Dienstag, 23. Mai 2017

Letztes Update:06:59:46 AM GMT

region-rhein.de

RSS

SG Kaub 1861 e. V.

1. Mannschaft:

Nachdem wir im ersten Spiel nach der Rückrunde beim Tabellenführer TuS Niederneisen eine 0:10 Niederlage einstecken mussten, traten wir nun am vergangenen Sonntag in Reitzenhain zum Derbyevergreen gegen die SG Bogel / Reitzenhain / Bornich II an. Hier hatten wir noch eine kleine Rechnung aus dem Hinspiel offen, wo die SG Bogel II einen Punkt von der Kauber Alm entführt hatte. Von Beginn an entwickelte sich ein faires Derby mit Chancen hüben wir drüben. Die erste große Möglichkeit hatten in dieser Partie die Gastgeber. Doch unsere Torkatze Felix Haag konnte den Freistoss der Bogeler in Weltklassemanier parieren (15.). 3 Minuten später war es dann allerdings leider soweit. Ein erneuter Freistoss aus 20 Metern bescherte den Bogelern die 1:0 Führung. Hier war dann selbst Felix Chancenlos. Unsere Elf schüttelte sich nach diesem Tor kurz und startete nun eigene Angriffe Richtung gegnerisches Gehäuse ohne allerdings anfangs zu gefährlichen Abschlüssen zu kommen. In der 29. Minute gab es dann Freistoss für uns 25 Meter vorm Tor. Thorsten Haag legte sich die Pille zurecht und schweißte sie zum umjubelten 1:1 Ausgleich in den Giebel des Bogeler Kastens. Es gab in der Folgezeit noch einige gute Möglichkeiten auf beiden Seiten ohne allerdings einen weiteren Torerfolg. So ging es dann leistungsgerecht mit 1:1 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel übernahm dann erst unsere Elf die Kontrolle. In der 50. Minute spitzelte Nils Kogler nach einem Abschlag von Felix Haag aus 17 Metern den Ball zur viel umjubelten 2:1 Führung ins Netz. Bogel rannte nun an und verfing sich allerdings immer wieder in der Dicht gestaffelten Abwehr unseres Teams. Wir selbst kamen noch zu einigen guten Kontergelegenheiten ohne dass ein weiterer Torerfolg erzielt werden konnte. So endete die Partie mit einem alles in allem verdienten 2:1 Erfolg für unsere Mannschaft.

Fazit: Die an diesem Tage cleverere Mannschaft hat die Partie durch die besserer Chancenverwertung gewonnen. Der ganzen Mannschaft muss man eine sehr gute kämpferische Einstellung attestieren. Weiter so.

Es spielten: Felix Haag, Steffen Schmidt, Bastian Heinz, Nils Kogler (86. Michael Marques), Moritz Heinz, Thorsten Haag, Moustafa Hamoouichi, Michael Döring, Niklas Richarz, Ciro Ascione (74. Lukas König) und Kai Konstantin Müller

Vorschau:

Sonntag, 02.04.2017 um 14:30 Uhr: SG Kaub gegen VfL Altendiez LL

Donnerstag, 06.04.2017 um 20:00 Uhr: SG Kaub gegen TuS Heistenbach

Wir hoffen bei diesen zwei Heimspielen auf eine große Unterstützung unserer treuen Fans, damit wir auch weiterhin zu Hause ungeschlagen bleiben.

 

Spielbericht SC SB Filsen – TuS Burgschwalbach II 0:0

Nach der in vielerlei Hinsicht enttäuschenden Pleite gegen den SV Friedrichssegen letzte Woche zum Auftakt der Heimspielwochen des SB galt es nun im zweiten  Anlauf, den Fans gegen die Reserve von Burgschwalbach Punkte und vor allem guten Fußball zu präsentieren. Nachdem man im Hinspiel bereits fast drei Punkte entführt hätte, wollte man nun im Rückspiel einen ähnlichen Kollaps wie in der damaligen Schlussphase vermeiden und sich damit Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Im Zuge der Niederlage letzte Woche zog sich Kapitän und Marathonmann Tobias Buchhold zu allem Überfluss auch noch einen Nasenbruch zu und unterstützte das Team vorerst nur von der Bank aus. Doch auch ohne das fleischgewordene Laufwunder agierten die Filser Kicker äußerst forsch und ließen beim Gegner keinen rechten Spielaufbau zu, um gleichzeitig immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor zu kommen. Die schnellen Außen Lars Nikolai und Dennis Stumm bereiteten der Burgschwalbacher Defensive einige Probleme, so hatte zweitgenannter bereits nach wenigen Minuten eine erste gute Möglichkeit, als er sich wie ein Holzwurm mehrmals im gegnerischen Strafraum wand, allerdings keine geeignete Abschlussposition fand. Kurz später wären die Gäste beinahe nach einem langen Ball in Führung gegangen, doch der Heber über den herausgeeilten Thomas Herzhauser sprang nach einem Aufsetzer zum Glück über das heimische Gehäuse.

Fortan waren die SB Mannen wieder die bestimmende Mannschaft, doch trotz guter Möglichkeiten schafften sie es nicht, den Ball ins Tor zu bringen, womit die sich nahezu über die gesamte Saison durchziehende miserable Chancenauswertung mal wieder zu sehen war.

Nach der Halbzeit kamen die Filser nicht ganz so frisch wie in der ersten Hälfte auf den Platz und ließen dem Gegner etwas mehr Raum zum Kombinieren, doch wieder konnte ein Burgschwalbacher den Ball nicht im leeren Gehäuse unterbringen. Ansonsten hielt die „Jugend-forsch“ Abwehrkette (Altersschnitt 19,3) um Libero Yannik Lambrich weitestgehend dicht und die Offensive vor allem um die schon genannten Außenbahn-Raketen Lars Nikolai und Dennis Stumm kreierten immer wieder neue Chancen, die dann allerdings wiederholt vergeben wurden. In der Schlussphase zog Trainer Dirk Lambrich dann noch seinen Joker und brachte Kapitän Tobi Buchhold, um vielleicht nochmal den Lucky Punch zu schaffen. Beinahe wäre dies auch gelungen, doch nachdem der Schiedsrichter ein Foul an Lars Nikolai knapp außerhalb der Strafraumgrenze als Elfmeter wertete, hatte Oliver Schwarz nichtmehr genug Sprit im Tank und vergab die große Chance vom Punkt noch die drei Punkte einzutüten.

Fazit: Große Steigerung der Elf von der Rheinschleife, die, wie so oft, gegen Gegner aus der oberen Tabellenhälfte zur Hochform auflief, ackerte, Zweikämpfe suchte, Chancen erarbeitete, aber wieder einmal an der mehr als ausbaufähigen Chancenauswirkung scheitertete. Ein kaltschnäuziger Torjäger würde hier Wunder bewirken. So wurde erneut eine gute Möglichkeit verpasst, im Abstiegskampf wichtige Punkte zu sammeln, die am besten nächste Woche zum Abschluss der Heimspielwochen gegen die benachbarte Reserve der TuS aus Dahlheim (Anpfiff 12.15 Uhr) gesammelt werden sollten. Aber mit so einer Leistung kann es in den nächsten Spielen weiter gehen.

Es spielten: Thomas Herzhauser (Tor), Christian Fuchs, Yannik Lambrich, Björn Stumm, Oliver Schwarz, Peter Herzhauser, Dennis Stumm, Robert Barnkow (ab 78. Minute Tobias Buchhold), Nils Schneider (ab 68. Minute Max Schneider), Lars Nikolai, Patrick Weingart (ab 68. Minute Jan-Niklas Knebl).

Nordic Cross-Skating und Rollski 2017

für jung und alt die  Nordic Skating-Cross/Natureskating und Rollskitechniken plus Biathlon für Jedermann/-frau mit Lasergewehren

Das man  Skilanglauf und Biathlon auch ohne Schnee betreiben kann, praktiziert der SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. schon seit einigen Jahren. In einem ersten Teil haben die Teilnehmer die Möglichkeit das Fahren mit Offroadskates abseits der Straße zu erlernen. Bei frühzeitiger Anmeldung stehen Offroadskates der Größen 36-47 und Stöcke leihweise zur Verfügung. Im zweiten Teil erfolgt dann ein Komplextraining mit Lasergewehren. Auch in diesem Jahr 2017 starten die DSV Nordic aktiv Walkingzentren im DSV Nordic aktiv Ausbildungszentrum Skiverband Rheinland e.V. wieder weitere Kurse und zusätzlich jeden Dienstag ein regelmäßiges Training mit Nordic Cross-Skates zwecks sicherer Fahrtechnik:

03.04.2017 von 17.00 – 19.00 Uhr

24.04.2017 von 19.00 – 21.00 Uhr

29.04.2017 von 13.00 – 16.00 Uhr

12.06.2017 von 19.00 – 21.00 Uhr

24.06.2017 von 13.00 – 16.00 Uhr

14.08.2017 von 17.00 – 20.00 Uhr

19.08.2017 von 13.00 – 16.00 Uhr

11.09.2017 von 17.00 – 20.00 Uhr

16.10.2017 - jeweils von 17.00 - 20.00 Uhr

21.10.2017  von 13.00 – 16.00 Uhr

Weitere Informationen: Stefan Puderbach 1.Vorsitzender SRC Heimbach-Weis 2000 e.V.  DSV Skilehrer nordic DOSB-A-Trainer Breitensport 0152/28926702

Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – SRC Sommerferiencamps

–„ Der Natur auf der Spur“ auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit Jugendpflege VG Rengsdorf und Asbach

2 Termine – Rhein-Westerwald

Die fachliche Zusammenarbeit des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V. in Sachen Nordic aktiv Feriencamps mit dem Lokalen Bündnis der VG Rengsdorf und der Jugendpflege geht in diesem Sommer ins 9. Jahr. Unter dem Motto „Nordic aktiv – ErlebnisRaumerfahrung – Sommerferiencamps  –„ Der Natur auf der Spur mit Nordic aktivSport“ haben auch in diesem Jahr wieder Kinder und Jugendliche mit einer Ferienbetreuung von Mo.-Fr. von 09.00 -16.00 Uhr incl. Verpflegung in den Sommerferien im Neuwied-Rengsdorfer Land vom 07.08.2017 – 11.08.2017 in Anhausen/Meinborn die Möglichkeit Umweltfreundliche, nachhaltige Natursportarten wie Biathlon, Inline- Skating, Slackline, Rollski, Nordic Inline-Skating, Kletterwald Sayn uvm.  vor Ort wie in den Vorjahren kennenzulernen.

Zusätzlich zu dem Angebot im Neuwied-Rengsdorfer Land findet wieder eine Maßnahme in Asbach in der ersten Ferienwoche vom 03.07.2017 – 07.07.2017 unter Leitung der DSV-Trainerin Stefanie Keen Tel.: 0163/9159979 statt. Die Möglichkeiten einer Finanziellen Förderung/Teilhabe ( Anmeldungen und Infos sind bei der Geschäftsstelle des SRC Heimbach-Weis 2000 e.V., Bachstrasse 1, 56566 Neuwied, Tel. 0152/28926702, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) ab sofort möglich.

5. Rollitennis-Aktiv-Wochenende in Windhagen am 01./02. April 2017

Am Samstag 01.04. und Sonntag 02.04.2016 veranstaltet der Rollitennis e.V. das 5. Rollitennis-Aktiv-Wochenende.

Wie immer ist das Aktiv-Wochenende ist nicht gedacht für ein Kräftemessen auf Wettkampfebene, sondern wir wollen es dafür nutzen, Nachwuchsspielern und erfahrenen Breitensportlern auf freundschaftlicher Basis ein sportliches Wochenende zu ermöglichen. Rollstuhltennisspieler (Kinder, Jugendliche, Erwachsene) aus dem ganzen Bundesgebiet haben sich angemeldet, neben leistungsgerechtem Training, Bewegungsspielen, Einzel-und Doppelmatches wird es auch wieder ein "Inklusionsturnier" geben. Auch haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, am Samstag das Rollstuhltennis-Sportabzeichen in Bronze, Silber und Gold vom Rollitennis e.V. abzulegen. Zuschauer und/oder Interessierte, die sich über Rollstuhltennis informieren oder ausprobieren möchten, sind herzlich willkommen.

Ort: Tennishalle Sportpark Windhagen, Am Sportpark 1, 53578 Windhagen

Zeiten: Samstag 10:00 – 17:00 Uhr, Sonntag  10:00 – 15:00 Uhr

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   oder www.rollitennis.de

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL