Dienstag, 25. April 2017

Letztes Update:03:50:16 PM GMT

region-rhein.de

RSS

TV Weißenthurm erhält MYK-Sport-Medaille

Engagierte Arbeit: 1050 Mitglieder – Angebote für alle Altersstufen

KREIS MYK. Der Gewinner der MYK-Sport-Medaille ist der TV Weißenthurm. 1050 Mitglieder hat der Verein, dem Landrat Dr. Alexander Saftig in den Räumen der Verbandgemeinde Weißenthurm die Auszeichnung und einen Scheck über 2000 Euro überreichte. „Der Verein leistet Arbeit auf einem unglaublich hohen Niveau. Das Motto ´Gemeinsam statt einsam – Sport im Verein und fit im Alter´ und der TV Weißenthurm, das passt gut zusammen“, so Saftig. „Der TV Weißenthurm sorgt mit zahlreichen, unterschiedlichen Angeboten für Senioren dafür, dass ältere Menschen gemeinsam statt einsam leben und fit im Alter sind und bleiben.“

20 Vereine haben sich bislang die Medaille gesichert, die seit 2005 als zusätzliche Förderung des Sports in der Region durch die Sportstiftung ins Leben gerufen wurde. Vereine, die es geschafft haben, in den Sparten „Jugendarbeit, Breitensport, sportliche Erfolge, Veranstaltungen und sozial-gesellschaftlichem Aspekt“ zu punkten – so die offiziellen Bewertungskriterien.

Nicht nur bezogen auf das Seniorensportangebot ist der TV Weißenthurm ein wirklich vorbildlicher Verein. Mit seinen rund 1.050 Mitgliedern ist der Verein in den Top Ten der mitgliederstärksten Sportvereine im Landkreis Mayen-Koblenz vertreten. „Er bietet ein breites Spektrum an Sportarten und das für jedes Alter. Vom Tanzen, über Basketball, Tischtennis, Leichtathletik und Turnen bis hin zu Trendsportarten, Boule und Wandern. Und das ist längst nicht alles, was hier angeboten wird. Es ist nicht übertrieben wenn man sagt: Der TV Weißenthurm stellt mit seinem großen Angebot für alle Generationen einen Sportverein dar, wie man ihn sich wünscht“, erklärte der Landrat.

Statistisch sind rund 17 Prozent aller Mitglieder in Sportvereinen des Landkreises älter als 60 Jahre – Tendenz steigend. Beim TV Weißenthurm sind es sogar 22 Prozent. Man muss kein Prophet sein um vorherzusagen, dass sich diese Zahlen in den nächsten Jahren kontinuierlich erhöhen werden. „Das muss nicht negativ sein. Ältere Menschen legen oft größeren Wert auf das Schaffen einer Gemeinschaft. Das kommt dem gesamten Verein zu Gute. Sie verfügen außerdem über einen riesigen Erfahrungsschatz und jüngere Vereinsmitglieder können einiges von ihnen lernen“, betonte der Kreischef in seiner Laudatio.

Für Thomas Przybylla, Vorsitzender des Vereins, ist die Auszeichnung mit der Sportmedaille das Ergebnis jahrelanger Arbeit: „Den 42 Übungsleitern gilt mein Dank, sie sind die wahren Gewinner.“ Erfolg sei kein Zufall: „Auch wir mussten uns die Frage stellen, wie wir mit der demografischen Entwicklung umgehen und uns darauf einstellen.“ Der TV Weißenthurm sei ein moderner Familienverein mit Tradition. Dass man nun dem Motto der Ausschreibung für die Sportmedaille so gut entsprechen konnte, sei auch der Verdienst des Ältestenrats, der den Vorstand berate.

Ein wichtiger Punkt für den Landrat: „Eine Verschiebung der Altersstruktur bedeutet für die Vereine, dass sie sich den geänderten Rahmenbedingungen anpassen müssen. Man kann nicht erwarten, dass 80-Jährige noch dem runden Leder auf dem Platz hinterherjagen. Unsere Vereine müssen sich der Herausforderung stellen, den der demografische Wandel und der damit verbundene Sport mit älteren Menschen mit sich bringen. Das ist hier hervorragend und beispielhaft gelungen.“

TV Weisel Abt. Faustball

2. BL West Herren

Die Mannschaften des TV Rendel und TUS RW Koblenz gastierten am letzten Samstag am letzten Heimspieltag der 1. Mannschaft des TV Weisel in der Sporthalle der Loreleyschule. Beide Gastmannschaften rangieren im unteren Tabellendrittel. Für RW Koblenz war an diesem Spieltag zugleich die letzte Chance eventuell den Abstieg noch zu vermeiden. Allerdings benötigte man dafür mindestens 2 Siege an diesem Spieltag. Der Gastgeber TV Weisel traf in der ersten Begegnung des Tages auf den TV Rendel. Nachdem man bereits im Hinspiel wenig Probleme mit der gegnerischen Mannschaft hatte so lief es auch zunächst im 1. Satz standesgemäß und man erspielte sich eine beruhigende 6:2 Führung. Allerdings verspielte man den Vorsprung leichtsinnig und der Gegner konnte zum 6:6 ausgleichen. Wieder konnte man sich dann auf 9:6 absetzen doch auch diesen Vorsprung konnte man nicht zur Vorentscheidung in diesem Satz nutzen. Über 9:9 konnte man schließlich den Satz mit 11:9 gewinnen. In den beiden nächsten Sätzen spielte man dann etwas konzentrierter und gewann diese Sätze mit 11: 5 und 11:6 deutlich und somit die Partie mit 3:0 Sätzen.

Nachdem in der 2. Partie des Tages der TV Rendel seine Partie gegen TUS RW Koblenz ebenfalls deutlich gewann war damit der Abstieg des Mittelrheinvertreters aus Koblenz besiegelt. In der abschließenden Partie gegen RW Koblenz setzte sich der Gastgeber TV Weisel in einem schnellen Spiel deutlich mit 3:0 Sätzen ( 11:3, 11:5, 11:5 ) durch. Mit diesen beiden Siegen hat man sich durch die gleichzeitige Niederlage des TB Oppau gegen den TV Waibstadt mit 18 : 10 Punkten und einem Satzverhältnis von 29:19 auf den 3. Tabellenplatz vorgearbeitet. Am kommenden Samstag steht dann noch der letzte Spieltag der Hallenrunde 2016/17 in Oppau an. Hier trifft unser Team auf den Gastgeber TB Oppau asowie auf den TSV Karlsdorf. Beide Teams stehen mit je 16:12 Punkten auf den Plätzen 4 und 5 direkt hinter unserer Mannschaft. Der Kampf um den dritten Tabellenplatz wird an diesem Spieltag noch einmal sehr spannend. In den Hinspielen konnte sich der TV Weisel gegen beide Teams behaupten. Natürlich möchte man den 3. Tabellenplatz verteidigen um eine nach einem schlechten Saisonauftakt doch noch sehr gute Rückrunde erfolgreich abzuschließen.

Für den TV Weisel spielten: Robin Göttert, Sebastian Kern, Joshua Platt, Steven Platt, Adrian Debus, Tim Arnold, Philipp Kern und Fabian Schupp.

Männer 45

Regionalmeisterschaften West

Um die Teilnahme an der Endrunde zur Deutschen Meisterschaft geht es am kommenden Sonntag für das M 45 Team des TV Weisel. Als Landesmeister des Turnverbandes Mittelrhein nimmt das Team zusammen mit dem zweitplatzierten Team vom Turnverband Mittelrhein, dem TV Wasenbach , an den Regionalmeisterschaften im badischen Weinheim teil. Das Teilnehmerfeld ist mit 5 Teams besetzt. Außer den beiden Teams TV Weisel, TV Wasenbach sind noch der Gastgeber TV Wünschmichelbach ( Baden ) , die TUS Oggersheim ( Pfalz ) und der TV Klarenthal – Krugshütte ( Saarland ) mit dabei. In einer einfachen Spielrunde jeder gegen jeden wird auf je zwei Sätze gespielt. Am Ende der Runde können sich dann die beiden besten Teams über die Qualifikation an der Endrunde zur DM freuen. Die Deutsche Meisterschaft findet am 08./09.04.2017 in Heidenau ( Nähe Dresden ) statt. Nachdem sich einige Spieler des TV Weisel während der Hallenrunde mit einigen Verletzungen herum plagen mussten , so hofft man das man für das kommende Wochenende noch mal alle Kräfte mobilisieren kann um evt. eine der beiden Fahrkarten zur DM zur ergattern. In dem ausgeglichenen Teilnehmerfeld wird wohl die bessere Tagesform entscheiden.

VfL Osterspai e.V. 1920 -Tischtennisabteilung-

Rückrundenstart mit neuen Trikots
Vor dem 1. Heimspiel am vergangenen Samstag konnte Abteilungsleiter Ottmar Schnitzius die neuen Trikots für die Tischtennisabteilung, vom 2. Vorsitzenden des VfL Osterspai  Sebastian Pottbecker, in Empfang nehmen. Möglich wurde dieses durch den Maler-Fachbetrieb J. Gräf aus Osterspai, der als neuer Sponsor die Kosten hierfür übernommen hat. Nunmehr gehen die VfL Akteure wieder im „Vereins grün“ an die Platte. Die Tischtennisabteilung und der VfL Vorstand bedankt sich recht herzlich bei der Fa. Gräf  für ihr Engagement.

-Sebastian Pottbäcker, Ottmar Schnitzius, Aktive der Tischtennisabteilung-

2. Bezirksliga: VfL Osterspai i – SV Olympia Eschelbach 8:8
Motiviert von den neuen Trikots erkämpften die Spieler der 1. VfL Tischtennismannschaft gegen den Tabellenzweiten und Mitfavoriten auf die Meisterschaft aus dem Westerwald, eine  verdiente Punkteteilung. Alle Akteure zeigten eine überzeugende, kämpferische Leistung und waren somit an dem überraschenden Punktgewinn beteiligt. Herausragend war der Einzelsieg von Steffen Clos, der trotz eines 1:7 Rückstandes im 5. und entscheidenden Satz sich nochmals heran kämpfte und mit 11:9 am Ende als Sieger von der Platte ging.
Es punkteten: Robert Runkel/Karsten Helbach 2, Steffen Clos/Christian Clos, Robert Runkel, Ottmar Schnitzius, Karsten Helbach 2, Steffen Clos

1. Kreisklasse: VfL Osterspai II – TTSG Braubach/Kehlbach III 8:4
Gegen die kombinierten aus der Rosenstadt bestimmten die VfL Akteure von Beginn an das geschehen und kamen zu einem ungefährdeten Erfolg.
Es punkteten: Michael Baumgarten/Jürgen Salzig, Michael Baumgarten 3, Jürgen Salzig, Bruno Fingerle, Dieter Baumgarten 2

2. Kreisklasse: VfL Osterspai III – TV Eschbach 2:8
Gegen die starken Gäste konnten lediglich Michael Radtke und Marco Helbach das Ergebnis verschönern.

Erfolgreiche Bezirksmeisterschaft beim SVS Emmerzhausen im heimischen Schnee im Westerwald

SRCler  weiter erfolgreich

Auch wenn die letzten Winter manchmal nicht so schneereich waren, so kommt dank der langjährigen Skitradition im Westerwald und dem Skibezirk Rheinland-Ost bei Schnee kurzfristig eine Bezirksmeisterschaft zustande. Der tolle Schnee bei blauem Himmel verlieh somit der vom SVS Emmerzhausen ausgetragenen Veranstaltung all das was eine tolle Skilanglaufveranstaltung ausmacht. So nahmen fünf Skilangläufer vom SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. an der Veranstaltung teil. Bei 59 gewerteten Teilnehmern konnte der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen. So erzielte bei den Schülern 11 weiblich Johanna Thielges bei ihrem ersten Rennen über 2 km Skilanglauf einen tollen 1. Platz.

Bei den Schülerinnen 12 weiblich über 3 km belegte Michelle Naumann einen tollen 3. Platz gegen eine starke Konkurenz und verfehlte nur um ein paar Sekunden den 2. Platz. Ihr Vereinskamerad Tim Hüskes wurde bei Schüler 13 männlich 4.. Bei den Herren 51 über 10 km errang Stefan Puderbach den Klassensieg und Alexander Schneider belegte bei den Herren 66 über 5 km den 2. Platz. Durch die wärmer gewordenen Temperaturen waren bei allen Läufern die Ski etwas langsamer. Alle SRCler hatten daher speziell für die schweren Anstiege genau das richtige Gleit- und Steigwachs gewählt und waren zufrieden.

Um den nordischen Skisport weiter zu fördern wird daher in 14Tagen am Samstag den 11.02.2017 an der Skihütte vom SVS Emmerzhausen am Stegskopf eine Biathlonrheinlandmeisterschaft mit Lasergewehren und in der Freien Technik stattfinden. Sollte kein Schnee liegen wird auf den Austragungsmodus Crosslauf plus Laserschiessen ausgewichen. Die Veranstaltung wird daher auf alle Fälle stattfinden ( Anmeldungen bei:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) . Weitere Informationen Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , 0152/28926702.

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.

SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. erzielt gute Resultate bei den Rheinland-Pfalzmeisterschaften Skilanglauf am Kniebis

Mitte Januar ist im Terminplan der Skilangläufer traditionell die Rheinland-Pfalz-Meisterschaft in der klassischen Technik als einer der Saisonhöhepunkte markiert. Diese findet u.a. aus Gründen der Schneesicherheit seit Jahren für alle Rheinland-Pfälzer  im Skistadion Kniebis (Nordschwarzwald) statt, damit bei Schneemangel im Verbandsgebiet alle Sportler und auch die Kinder und Jugendlichen einen Wettkampf haben. Um möglichst viele Aktive an den Start zu bringen ist dieser Termin immer mit dem Landesfinale der Schulen JtFO Skilanglauf gekoppelt. Leider konnte der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. nur mit seinem Kernteam und Läufern aus den kooperierenden Schulen anreisen.
Bei hervorragenden und für die Skipräparation unkomplizierten Bedingungen am Samstag, den 21.01.2017 (sonnig; -2°C) erzielten die SRCler beachtliche Resultate. Katharina Koch erzielte mit 5:11 min die beste Zeit aller Schülerinnen im Bereich U9 und U10 weiblich über 1 km aus Rheinland-Pfalz. Im Vergleich zu Läuferinnen vom starken Skiverband Schwarzwald trennten sie nur wenige Sekunden. Ihr Bruder Michael Koch lief auf Rheinland-Pfalzebene auf einen tollen 3. Platz in seiner Altersklasse U11 m über 2,5 km. Bei den Schülern U13 m über 2,5 km konnte Robin Henk mit 11:01 min eine sehr gute Laufzeit. Leider fehlten ihm in der Endabrechnung nur 10 Sekunden auf den 2. Und 3. Platz in der Rheinland-Pfalzwertung und er wurde 5. in einem starken Teilnehmerfeld. Von allen Teilnehmern aus dem Skiverband Rheinland war er der schnellste. Sein Vereinskamerad Tim Hüskes der über die Schulkooperation bereits am Freitag am Landesfinale JtFO Skilanglauf teilgenommen hatte konnte bei seinem Debüt mit einer besseren Laufzeit und einem 11. Platz überzeugen. Philipp Scheuermann und Gernot Wagner mussten leider wegen einer Erkältung auf den Start verzichten. Catherina Freitag musste bei den Damen auf der 1. Runde  der 5 km in führender aussichtsreicher Position durch einen Muskelkrampf das Rennen beenden. Bei der Jugend U18 m konnte Marc Krämer mit 38:26 min über 10 km mit einem guten 5. Platz überzeugen. Sein Vereinskamerad Julian Puderbach erzielte bei den Herren 21 gegen starke Konkurrenz einen guten 6 .Platz. Viktor Koch konnte wie seine Tochter gegen starke Konkurrenz mit einer Topzeit von 34:02 min über 10 km die Altersklasse Herren 41 gewinnen. Stefan Puderbach siegte ebenfalls bei den Herren 51 über 10 km. Alexander Schneider H66 belegte über 5 km den 2. Platz bei der Wertung zur Rheinland-Pfalzmeisterschaft. Durch die tollen Schneemöglichkeiten vor Ort bietet der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. Skilanglauftraining und Kurse in seinem Skilanglaufzentrum auf der Anhausen-/Meinbornloipe an. Nächster wichtiger Termin ist die Biathlonrheinlandmeisterschaft mit Lasergewehren am 11.02.2017 im Verbandsgebiet im Westerwald in Emmerzhausen in der Freien Technik. Die Durchführung der Veranstaltung ist bereits jetzt gesichert, da bei Schneemangel ein Crosslauf mit Laserschiessen durchgeführt wird ( weitere Informationen Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. . 0152/28926702
)

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL