Dienstag, 25. April 2017

Letztes Update:10:25:21 AM GMT

region-rhein.de

RSS

VfL Osterspai Abteilung Tischtennis

Diezer TSK „Oranien“ – VfL Osterspai I                  7:9

Nach verpatztem Start kamen die Spieler der 1. Herrenmannschaft immer besser in die Begegnung und konnten die Partie im entscheidenden Schlussdoppel für sich entscheiden. Nach 4 Spielen in der Vorrunde belegte man nun mit einem ausgeglichenen Spielverhältnis von 4:4 den 7. Tabellenplatz.

Für Osterspai punkteten: Runkel/Helbach, Robert Runkel (2), Ottmar Schnitzius, Karsten Helbach (2), Steffen Clos (2), Dieter Baumgarten

VfL Osterspai III – TuS Dausenau II         3:8

Gegen den Tabellennachbarn aus der 2. Kreisklasse musste man eine recht deutliche Niederlage hinnehmen.

Für Osterspai punkteten: Helbach/Schulz, Marco Helbach, Michael Radtke

SG Lahnbrück/Fachbach IV – VfL Osterspai III  3:8

Auch das zweite Spiel des 3. Herrenteams endete mit dem gleichen Ergebnis. Schon früh in der Begegnung konnte sich der Gastgeber mit 5:0 absetzen und diese sichere Führung bis zum Ende des Spiels verteidigen.

Für Osterspai punkteten: Marco Helbach, Michael Wittgen, Enzio Schulz

Was ein Krimi! Dolphins siegen in letzter Sekunde

TRIER. Unfassbar, was sich am Samstagabend in der Halle der Universität abgespielt hat. Spannung pur beim Aufeinandertreffen der DONECK Dolphins Trier mit den BSC Rollers aus Zwickau. Nach 40 Minuten hartem Kampf auf beiden Seiten konnten die Gastgeber den Platz als Sieger verlassen.

„Wir wollten heute unbedingt den Sieg“, so ein sichtlich erleichterter Dirk Passiwan nach dem Spiel. Dass es ein Happy End für die Trierer gab, war lange Zeit dem Spiel nicht anzusehen.

Die Gäste aus Zwickau starteten hochkonzentriert und motiviert, wollten sie doch ausgerechnet auswärts den ersten Sieg der Saison einfahren. Die Dolphins fanden wie so oft in dieser Saison nicht richtig ins Spiel und mussten andauernd Rückständen hinterherlaufen.

Zur Halbzeit war Trainer Passiwan unzufrieden. „Wir haben uns vorgenommen, die Center der Gegner früh zu stoppen, um sie nicht unter den Korb zu lassen. Das haben wir stellenweise gar nicht geschafft. Das Scoring spricht für sich. Mit Gans, Skucas und Pohlmann haben die drei Großen der Gäste insgesamt 55 Punkte erzielt.“

Weiterlesen...

Windhagen ERFOLGREICHSTER Verein bei Tischtennis Regionsmeisterschaften

Am vergangenen Wochenende fanden in Mülheim/ Urmitz die Regionsmeisterschaften des Tischtennisverbandes Rheinland für den Bereich Koblenz/Neuwied statt.

Samstag den 6. November traten die Jugendlichen der Region gegeneinander an.

Die Anmeldungen im Vorfeld ließen auf sehr spannende und hochklassige Spiele hoffen.

Die Mädchen und Jungen spielten an 16 Platten über 12 Stunden lang in den Einzel- und Doppelkonkurrenzen ihre Meister aus.

Am Ende des Tages konnte die Mannschaft des SV Windhagen eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz präsentieren.

Der Titel in der Jungenkonkurrenz ging an Elias Christ vom SV Windhagen, der zusammen mit Gino Lukas aus Weißenthurm auch den Doppeltitel in der Jugendklasse gewinnen konnte.

In der Klasse Schüler A und Schüler B holte Colin Grave vom SV Windhagen jeweils den Einzeltitel und in der Doppelkonkurrenz zusammen mit Dominik Seifert vom SV Windhagen bzw.Torben Seibert ebenfalls den Siegertitel.

In der Mädchenklasse konnte sich Lena Seifert im Endspiel durchsetzen und einen weiteren Einzeltitel für den SV Windhagen sichern.

Zusammen mit Anne Hendrich aus Windhagen holte Lena Seifert auch den Titel in der Doppelkonkurrenz der Mädchen.

In der Klasse Schülerinnen A konnte sich Viktoria Hombeuel vom SV Windhagen den Titel in der Einzelkonkurrenz sichern.

Daniel Wichmann der Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung des SV Windhagen, war mit dem Abschneiden seiner Schützlinge hochzufrieden und dankte den Trainern und Sponsoren im Jugendbereich, die den Grundstein für die Erfolge gelegt haben.

Mit Stefan Zimmermann, Sebastian Sauer und Sebastian Jungbluth hat der Jugendbereich drei hoch qualifizierte Trainer, die durch taktische und technische Ausbildung der Jugendlichen Garant für weitere Titel in der Zukunft sind.

 

 

DONECK Dolphins vor richtungsweisendem Spiel

TRIER. Am kommenden Samstag treffen die DONECK Dolphins Trier in der heimischen Halle der Universität Trier (12.11.,18 Uhr) auf die BSC Rollers aus Zwickau, die bislang punktlos im Tabellenkeller festhängen.

Trotz der Tabellensituation glaubt Triers Spielertrainer Dirk Passiwan nicht an einen Selbstläufer am Wochenende. „Zwickau ist besser als der Punktestand oder die Tabelle das aussagen. Angeschlagene Gegner sind die gefährlichsten, aber für uns ist es ein wegweisendes Spiel. Wir wollen alles dafür geben, dass die beiden Punkte in Trier.“

Leicht wird dies nicht, hat man doch in der letzten Trainingswoche wieder Verletzte zu beklagen. Die Handgelenksverletzung von Diana Dadzite ist wieder aufgebrochen. „Wir versuchen, das Training so weit wie möglich für sie zu reduzieren und schauen dann von Spiel zu Spiel ob sie einsatzfähig ist.“ Passiwan sieht die Chancen für einen Einsatz gegen Zwickau bei 50 %. Außerdem ist Martin Koltes angeschlagen. Der Lowpointer hat Rückemprobleme. Auch sein Einsatz scheint fraglich.

Auf der Seite der Sachsen gilt ein besonderes Augenmerk auf die beiden Center zu richten. Vytautas Skucas, litauischer Nationalspieler, ist ein guter Schütze aus allen Distanzen, der zusammen mit Jan Gans, der aus den USA nach Zwickau gewechselt war und vorher beim RSV Lahn-Dill spielte, die Säulen der Mannschaft darstellt. Doch auch Rostislav Pohlmann (tschechischer Nationalspieler) und Karlis Gabranovs (lettischer Nationalspieler) sind nicht außer Acht zu lassen.

„Wir müssen versuchen, die Center früh zu stoppen und selber das Spiel schnell machen. Alles geben und dann endlich wieder einen Sieg einfahren!“

Kader: Dirk Passiwan, Diana Dadzite (?), Edgaras Ciaplinskas, Ryan Wright, Jack Davey, Valeska Finger, Martin Koltes

TV Weisel Abt. Faustball

Rundenauftakt auf Verbandsebene

Jugend U 12

Zum Auftakt in die Hallenrunde 2016 /2017 trafen sich die Spielerinnen und Spieler der jüngsten Nachwuchsfaustballer am letzten Samstag in der Sporthalle der Loreleyschule in St.Goarshausen / Heide zum ersten Spieltag auf Verbandsebene. 7 Mannschaften aus 3 Vereinen traten an diesem Spieltag an um nach einem neuen Spielmodus ihre Meisterschaftsspiele auszutragen. Nach 11 Spielrunden kann man durchaus ein positives Fazit ziehen das dieser

Spielmodus allen Mannschaften gefallen hat. Der Gastgeber TV Weisel hat in dieser Runde 2 Mannschaften gemeldet. Im Vereinsinternen Duell setzte sich Weisel I gegen Weisel II mit 2:0 Sätzen ( 11:5, 11:3 ) deutlich durch. Auch das zweite Spiel der 1. Mannschaft gegen den TV Dörnberg I konnte man sicher mit 2:0 Sätzen ( 11:6, 11:6 ) gewinnen. Im letzten Spiel musste man sich dann gegen die etwas älteren und körperlich überlegenen Spieler vom VFL Kirchen I mit 0:2 Sätzen ( 6:11, 9:11 ) knapp geschlagen geben. Team Weisel II mit den jüngeren Spielern traf im zweiten Spiel auf den VFL Kirchen II. Mit 5:11, 7:11 musste man sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Auch im letzten Spiel gegen den TV Dörnberg II gab es eine 0:2 Niederlage ( 4:11, 6:11 ). Mit den Leistungen der beiden Teams zum Saisonauftakt waren die Trainer und Betreuer durchaus zufrieden, zumal man mit zu den jüngsten Teams in dieser Klasse zählt.

Weiterlesen...

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL