Montag, 20. November 2017

Letztes Update:06:44:37 PM GMT

region-rhein.de

Kennenlern-Runde über den Filsener Kirschenpfad

Drucken

Alleinstellungsmerkmal im Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal

Die Ortsgemeinde Filsen hatte Interessierte aus Filsen und den angrenzenden Ortschaften zu einer Kennenlern-Runde über den Kirschenpfad eingeladen.

Außerhalb der üblichen Kirschenzeit wollten Bürgermeister und Gemeinderat den Gästen im Rahmen einer kleinen Wanderung nicht nur Einblicke in die Historie des Kirschenanbaues anbieten und die Philosophie des neu angelegten Rundweges vorstellen, es galt bewusst, einmal die Herbstzeit auszunutzen, um die bunte Vielfalt unserer wunderschönen Landschaft und imposante Ausblicke in das Weltkulturerbe Oberes Mittelrheintal gezielt vorzustellen und zu präsentieren.

Leider zeigte sich der Herbst um die Mittagszeit dieses Sonntages nicht gerade von seiner besten Seite. Einsetzender Dauerregen sorgte dafür, dass sich nur eine überschaubare Zahl von Interessierten auf dem Dorfplatz einfand und sich nach Begrüßung durch den Beigeordneten Othmar Schneider unbeirrt des Wetters in Richtung Gemarkung in Bewegung setzte.

Letztlich hatte der Wettergott dann mit der kleinen Scharr doch noch ein Einsehen. Der Regen hörte auf und hin und wieder schaute sogar die Sonne zwischen den Wolken hervor und so konnten Landschaftsarchitekt Frank Böwingloh, beim Dienstleistungszentrum ländlicher Raum u.a. verantwortlich für das Vorhaben hier in Filsen, und unser Heimatchronist Alfred Neckenich die Gäste doch noch wie geplant über den Rundweg führen. Im Besonderen wiesen sie immer wieder auf die sich von den verschiedenen Standpunkten aus öffnenden wunderschönen Blicke in die Weite des Rheintales, über die Dächer des am Rhein liegenden Dorfes oder auf die gegenüberliegende Stadt Boppard hin.

Die Wanderung endete wie geplant an der Filsener Grillhütte, wo Vertreter des Filsener Heimatvereins mit einem Glas Kirchwein aufwarteten.

Fazit: Der Filsener Kirschenpfad ist nicht nur während der Kirschblüte und der Reifezeit einen Spaziergang oder eine Wanderung wert. Von dem Rundweg aus tun sich zu allen Jahreszeiten herrliche Bilder und Eindrücke in unsere wunderschöne Heimat auf. Fotos: Hartmut Kup

Für die Ortsgemeinde

Othmar Schneider

Beigeordneter