Dienstag, 23. Mai 2017

Letztes Update:06:59:46 AM GMT

region-rhein.de

RSS

TV Weisel Abt. Faustball

Auftakt in der Verbandsliga

U 10 / U12

Zum Saisonauftakt mussten unsere Nachwuchsmannschaften der U 10 und U 12 in Betzdorf antreten. Nach einer sehr kurzen Saisonvorbereitung, bedingt durch die Osterferien und einen Trainerwechsel, gab es für diesen Spieltag auch personell einen kleinen Engpass. Dennoch schaffte man es alle 3 gemeldeten Mannschaften für diesen Spieltag zu besetzen. Im vereinsinternen Spiel Weisel 1 gegen Weisel 2 gab es einen 2:0 Sieg für Team Weisel 1. TV Weisel 3 ( U 10 ) konnte sich in ihrem ersten Spiel mit 2:1 Sätzen ( 9:11, 11:8,11:6 ) gegen die 3. Mannschaft des TV Dörnberg durchsetzen. Team TV Weisel 1 mußte sich dann in der zweiten Begegnung gegen den TV Dörnberg mit 0:2 Sätzen ( 10:12, 8:11 ) geschlagen geben. Im nächsten vereinsinternen Duell Weisel 3 gegen Weisel 2 konnte sich die 2. Mannschaft mit 2:0 Sätzen ( 11:6, 11:3 ) durchsetzen. In seiner dritten Begegnung gewann TV Weisel 2 gegen den Gastgeber VFL Kirchen mit 2:0 Sätzen ( 11:5, 11:8 ). Der TV Dörnberg 1 war dann in der letzten Begegnung für das junge U 10 Team vom TV Weisel 3 zu stark. Deutlich mit 5:11 und 5:11 verlor man die Partie mit 0:2 Sätzen. Dennoch konnte das neue Trainerteam Robin Göttert, Jaqeline Ostmann und Victoria Clasen mit dem abschneiden Ihrer Teams am ersten Spieltag zufrieden sein. Nach dem 1. Spieltag liegt die 1. Mannschaft auf dem 4. , die 2. Mannschaft auf dem 3. und  die U 10 ( 3. Mannschaft auf dem 6. Platz.

Verbandsliga Frauen , weibl. U18 / U16

Die beiden Mannschaften des TV Weisel ( Frauen 19 + und weibl. U 16 ) traten zum Saisonauftakt in Dörnberg an. Nachdem in dieser Spielklasse in der neuen Spielzeit ein anderer Spielmodus eingeführt wurde, jedes Spiel auf 3 Gewinnsätze, war es bei 5 Spielrunden ein etwas längerer Spieltag. Im vereinsinternen Duell Weisel 19 + gegen weibl. U 16 ging es dann auch gleich über 5 Sätze. Die ersten beiden Sätze konnte das Frauenteam mit 11:9 und 11:6 für sich entscheiden und es sah schon nach einem deutlichen Sieg aus. Doch die weibl. U 16 kämpfte sich noch einmal in dieses Spiel und drehte die Partie noch. Zunächst gewann man den 3. und 4. Satz in der Verlängerung knapp mit 15:13 und  12:10 zum Satzausgleich. Auch der entscheidende 5. Satz wurde erst in der Satzverlängerung mit 13:11 für die weibl. U 16 entschieden. In ihrer 2. Begegnung traf die weibl U 16 auf die U 18 des Gastgebers TV Dörnberg . Hier war der Gegner überlegen und konnte die Partie glatt mit 3:0 ( 11.8, 11:5, 11:4 ) gewinnen. Das Frauen 19 + Team traf in ihren 2. Spiel auf das Frauen Team von TUS RW Koblenz die letzte Saison noch in der 2. Bundesliga aktiv waren. Auch hier hatte unser Team wenig Chancen und mußte sich mit 0:3 Sätzen ( 8:11,3:11,5:11 ) deutlich geschlagen geben. Für den TV Weisel Frauen 19 + spielten Jaqeline Ostmann, Victoria Clasen, Leonie Lenz, Shari Siebert. Vanessa Naumann, Laura Kunz und Desiree Pfeifer. Für die weibl. U 16 waren Selina Ostmann, Luisa Dillenberger, Katharina Neubauer, Jaqline und Aline El Najjar, Lynn Kortendiek und Laureen Zimmermann im Einsatz.

Verbandsliga Männer 19 + und M 35/45

 

Auch die beiden Teams der Männer mussten zum Rundenauftakt in Dörnberg antreten. Bei regnerischem Wetter trafen beide Teams auf die 2. Mannschaft des Gastgebers TV Dörnberg sowie auf den TV Wasenbach. In der ersten Partie des Tages trafen beide Teams des TV Weisel ( die 2. Mannschaft des TV Weisel und die M 45 ) aufeinander. TV Weisel II konnte den ersten Satz mit 11:8 gewinnen und musste sich im 2. Satz mit 7:11 geschlagen geben. Somit mußte der 3. Satz die Entscheidung bringen. In einem bis zum Ende ausgeglichenen Spiel konnte sich schließlich die 2. Mannschaft mit 12:10 durchsetzen und die Partie mit 2:1 Sätzen gewinnen. Im Spiel von TV Weisel M 45 gegen den TV Wasenbach konnte sich die M 45 Mannschaft mit 2:0 Sätzen ( 11:9, 11:8 ) durchsetzen. Auch gegen die Mannschaft des Gastgebers TV Dörnberg II gab es einen 2:0 Satzgewinn ( 11:6, 11:8 ). Die 2. Mannschaft des TV Weisel konnte sich zunächst  mit 2:0 Sätzen gegen den TV Dörnberg II ( 11:7, 11:8 ) sowie anschließend mit 2:1 Sätzen ( 5:11, 12:10,11:8 ) gegen den TV Wasenbach durchsetzen. In der Tabelle liegt TV Weisel II mit 6:0 Punkten und 6:2 Sätzen auf dem 2. Platz, die M 45 mit 4:2 Punkten und 5:2 Sätzen auf dem 3. Platz. Für den TV Weisel M 45 spielten Bernd und Günter Göttert, Bernhard Rheingans, Ludger Friedsam, Thomas Escher und Bernd Menche. Für den TV Weise II spielten, Volker Kern, Phillip Kern, Steven Platt, Julian Dillenberger, Jens Müller, Garry Kortendiek und Freddy Schuck.

2. Bundesliga West

Mit dem Spieltag beim TB Oppau begann auch für die 1. Mannschaft am vergangenen Wochenende die Spielrunde. In Oppau traf man auf den Gastgeber TB Oppau und den TV Völklingen. Erfreulicher Weise konnte man an diesem Spieltag überraschend auf den noch in Vorbereitung fehlenden Angreifer Robin Göttert zurückgreifen. Zwar konnte er nach der langen verletzungsbedingten Auszeit noch keine Glanzpunkte setzen aber allein die Anwesenheit bei dem im Moment  personellen Engpass war sehr wertvoll. In  der 1. Begegnung traf man auf den TV Völklingen. Man kam gut in die Partie konnte sich deutlich mit 11:2, 11:3 und 11:7 mit 3:0 Sätzen durchsetzen. Auch gegen den Gastgeber TB Oppau konnte man die Partie relativ offen gestalten auch wenn die Aktionen in diesem Spiel nicht mehr so zwingend waren. Mit 7:11, 9:11 und 3:11 ging die Begegnung mit 0:3 Sätzen verloren. Mit 2:2 Sätzen kann man mit dem Saisonauftakt trotzdem zufrieden sein. Im Moment belegt man nach dem 1. Spieltag den 4. Platz. Für den TV Weisel spielten: Joshua Platt, Robin Göttert, Sebastian Kern, Steven und Marvin Platt, Fabian Schupp und Tim Arnold.

Vorschau

2. BL West Männer

Am kommenden Wochenende muss das Zweitligateam zweimal antreten. Zunächst muss man am Samstag in Eschhofen antreten. Hier trifft man auf die Teams vom Gastgeber TV Eschhofen und die TSG Tiefenthal. Sonntags kommt es dann in Mannheim – Käfertal zum Duell mit dem Gastgeber Käfertal sowie dem TV Rendel. Der TV Eschhofen und die TSG Tiefenthal hatten zum Saisonauftakt wie auch unser Team jeweils eine Partie gewonnen und eine verloren. Gegen beide Teams ist ein Sieg möglich. In diesen Begegnungen wird wahrscheinlich die bessere Tagesform entscheiden. Am Sonntag trifft man dann auf den Tabellenführer und Favoriten um einen der beiden Plätze für die Aufstiegsspiele den TV Käfertal der zum Rundenbeginn seine beiden Partien gewinnen konnte. Gegen den TV Rendel möchte  man dann schon einen Sieg einfahren.

Verbandsliga Frauen 19 +, weibl. U 18/16

Am 2. Spieltag in dieser Spielklasse treffen sich die Teams am kommenden Samstag in Weisel. Ab 10.00 Uhr trifft das junge U 16 Team auf TUS RW Koblenz und den TV Dörnberg Frauen 19 +. Das Frauen 19 + Team trifft auf die Frauen

19 + Mannschaft des TV Dörnberg und die weibl. U 18 des TV Dörnberg.

Verbandsliga Männer 19 +, M 35/45

Zum 2. Spieltag treten die beiden Teams des TV Weisel am kommenden Sonntag in Wasenbach an. Gegner an diesem Tag sind für die 2. Mannschaft der VFL Kirchen , RW Koblenz 3 ( mixed ) und die 2. Mannschaft von RW Koblenz.Der TV Weisel M 45 trifft auf RW Koblenz 3 ( mixed ), VFL Kirchen und auf die 1. Mannschaft von RW Koblenz.  An diesem Spieltag möchten beide Teams versuchen den guten Saisonstart zu bestätigen. Abfahrt ist um 8.45 ab Turnhalle.

FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen – SG Ellingen 1:3 (1:1)

Tore: 1:0 Adrian Knop (30.), 1:1 (40.), 1:2 (60.), 1:3 (75.)

Es spielten:

Daniel Voß, Jan-Niklas Huss, Antony Henrykowski, Felix Lemler, Martin Schwarz (70. Joschua Brack), Nicolas Nouvortne, Florian Lemler, Max Kirchner (65. Thomas Lemler), Marvin Huss (80. Tobias Schneider), Christoph Heymann, Adrian Knop

Vorschau:

14.05.2017 12.15Uhr VfL Altendiez II – FSV Osterspai II

21.05.2017 12.15Uhr FSV Osterspai II – VfL Holzappel

21.05.2017 14.30Uhr FSV Osterspai – TuS Montabaur

Da wo wir sind ist vorne!!!

. . . war das interne Motto der Feier anlässlich des 40 jährigen Bestehens unserer Tennisabteilung, um uns zu pushen und die gute Stimmung aufrecht zu erhalten.

Hintergrund waren die mehr als bescheidenen Wettervorhersagen für den Festtag. Und es kam wie es kommen musste, pünktlich um 08:00 Uhr morgens begann es zu regnen und sollte auch so schnell nicht mehr aufhören.

Um 11:00 Uhr eröffnete der Musikzug Osterspai die Festivität. Schnell zeigte sich, dass die Musiker wetterunabhängig für tolle Stimmung sorgen konnten. Ein gewohnt gutes Programm des Musikzuges heizte den bis dahin noch nicht allzu zahlreich erschienenen Gästen mächtig ein, so dass der Regen und die kühlen Temperaturen schnell verdrängt wurden.

Der Abteilungsleiter Christian Westbomke begrüßte die anwesenden Gäste, u.a. den Ortsbürgermeister Gerhard Böhm, den 1. Vorsitzenden des VfL, Sebastian Reifferscheid und den Ehrenvorsitzenden des VfL, Werner Reifferscheid. Eine besondere Freude war es Christian Westbomke, zahlreiche Gründungsmitglieder sowie unser ältestes Vereinsmitglied, Ria Hirsch-Schnorbach, begrüßen zu dürfen.

Als besonderes Plus bei diesem Wetter zeigte sich das Clubheim. Zahlreiche Gäste wärmten sich bei Kaffee und Kuchen und genossen dabei Bilder aus 40 Jahren Tennis, zusammengefasst in einem Filmvortrag. Am frühen Nachmittag stoppte dann endlich der Regen, so dass sich das Festgelände auch sichtlich füllte. Gemeinsam mit vielen Anhängern und Freunden der Tennisabteilung feierten wir dem 2. Höhepunkt des Tages entgegen. Pünktlich um 17:00 Uhr erklangen die ersten Töne von "Route 42". Die Jungs und Dame der Band wussten die Gäste zu begeistern. Schnell entstand eine "Festival-Atmosphäre".

Nach tollem Programm kam die Band natürlich nicht umhin, eine lautstark geforderte Zugabe nachzulegen. Mit dieser fröhlich aufgeheizten Stimmung wurde nun der Rest des Abends "an der Theke" ausklingen gelassen. Der Vorstand der Tennisabteilung möchte sich an dieser Stelle bei allen Gästen, Helfern, Gratulanten und Spendern bedanken.

Ein besonderer Dank auch an Route 42 und den Musikzug Osterspai, die für unsere Festivität auf ihren freien 1. Mai verzichtet und maßgeblich zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.

 

Erfolgreiche Gründung „1. Deutsche Nordic Walking und Laufakademie in Hilgert“

Nordic Walking als gesundheitsorientierter Wettkampfsport mit eigenem Reglement und 1. Internationale Rheinland-Pfalz-Meisterschaft Power Nordic Walking 24.09.2017 in Hilgert

Nun ist es auch offiziell,  am letzten Montag den 24.04.2017 wurde im Rahmen eines  Pressetermines die Gründung der 1. Deutsche Nordic Walking und Laufakademie Im Red und Fun Sportspark bekanntgegeben. Nordic Walking zählt mittlerweile  zu den gesündesten Ausdauersportarten und ermöglicht ein gelenkschonendes Herz-Kreislauf und Muskeltraining bis hin zu sportlichen Wettkämpfen im Nordic Walking und das nicht nur für sportlich sehr fitte Menschen sondern auch für Einsteiger, Übergewichtige, Wiedereinsteiger mit Verletzungen und körperlichen Beeinträchtigungen die ein Laufen bisher eher erschwert haben. Der Bedarf auf der einen Seite diese Vorteile alle sportlich nutzen zu können und auf der anderen Seite eine bisher im Nordic Walkingbereich fehlende bundeseinheitliche Wettkampfordnung, die NW- Wettkämpfe unter gesundheitlichen Kriterien ermöglichen gab schließlich den Anlass für die Gründung der 1. Deutsche Nordic Walking und LaufAkademie. Die Akademie  versteht sich nicht als neuer Verband sondern möchte als Dienstleister für den Nordic Walking und Laufsport in Zukunft tätig sein. Sie wird den im Nordic Walkinglaufsport tätigen Vereinen und Verbänden und Mitgliedern im DOSB neben Trainingsprogrammen auch wertvolle Hilfen für die Umsetzung von Nordic Walkingbewerben im Hinblick auf das Wettkampfreglement geben uvm. Gerade im Nordic Walkingbereich gibt es mittlerweile bereits die Möglichkeit mit Nordic Walking die Bedingung Laufen beim Deutschen Sportabzeichen zu erfüllen. Beim Deutschen Skiverband ist eine DOSB-konforme Übungsleiterausbildung zum Trainer C in diversen Landesskiverbänden möglich. Lediglich im Wettkampfbereich Nordic Walking gab es bisher noch keine bundeseinheitliche Regelung. Damit diese Lücke geschlossen werden kann konnten folgende Experten für die Aufgaben der Deutschen Nordic Walking und Laufakademie gewonnen werden :

Stefan Puderbach wird als Sportlicher Direktor durch seine langjährige Erfahrung als DSV-Skilehrer nordic DOSB-A-Trainer und DSV nordic aktiv Ausbildungsleiter im Skiverband Rheinland e.V. für die sportliche Leitung und Seminare  zuständig sein. Mit Günter Pietsch als langjähriger ehemaliger Schiedsrichter im Fussballverband Rheinland konnte gerade für die Problematik Wettkampfordnung ein erfahrener Experte für die Organsiation und Durchführung von Events/Wettkampfreglement’s gewonnen werden. Marian Kneuper vom Red und Fun Sportspark wird für das Design und Marketing zuständig sein. Ravikanth Nadarajah vom Red und Fun Sportspark hat die Geschäftsführung inne.

Anlässlich des Pressetermines stellte sich das Team der Deutschen Nordic Walking und Laufakademie gemeinsam mit dem Bürgermeister Uwe Schmidt Ortsgemeinde Hilgert im Westerwald vor um neben der Verbandsgründung auch über Veranstaltungsvorhaben zu informieren. Hilgert stellvertretend für die ländlichen Region Westerwald bietet viele Möglichkeit enfür Ausdauersport in der Natur für die heimische Bevölkerung und Gäste aus den großen Metropolen. Daher wird die 1. Deutsche Nordic Walking und Laufakademie am Sonntag den 24.09.2017 die 1. Internationale Rheinland-Pfalzmeisterschaft Power Nordic Walking im Rahmen eines Laufes ausrichten. Alle Informationen zur Veranstaltung der Strecke sowie auch über das Wettkampfreglement  können unter www.red-sportspark.de/lauf.htm - In den Erlen 32, 56206 Hilgert eingesehen werden.

Kontinuität zahlt sich aus!

Jahreshauptversammlung der Coblenzer Turngesellschaft (CTG) ehrt langjährige Mitglieder und bestätigt Vorstand im Amt.

Lützel. In Zeiten vielfältigster Sportangebote mit denen ein Verein heute konkurrieren muss zeigen sich die Mitgliederzahlen der CTG stabil. Sogar einen leichten Zuwachs an Mitgliedern konnte die Vereinsvorsitzende Monika Sauer in ihrem Jahresbericht vermelden.

Die Versammlung sowie die Vorsitzende gratulierten auch in diesem Jahr einigen langjährigen Mitgliedern für die Treue zum Verein.

Für dreißigjährige Mitgliedschaft wurden Marianne Loersch, Christiane Gehrmann und Carola Carius ausgezeichnet. Bereits seit vierzig Jahren sind Hilde Jellinek, Hannelore Melcher, Hannelore Geuß, Michael und Jürgen Kazmarek bei der CTG. Ein halbes Jahrhundert bei der Coblenzer Turngesellschaft feiern Gabriele Klein, Ursula Korffmann-Singer, Renate Munsch und Georg Hansen. Den Anwesenden Jubilaren übereiche Frau Monika Sauer ein Präsent sowie eine Urkunde.

Sportlich verlief das vergangene Jahr für die Coblenzer Turngesellschaft positiv. Die Sportlerinnen und Sportler der CTG waren zahlreich auf Deutschen, Europa- und Weltmeisterschaften anzutreffen und konnten sich dort auf vorderen Rängen behaupten. Hierüber wurde regelmäßig in der Presse, auf der Vereinshomepage (www.ctg-koblenz.de) und der Vereinszeitung, dem CTG-Sportspiegel, berichtet.

Bei den Wahlen des Vorstands bestätigte die Versammlung alle Funktionäre in den Ämtern nachdem diese zuvor einstimmig ihre Entlastung für die geleistete Arbeit erhalten hatten und für eine weitere Amtszeit kandidierten.

Die Mitglieder des neu gewählten Vorstandes sind: Monika Sauer (Vorsitzende), Michael Horne (stellv. Vorsitzender), Josef Müssenich (Kassenwart), Matthias Maillinger (Sporttechn. Leiter), Karin Hörsch (Schriftführerin), Michael Castor (Medienbeauftragter), Christian Schuth (Jugendwart) und Hans Melcher (Seniorenbeauftragter) sowie Joachim Oska und  Johannes Mogg (Beisitzer). Für die Kassenprüfung wurden Jutta Cornel und Brigitte Mostert von der Versammlung gewählt.

Den Haushaltsvorschlag des Vorstandes genehmigte die Versammlung ebenfalls einstimmig.

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL