Montag, 24. Juli 2017

Letztes Update:08:25:50 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Außengelände der Kindertagesstätte „RAMBAZAMBA“ in Lahnstein fertiggestellt

Drucken

THW spendet Kita einen Thron aus Holz

Lahnstein. Seit April dieses Jahres ist das ehemalige Verwaltungsgebäude der Drahtwerke in der C.-S.-Schmidt-Straße mit Leben gefüllt. In den letzten Wochen sind jetzt auch die Spielgeräte im Außenbereich der Kita aufgestellt worden. Neben einem großen Klettergerüst dürfen sich die Kinder der Einrichtung über einen Sandbereich mit Wasserrinne freuen. Ebenfalls im Sandbereich wurde ein kleines Holzhaus mit Sitzecke und einem Eimer zum hoch- und runterziehen aufgestellt. Mit dem Eimer können die Kinder jetzt ganz professionell  den Sand von einer zur anderen Seite befördern.

Zum Ausruhen von der vielen Arbeit der Kinder lädt die Hängemattenschaukel auf der neu angesäten Wiese ein. Als Sonnenschutz werden in den nächsten Wochen noch ein/zwei Sonnensegel auf dem Außengelände angebracht.

Auch die Bauarbeiten selbst waren für die Kinder schon ein spannendes Erlebnis.

Dank Spende der THW-Jugendgruppe Lahnstein dürfen sich die Kinder auch über einen tollen Thron auf dem Außengelände freuen.

Stephanie Ems, Leiterin der Jugendgruppe des THW Lahnstein und Mitarbeiterin in der Kindertagesstätte, baute in den letzten Wochen fünf Holzstühle mit den THW-Kindern als Vorbereitung auf einen Wettkampf. Nun steht einer der großen Holzstühle auf dem neu gestalteten Außengelände der Kindertagesstätte in der C.-S.-Schmidt-Straße.

Alle Kinder und die Mitarbeiter bedanken sich ganz herzlich bei der Jugendgruppe des THW Lahnstein für das tolle Geschenk.

Fachbereichsausschuss 1 tagte

Drucken

Lahnstein. Bei der vor wenigen Tagen durchgeführten Sitzung des Fachbereichssauschusses 1 stand das Thema „Stadtumbau Innenstadt

Oberlahnstein“ im Mittelpunkt. Der Ausschuss wurde dabei über den aktuellen Stand der Bürgerbeteiligung sowie die Ergebnisse der durchgeführten Workshops informiert und empfahl in der Folge dem Rat, einen Beschluss über die Einleitung der Vorbereitung der Sanierung durch den Beginn der sogenannten vorbereitenden Untersuchungen nach den Regelungen des Baugesetzbuches zu fassen.

Seit 25 Jahren verschönern Bronzefiguren den Ouahigouya-Platz

Drucken

Skulptur zeigt „Zwei Welten“

Lahnstein. Der neu angelegte Platz an der Kirchstraße entstand nach Abriss des ehemaligen Rhein-Hotels, das sich bis 1982 zwischen Pfarrgasse und Martinuskirche befand. Zunächst wurde die bepflanzte Freifläche mit Sitzgelegenheiten und einem schwarzen Kugelbrunnen versehen. Am 20. Juli 1992 erhielt der Platz offiziell auf Beschluss des Stadtrats den Namen von Lahnsteins Partnerstadt in Burkina Faso, „Ouahigouya-Platz“. Zwei Bronzefiguren wurden aufgestellt, die ein europäisches und ein afrikanisches Kind bei der ersten Begegnung darstellen sollen. So stellt die eine Figur einen wohlgenährten Jungen aus Europa dar, der eine Banane isst und ein Buch liest. Die andere Figur zeigt ein unterernährtes afrikanisches Mädchen, das einen Benzinkanister in der Hand hält und auf dem Kopf einen Bündel Reisig transportiert. „Mit ihrer Aufstellung an einem belebten Ort“, so Oberbürgermeister Karl-Heinz Groß am 21. Juli 1992 anlässlich der Übergabe der Figurengruppe, „weisen wir jeden auf die ungerechte Verteilung der Güter dieser Welt hin und mahnen zur Hilfe.“ Bei der Platztaufe war eine Delegation aus Ouahigouya zugegen. Ermöglicht wurde die Errichtung des Brunnens durch eine Spende des Kinderarztes und Lahnsteiner Ehrenbürgers Dr. Hans Nohr (1920-2005), der ehrenamtlich für Hilfsorganisationen der Bundesrepublik Deutschland in der sogenannten Dritten Welt, vor allem in den Slums von Manila auf den Philippinen, wirkte.

Weiterlesen...

Aktionsbündnisses „Für die Würde unserer Städte“ beeindruckt in Berlin

Drucken

Bundestagsfraktionen versprechen die Wiederherstellung gleichwertiger Lebensverhältnisse in Kommunen

Berlin/Lahnstein. Die Fraktionen des neuen Deutschen Bundestages werden in der nächsten Legislaturperiode die Wiederherstellung der im Grundgesetz festgeschriebenen Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in allen deutschen Kommunen zum Schwerpunkt ihrer Politik machen. Das versprachen die jetzigen Kommunalpolitischen Sprecher der Bundestagsfraktionen bei der achten Kommunalkonferenz des Aktionsbündnisses „Für die Würde unsere Städte“ am 30. Juni in Berlin.

Weiterlesen...

Multimedia-Store Lahnstein

Drucken

Inhaber lädt Verwaltung zum Gespräch ein

Lahnstein. Zu Beginn des Jahres feierte der Multimedia-Store Lahnstein in der Burgstraße seine Neueröffnung. Inhaber Dan Löschner hatte nun Bürgermeister Adalbert Dornbusch und den Wirtschaftsförderer der Stadt Lahnstein, Marc Klaßmann, zu einem gemeinsamen Gespräch in seinen Store eingeladen. Löschner, der bereits ein vergleichbares Geschäft in Andernach sehr erfolgreich betreibt, gab sich zufrieden, über die Annahme des neuen Geschäftes in Lahnstein. Natürlich wünscht er sich für die Zukunft einen noch größeren Kundenzuspruch, da er mit seinem Angebotssegment in Lahnstein zurzeit der einzige Anbieter ist.

Im Mulitmedia -Store können die Kunden Verträge für Internet, Telefon, Mobilfunk, Strom und Gas abschließen. Natürlich bietet Löschner den Kunden vorab auch einen kostenlosen Tarifcheck an. Weiterhin erhält der Kunde sämtliches Zubehör für Internet und Handys.

Seit einigen Tagen kooperiert der Multimedia Store mit einigen umliegenden Geschäften in Form eine Gutscheinaktion.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL