Montag, 25. September 2017

Letztes Update:02:28:54 PM GMT

region-rhein.de

Deutscher Bürgerpreis 2017

Drucken

Thema „Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal“

Lahnstein. Der Deutsche Bürgerpreis ist der größte bundesweite Ehrenamtspreis und wird seit 2003 vergeben. Die Initiative unter dem Titel „für mich. für uns. für alle.“  wurde von Bundestagsabgeordneten aller Fraktionen, den Sparkassen und den kommunalen Spitzenverbänden Deutschlands gegründet, um für den engagierten Einsatz von rund 31 Millionen Freiwilligen zu danken.

2017 widmet sich der Wettbewerb dem Themenschwerpunkt „Vorausschauend engagiert: real, digital, kommunal.“ Gewürdigt werden sollen in diesem Jahr engagierte Personen,  Projekte und Unternehmen, die schon heute die Zukunft vor Ort aktiv gestalten: real, digital, kommunal. Im Fokus stehen dabei die Vernetzung von Menschen, Projekten und Kommunen sowie der gemeinsame Austausch und das Miteinander. Auf diese Weise werden Menschen und Regionen fit für morgen gemacht.

Vergeben wird der Preis in drei Kategorien. Zum Einen in der Kategorie „Alltagshelden“: In dieser Kategorie werden Privatpersonen, Gruppen, Vereine und Unternehmer gesucht, die sich freiwillig in ihrem Lebensumfeld engagieren. Weitere Kategorie ist „U21“. Hier können sich junge Ehrenamtliche im Alter zwischen 14 und 21 mit ihrem Projekt vorstellen oder andere vorstellen. In der Kategorie „Lebenswerk“ geht es um Personen, die sich seit mindestens 25 Jahren auf herausragende Weise ehrenamtlich einsetzen.

Oberbürgermeister Peter Labonte, der das Projekt ebenfalls unterstützt, ruft die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Lahnstein zum Mitmachen auf. „Es ist eine großartige Gelegenheit den vielen engagierten Menschen Danke zu sagen und ihr Wirken für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen“, meint Labonte.

Näheres zum Wettbewerb unter www.deutscher-buergerpreis.de. Hier kann auch der Teilnahmebogen ausgefüllt werden. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2017.