Samstag, 25. März 2017

Letztes Update:07:33:32 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Standesbeamte bilden sich fort

Drucken

Lahnstein. Wegen einer Fortbildungsveranstaltung sind am Mittwoch, den 08. März 2017, das Standesamt und die Friedhofsverwaltung der Stadtverwaltung Lahnstein ganztägig geschlossen. Ab Donnerstag gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

Kreativangebot für Kinder im Lahnsteiner Jugendkulturzentrum

Drucken

Lahnstein. Die kalte Jahreszeit ist vorbei und nun möchte das Lahnsteiner Jukz-Team am Freitag, den 3. März, von 14 bis 17 Uhr, gemeinsam mit Kindern zwischen 7 und 12 Jahren den kreativen Frühling einläuten.

Hierfür stehen verschiedene Angebote zur Verfügung. Ob beim Basteln von Perlengirlanden oder Knopfbildern, dekorative „Pinnwände“ oder Tape Art, die Mitarbeiter/innen des städtischen Jugendkulturzentrums haben viele schöne Ideen, die es nur noch umzusetzen gilt.

Die Teilnahme kostet 5 Euro und um eine rechtzeitige Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen, sowie die Anmeldung kann unter der Telefonnummer 02621/50604 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. erfolgen.

Die Bahn baut in der Nacht

Drucken

Lahnstein. Die DB Netz AG führt Gleisbaumaßnahmen durch, die aus betrieblichen Gründen in der Nachtzeit durchgeführt werden müssen. Dadurch kann es in der Nacht von Samstag, den 04.03.2017, bis Sonntag, den 05.03.2017, im Bereich Bahnhof Niederlahnstein zu Lärmbelästigungen kommen.

Die beauftragten Unternehmen sind bemüht, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten.

Stärkung der Kommunen durch Verfassungsgericht

Drucken

Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte" bekräftigt Forderung nach Neuordnung des Finanzsystems

Lahnstein. In ihrer Forderung nach einer grundlegenden Neuordnung des Kommunalen Finanzsystems sehen sich 69 im parteiübergreifenden Aktionsbündnis "Für die Würde unserer Städte" zusammengeschlossene Kommunen aus acht Bundesländern mit mehr als neun Millionen Einwohnern durch ein Urteil des Landesverfassungsgerichtes Schleswig-Holstein bestätigt. Die gründliche Auswertung der am 27. Januar verkündeten Entscheidung aus Schleswig mit Hilfe wissenschaftlicher Berater führt zu dem Ergebnis, dass den Kommunen eine "aufgabenadäquate" Finanzausstattung zustehe. Die kürzlich vom Lahnsteiner Stadtrat gefasste Resolution zur Haushaltslage, in der die städtischen Vertreter ebendies dies einstimmig forderten, wird damit sachlich bestätigt.

Die Bundesländer, die laut Grundgesetz für die Finanzausstattung der Kommunen verantwortlich sind, dürfen also nicht aus eigenem Ermessen bestimmen, was sie angesichts eigener begrenzter Mittel für lediglich "angemessen" halten.

Damit wird der Grundsatz "Wer bestellt, bezahlt!" nochmals bestätigt. Die Länder müssen also die kommunalen Bedarfe zum Kriterium der Finanzzuweisungen machen. Dass dies in der Vergangenheit nicht der Fall war, hat wesentlich zu der hohen Verschuldung vieler Kommunen beigetragen, so auch in Lahnstein. Deshalb fordert das Aktionsbündnis, dass die Länder, aber auch der Bund als Veranlasser vieler gesetzlicher Aufgaben, hier endlich handeln.

Dazu der Lahnsteiner Oberbürgermeister Peter Labonte: "Weil der größte Teil der kommunalen Schuldenberge eine Folge von Gesetzen ist, die den Kommunen von Bund und Ländern ohne ausreichende Finanzierung immer wieder zusätzliche Aufgaben zugewiesen haben, ist dieses Urteil aus Schleswig-Holstein für die kommunale Familie und unsere Stadt von großer Bedeutung. Die begonnene Neuordnung des Kommunalen Finanzsystems muss nun zügig weiter vorangetrieben werden. Wir erwarten, dass die von unseren Bürgern in die Parlamente entsandten Mandatsträger in ihren Fraktionen und Parteien aktiv um Mehrheiten werben, damit die entsprechenden Bund-Länder-Gespräche unmittelbar nach der Bundestagswahl bereits im Dezember dieses Jahres beginnen können!"

 

Volles Programm in der Lahnsteiner Stadthalle

Drucken

Auch nach den Karnevalstagen geht es bunt weiter

Lahnstein. Nach der turbulenten Faschingszeit sind traditionell am ersten Wochenende danach die Internationalen Modelbahntage in der Lahnsteiner Stadthalle zu Gast. Die große Tauschbörse für Eisenbahnen, Autos, Modul- und Schauanlagen in Verbindung mit Modellbahn-Workshops ist immer ein besonderes Highlight.

Am darauffolgenden Sonntag, den 12. März, wird das Fantasy-Musical „Mitternacht in Cupples Town“ gezeigt. Nach der gelungenen Aufführung vom „Besuch auf der Weihnachtswolke“, beweist die Lahnsteiner MA-Musical-Academy unter Leitung von Corinna Schmitz, endgültig, dass ihre "Teens-Klasse" den Kinderschuhen entwachsen ist. Phantasievolle Kostüme und aufwendige Kulissen verschmelzen mit poppigen Songs und einer bewegenden Story zu einem ganz besonderen Erlebnis, das tief berührt.

Weiterlesen...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL