Sonntag, 22. Oktober 2017

Letztes Update:12:59:07 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Turnverein 1888 e. V. Bad Hönningen

AOK-AktivitätsCheck-Testung des Gleichgewichts

Anfang Juli konnte man in Verbindung mit dem AOK-AktivitätsCheck in der Turnhalle am Schneidplatz auf einer Gleichgewichtsplattform die Genauigkeit des aufrechten Stehens testen lassen. Mit Hilfe sensibler Sensoren wurde in steigenden Niveaustufen die Standsicherheit geprüft.

Zu Beginn des Tests wurde die Lage des Körperschwerpunktes ermittelt. Man wunderte sich, dass der Schwerpunkt nicht automatisch in der Mitte der grafischen Ergebnisanzeige lag, sondern mal rechts oder links bzw. noch vorne oder hinten der Körperachse verschoben war. Aus dem Ergebnis der Messung konnte man dann in der zugehörigen Niveau-Nr. objektiv sein Gleichgewichtsvermögen und seine koordinativen Fähigkeiten ableiten.

Anhand dieser Ergebnisse hat die AOK-Sportberaterin Anja Rünz auf einer "Bewegungsstraße" für jeden Probanden gezielte Trainingsempfehlungen ausgesprochen. Somit konnten präventive Maßnahmen für den Stütz- und Bewegungsapparat eingeleitet werden. Alle Teilnehmer konnten für ihren Alltag nützliche Übungen mitnehmen, die auch ihren nicht zu verkennenden Wert in der Sturzprophylaxe haben.

An dieser Stelle sei ganz herzlich der AOK und ihrer Fitnessökonomin Anja Rünz gedankt, dass der AktivitätsCheck beim Turnverein 1888 e. V. durchgeführt werden konnte; alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließen sich natürlich diesem Dank an.

Foto: Im Vordergrund sitzend Anja Rünz mit den Probanden, Foto: Rolf Zimmermann

Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein kürt Sportler des Jahres

Alexandra Nikulina, Ilja Shayevych und Daniel Gert wurden die Pokale für die Turniertänzer des Jahres 2016 übergeben.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 10. Juni 2017 wurde die Auszeichnung bereits bekannt gegeben. Nun konnten die Tänzer auch ihre Pokale empfangen. Unterschiedliche Gewichtung von Turnieren, Erfolgen und Leistungen fließen in das Punktesystem zur Ermittlung der Sportler des Jahres ein.

In der Kategorie Standard lagen im Jahre 2016 Daniel Gert/Diana Weimer ganz vorne. Daniel Gert tanzte 2016 noch mit seiner alten Partnerin und wurde u.a. Landesmeister bei den Junioren I C und dritter der Landesmeisterschaft Junioren II C.

Bei den Lateintänzern waren Ilja Shayevych und Alexandra Nikulina nicht einzuholen. Gemeinsam wurden die beiden u.a. dreifache Landesmeister in der Junioren I D- und C-Klasse und stiegen in dem Jahr auf. Das TSZ Mittelrhein freut sich über seine talentierten und engagierten Tänzer und wünscht für 2017 auch ganz viel Erfolg!

Wer Tanzen als Freizeit- oder Leistungssport betreiben möchte ist beim TSZ Mittelrhein genau richtig. Informationen zum Verein und sein Angebot auf www.tsz-mittelrhein.de. Oder einfach vorbei kommen in die Moselweißer Str. 42-46 nach Koblenz.

Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein

Tanzkurs für Erwachsene ab September

Das Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein bietet ab dem 7. September einen Einsteigertanzkurs für Erwachsene an.
An 10 Tanzabenden á 60 Minuten lernen wir gemeinsam im Einsteigerkurs Teil 1 die Tänze Cha Cha Cha, Rumba, Jive, Tango und Langsamer Walzer.
In geselliger Atmosphäre sollen hier die ersten Schritte und Figuren vermittelt werden.
Die Anmeldung ist nur paarweise möglich, die Kursgebühr beträgt 79 Euro pro Person. Teilnehmer des RZ-Kurses „Rhein tanzen“ erhalten 10 Euro Rabatt.

Was wird benötigt? Bitte ein Paar Schuhe zum Wechseln mitbringen - unser Sportparkett mag keine Straßenschuhe. Ansonsten, Freude und Spaß am Tanzen und Lust etwas Neues zu lernen!

Nach dem Kurs kann das Deutsche Tanzsportabzeichen in Bronze abgelegt werden.
Der Kurs beginnt am 7. September jeweils donnerstags von 19:30 bis 20:30 im TSZ Mittelrhein, Moselweißer Str. 42-46 in Koblenz.

Reservierungen werden ab sofort unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. entgegengenommen. Weitere Informationen auch im Internet unter www. tsz-mittelrhein.de

Volkslauf in Heimbach-Weis startet in 32. Runde

Bereits in einem Monat, am 29.07.2017 findet in Heimbach-Weis wieder der Volkslauf Rund um Rommersdorf statt. Im letzten Jahr organisierte der SRC-Heimbach-Weis 2000 e.V. erstmals die traditionsreiche Sportveranstaltung. Der Lauftreff des SSV Heimbach-Weis stand nach 30 Jahren nicht mehr als federführender Verein zur Verfügung. Beim SRC laufen bereits die Vorbereitungen für die 32. Ausgabe des Volkslaufs Heimbach-Weis. Der Vereinsvorsitzende und Leiter des Orga-Teams für den Volkslauf, Stefan Puderbach erklärt:

„Wir freuen uns, bereits zum zweiten Mal den Volkslauf Heimbach-Weis ausrichten zu dürfen. Der Volkslauf stellt einen der Höhepunkte im Vereinsjahr dar, neben unseren vielfältigen Aktivitäten in der WIntersaison. In genau einem Monat werden wieder mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die überregional bekannten Strecken entlang des Rheinsteigs und des Rheinhöhenwegs „erlaufen“ und „erwalken“. Die Schülerinnen und Schüler sowie die Bambinis beginnen auf den kurzen Strecken im Stadion. Anschließend heißt es für die Starterinnen und Starter in den Disziplinen Laufen, Walking und Nordic Walking, die Strecken über vier und zehn Kilometer zu meistern. Neben den landschaftlichen Reizen winken den Zeitschnellsten im Ziel attraktive Preise. Alle, die die Strecke meistern erhalten eine Urkunde.“

Anmeldungen sind online über das Meldeportal auf der Homepage bis Freitag, 28.07.2017 möglich. Kurzentschlossene können sich vor Ort bis kurz vor dem Start nachmelden.

Weitere Informationen, Anmeldemöglichkeiten und die komplette Ausschreibung sind auf unserer Homepage http://src-heimbach-weis.de/ und auf unserer Facebookpage https://www.facebook.com/volkslaufheimbachweis/ zu finden.“

Sportabzeichen überreicht

Bei strahlendem Sonnenschein und guten Gesprächen endete kürzlich die 34. SportabzeichenAktion „Fit in den Sommer“ der Coblenzer Turngesellschaft (CTG).

Lützel. Trotz der recht wenigen Trainingseinheiten für die Teilnehmer an der CTG-Sportabzeichen-Aktion „Fit in den Sommer“ im Koblenzer Station Oberwerth, das derzeit saniert wird, konnte Vereinsvorsitzende Monika Sauer beim Abschluss im Garten des Vereinsheims für die diesjährige Aktion an 65 der 70 Teilnehmer ein Sportabzeichen für die erbrachte Leistung vergeben.

Jüngste Teilnehmerin war Eva Wodkiewicz; Älteste Marianne Kires. Bei den Herren war Max Ruf der Youngster; Edmund Thein ging hier als ältester Sportler an den Start.

Das goldene Sportabzeichen erreichten Josfine Kimmel, Petra Kires (jeweils 5 Mal Gold), Siegrid Dettborn, Ursula Krieger, Dr. Arnold Zewas (jeweils 10 Mal Gold), Marianne Kires, Helmut Bischof, Dieter Komischke, Dr. Klaus Karow (30 Mal Gold) sowie Werner Holl (55 Mal Gold).

Neben den Einzelkämpfern hatten sich auch vier Familien gemeinsam dem SportabzeichenWettbewerb gestellt.

So haben die Familie Wodkiewicz mit Petra, Mila und Eva sowie die Familie Weber mit Andreas, Juliane und Ida bereits zum vierten Mal das Familien-Sportabzeichen abgelegt.

Bereits zum fünften Mal ging Familie Kires-Gottlob mit Herrmann, Petra, Marianne, Syklar und Smilla an den Start. Familie Ruf erkämpfte mit Mirco, Katharina und Max zum sechsten Mal das Familien-Sportabzeichen.

Die CTG-Vorsitzende beglückwünschte jeden einzelnen Teilnehmer für die erbrachte Leistung und versprach für die 35. Sportabzeichen-Aktion, die am 10. April 2018 beginnen wird, wieder mehr Trainingstermine.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL