Dienstag, 24. Oktober 2017

Letztes Update:06:37:19 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Herzliche Einladung zur Jahreshauptversammlung 2016

Hiermit laden wir alle Mitglieder des VfL Osterspai 1920 e.V., zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung, am Sonntag, den 06.03.2016 um 19:00 Uhr in das Gasthaus Anker ein.
Tagesordnung: 1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Sebastian Reifferscheid, 2. /Verlesung des Protokolls der letzten JHV, 3. Bericht des Geschäftsführers Andre Reifferscheid, 4. Abteilungsberichte, 5. Kassenbericht durch den Kassierer Thomas Maier, 6. Bericht der Kassenprüfer, 7. Entlastung des Vorstands, 8. Satzungsänderung „Aufwandsentschädigungen“, 9. Ehrung der Jubilare, 10. Ehrung Sportler des Jahres 2015, 11. Sachstand Hybridrasenplatz / Förderverein, 12. Sonstiges/Anträge.

Wir freuen uns Sie am 06.03.2016 begrüßen zu dürfen und hoffen auf rege Beteiligung. Der Vorstand!

Wer wird Sportler des Jahres 2015?

Wer wird der neue Sportler des Jahres beim VfL Osterspai. Dieses Geheimnis wird nun gelüftet, denn auch in diesem Jahr wird die begehrte Trophäe in Osterspai wieder vergeben.  Geehrt werden Sportler für Ihre ausgezeichneten Leistungen im abgelaufenen Kalenderjahr. Die Preisauszeichnung erfolgt in diesem Jahr im Rahmen der Jahreshauptversammlung am 06.03.2016 um 19.00 Uhr im Gasthaus Anker. Alle Mitglieder sind hierzu recht herzlich eingeladen!

Die Preisträger der letzten Jahre:

2009: Joachim Knop, 2010: Alina Lemler, 2011: Werner Müller, 2012: Fußball Herrenmannschaft, 2013: Denis Salzig, 2014: Peter Köhl

TV Weisel Abt. Faustball

Männl. U 18

DM Teilnahme verpasst

Am Sonntag den 21.02.2016 nahm unsere männl. U 18 an den Regionalmeisterschaften in Weinheim ( Baden ) teil. Da auch hier in dieser Altersklasse das Teilnehmerfeld nur mit 6 Mannschaften besetzt war, wurde in zwei 3er Gruppen gespielt. Weitere Teilnehmer außer unserem Team waren der Gastgeber TV Wünschmichelbach, der TV Mannheim – Käfertal, der TSV Karlsdorf ( alle Baden ), der TV Langen ( Hessen ) sowie der Vertreter aus der Pfalz der TB Oppau.

Unser Team traf in der Vorrundengruppe B auf den TV Mannheim – Käfertal sowie auf den TV Langen. In der ersten Begegnung gegen den Mitfavoriten um die Fahrkarten zur Endrunde DM den TV Mannheim – Käfertal fand man zunächst gut in die Partie. Angreifer Robin Göttert kam mit seinen druckvollen Angaben immer wieder zu Punkten und so verlief der Satz völlig ausgeglichen. Dennoch musste man sich im 1. Satz knapp mit 9:11  geschlagen geben. Im 2. Satz lief es dann nicht mehr so rund. Die Fehlerquote in den Angaben häufte sich , das Zuspiel war nicht mehr so gut und mit 0:7 verschleif man den Beginn des Satzes total. Mit 6:11 ging auch dieser Satz an den Gegner. In der zweiten Partie hatte man gegen den TV Langen weniger Probleme. Aus einer sicheren Abwehr konnte man den Aufbau gut gestalten und die nötigen Punkte für den 2:0 Satzerfolg ( 11:3, 11:5 ) machen. Damit war man als Gruppenzweiter für die Zwischenrunde qualifiziert. Hier traf man auf Gruppendritten der Gruppe A, den TSV Karlsdorf. Im 1. Satz begann man sehr effektiv und konnte diesen Satz auch mit 11:6 gewinnen. Aber wie schon in der 1. Begegnung verlor man im 2. Satz völlig den Faden und der Gegner wurde dadurch aufgebaut. Mit 8:11 ging der zweite Satz an den TSV Karlsdorf. Nun musste der 3. Satz die Entscheidung bringen wer ins Halbfinale einzieht. Es entwickelte sich eine spannende und ausgeglichene Partie. Mit dem Spielstand von 6:4 für den TV Weisel wechselte man die Seiten. Nach dem Seitenwechsel hatte man wie schon im 2. Satz erhebliche Probleme mit dem gegnerischen Ball. Der Gegner hatte seine Spielweise etwas geändert und nahm erfolgreich unseren Angreifer Robin Göttert mit dem anspielen aus dem Spiel. So konnte man kaum noch Druck aufbauen und . Hinzu kam in dieser Phase das sich Zuspieler Marvin Platt verletzte und nur noch sporadisch am Spiel teilnehmen konnte. Dadurch litt auch das Zuspiel. Mit 8:11 musste man sich auch im Entscheidungssatz dem Gegner beugen und verpasste damit das Halbfinale. Am Ende belegte man den 5. Platz. Da man sich im Vorfeld etwas Hoffnung auf eine bessere Platzierung gemacht hatte war die Enttäuschung bei dem Betreuerteam Steven Platt und Roman Debus nachvollziehbar. Für den TV Weisel spielten: Robin Göttert, Marvin Platt, Garry Kortendick, Tobias Kappus, Julian Dillenberger, Freddy Schuck, Lukas Colonius.

TC Loreley St. Goarshausen

Pflege der Anlage und der Plätze

Die Tennis-Freiluftsaison 2016 befindet sich bereits in den Startlöchern. Bevor der Spielbetrieb aufgenommen werden kann, gilt es jedoch wie in all den vergangenen Jahren, die Plätze wieder in einen bespielbaren Zustand zu versetzen. Dies geht nicht ohne die tatkräftige Hilfe der Mitglieder. Daher appelliert der Vorstand an seine Mitglieder, sich am Freitag/Samstag 01./02. April 2016 zu vorbereitenden Arbeiten, und Freitag/Samstag, 08./09. April 2016, zu Platzaufbauarbeiten an der Tennisanlage einzufinden, um sich aktiv an der Platzinstandsetzung zu beteiligen. Der Beginn der Arbeitseinsätze ist freitags um 14:00 Uhr und samstags um 09:00 Uhr. Es wäre wünschenswert, wenn sich möglichst viele Mitglieder einfinden würden.

Tennisclub bietet wieder Kinder- und Jugendtraining an

Wie um vergangenen Jahr so würde der TC Loreley St. Goarshausen auch in diesem Jahre gerne wieder ein Kinder- und Jugendtraining anbieten, sofern eine ausreichende Anzahl an Kindern und Jugendlichen für dieses Training angemeldet würde. Um wieder ein Kinder- und Jugendtraining organisieren zu können, ist es erforderlich zu wissen, wie viele interessierte Kinder und Jugendliche an diesem Training teilnehmen möchten.

Daher bittet der Vorstand die am Kinder- und Jugendtraining interessierten Vereinsmitglieder, sich zu diesem Training verbindlich anzumelden oder sich durch ihre Eltern anmelden zu lassen. Die Anmeldung kann beim Vorsitzenden Karl Elsen telefonisch (06773/915665) oder per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder bei jedem anderen Vorstandsmitglied erfolgen.

Darüber hinaus ist der Tennisclub immer auf der Suche nach neuen aktiven Mitgliedern in allen Altersklassen, damit vielleicht wieder mehr als nur eine Mannschaft für den Spielbetrieb gemeldet werden kann. Ein Appell geht daher an alle am Tennissport interessierten Kinder, Jugendliche sowie Frauen und Männer aus St. Goarshausen und Umgebung, sich wieder einmal aktiv in das Tennisgeschehen einzubringen und sich dem Verein anzuschließen. Entsprechende Anmeldungen können ebenfalls beim Vorsitzenden oder jedem anderen Vorstandsmitglied erfolgen.

