser Resonanz haben die Verantwortlichen nicht gerechnet: Sage und schreibe 670 Rückmeldungen sind auf die Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft bei den Haushalten im Rhein-Lahn-Kreis eingegangen. Hintergrund war, dass der Eigenbetrieb wissen wollte, ob und wie das Abfall-Info des Rhein-Lahn-Kreises „re:tour“  weiter optimiert werden sollte. So wurde z.B. gefragt, ob die Bürgerinnen und Bürgern das Abfall-Info regelmäßig nutzen oder ob der Abfallkalender noch gebraucht wird oder wie der Online-Service der Abfallwirtschaft genutzt wird. Das Ergebnis ist eindeutig, erläuterte der Technische Werkleiter Günter Müller: „Wir beabsichtigen, die bekannte Form des Abfall-Infos vorerst beizubehalten, da sich ein erheblicher Anteil der Haushalte zur Zeit noch über das Abfall-Info informiert.“

Auch Landrat Frank Puchtler freute sich über die positive Resonanz auf die alljährliche Broschüre, bestätigt dies doch, dass die Rhein-Lahn Abfallwirtschaft eine bürgernahe Abfallentsorgung gewährleistet. Die vielen Vorschläge und Anregungen der Bürgerinnen und Bürger – so die Einrichtung einer „Abfall-App“ – sollen, so Landrat Puchtler, in die künftigen Planungen des Eigenbetriebs einfließen. Eine besondere Freude war ihm dann auch, drei glückliche Gewinner der Umfrage auszuzeichnen. Der Eigenbetrieb hatte unter allen Einsendern einen wertvollen Tablet-Computer sowie zwei Einkaufsgutscheine bei Direktvermarkter aus dem Kreis verlost. Gewonnen haben die Einkaufsgutscheine Bernhard Bauer aus Singhofen und  Hubert Wittek aus Lahnstein, das Tablet ging an Helga Weyers aus Bettendorf.