Mittwoch, 20. September 2017

Letztes Update:05:27:02 PM GMT

region-rhein.de

„Das krieg ich nicht runter“ – Ernährung bei Kau- und Schluckstörung

Drucken

Im Juni fand in der VHS Neuwied eine Gesundheitskonferenz der Kreisverwaltung zu Kau- und Schluckstörungen statt. Diese Beeinträchtigung, die nicht wenige Patienten aufgrund einer Grunderkrankung wie Schlaganfall, Parkinson, multiple Sklerose, Krebs oder Demenz entwickeln, kann  zu weiteren gesundheitlichen Problemen der Patienten führen.

Die Konzentration auf einige wenige, leicht zu schluckende Speisen führt zu einem stark eingeschränkten Speiseplan, was sowohl die Lebensqualität mindern wie auch längerfristig zu einer Mangelernährung der betroffenen Patienten führen kann.

Aus diesem Grund bietet die VHS in Kooperation mit der Gesundheitsförderung der Kreisverwaltung Neuwied für Betroffene und Angehörige einen Kochkurs an. Sie erfahren, wie genussvolles Essen trotz der Einschränkung möglich ist und erhalten Hinweise zur richtigen Küchentechnik und zu vielfältigen Rezepten die helfen, die Nahrungsaufnahme zu erleichtern.

Der Kurs wird geleitet von der zertifizierten Ernährungstherapeutin Roswitha Rösch und findet am Dienstag, 12.Sept. 2017, 17.15 – 21.00 Uhr in der VHS Neuwied statt. Der Kurs ist kostenfrei, es sind jedoch Kosten der Lebensmittelumlage in Höhe von 15,00 Euro zu tragen. Anmeldung bitte unter VHS Neuwied 0 26 31 – 3989-0