Karl Elsen
Vorsitzender

VfL Osterspai Abteilung Tischtennis

SV Winterwerb – VfL Osterspai                 5:9

Mit einem starken Auftritt in fremder Halle konnte die 1. Herrenmannschaft wie bereits in der Vorrunde den Tabellenführer aus Winterwerb bezwingen. Damit sichert man den zweiten Tabellenplatz und hält Tuchfühlung auf den Spitzenreiter.

Für Osterspai punkteten: Runkel/Helbach, Schmitt/Clos, Robert Runkel (2), Ottmar Schnitzius, Karsten Helbach (2), Steffen Clos (2)

SV Olympia Eschelbach – VfL Osterspai  9:7

Ohne den erkrankten Steffen Clos musste man am zweiten Spiel des Wochenendes im Westerwald antreten. Trotz gutem Start und 4:1 Führung konnte man nicht an die gute Leistung des Vortages anknüpfen und verlor das Spiel nach dreistündiger Spielzeit mit 7:9.

Für Osterspai punkteten: Runkel/Helbach, Schnitzius/Clos, Robert Runkel, Ottmar Schnitzius(2), Karsten Helbach (2)

VfL Osterspai II - TTSG Limes (Pohl/Singhofen)  0:8

Eine deutliche Niederlage mussten die Spieler der 2. Herrenmannschaft gegen den Tabellenzweiten aus Singhofen hinnehmen.

VfL Osterspai II – TTC Eisighofen II  1:8

Auch beim zweiten Spiel des Wochenendes lief es nicht rund für das 2. Herrenteam. Von vier Begegnungen, die in den Entscheidungssatz gingen, konnte nur Helmut Lange sein Einzel gewinnen und erzielte so den Ehrenpunkt des Abends.

Für Osterspai punktete: Helmut Lange

 

Rollstuhltennistraining bei den 3. AK Ladies Open

E.K. Wo immer sich die Gelegenheit bietet Rollstuhltennis zu zeigen, sind wir dabei und so kamen wir am Sonntag, 21.02.2016 gerne der Einladung von Turnierdirektor Razvan Mihai nach, wie im letzten Jahr, vor dem Finale, Rollstuhltennis in Form von verschiedenen Trainingseinheiten auf dem Centre Court zu zeigen.

Der vorangegangene Gottesdienst war bereits gut besucht und viele Besucher nutzen die Zeit bis zum Finale, um sich über die angekündigte Rollstuhltennisdemo zu  informieren.

Thomas Lewe aus Dülmen, Joana Reimbach aus Stolberg bei Aachen, Christian Burg aus Montabaur und letztlich Theo Garthe aus Urbach, zeigten, dass Rollstuhltennis unabhängig vom Alter gemeinsam gespielt werden kann, was jedoch ein kontinuierliches Training erfordert. Die Trainer Jürgen Kugler, Christoph Minkus und Vincent Albus hatten verschiedene Spiel- bzw. Trainingsformen vorbereitet, die jedoch nicht alle in der zur Verfügung stehenden Zeit gezeigt werden konnte.

Großes Erstaunen bei allen Anwesenden, als Xenia Knoll sich bereit erklärt, selbst einmal ein paar Schläge im Sportrollstuhl zu versuchen und auch die spätere Siegerin Ysaline Bonaventure konnte sich der Faszination nicht entziehen und setzte sich in den Sportrollstuhl, um kurz darauf lächelnd festzustellen, dass es für sie auf zwei gesunden Beinen doch einfacher ist. Aber immerhin, die beiden Sportlerinnen hatten keine Berührungsängste und das machte sie noch sympathischer. Xenia stieg dann noch ins Mixed-Doppel ein, wobei Christian Burg von Jan Wendel unterstützt wurde, der sich mutig der Herausforderung stellte und ein paar Spiele im Rolli absolvierte.

Ein toller Tag für den Rollstuhltennissport, der mit spannenden Finalspielen im Einzel und Doppel seinen Abschluss fand - und wieder ein Schritt mehr zur Verbreitung dieses anspruchsvollen Sports.

 

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL