Dienstag, 23. Mai 2017

Letztes Update:06:59:46 AM GMT

region-rhein.de

Cheerleader sprengen alle Rekorde

Jedes Jahr nehmen die Cheerforce, die Cheerleader der Coblenzer Turngesellschaft, an zwei großen sportlichen Events teil: Der Regionalmeisterschaft und, je nach Qualifikation, der Deutschen Meisterschaft.

Gießen. Sieben Teams der Koblenzer Cheerleader traten bei den Regionalmeisterschaften gegen starke Konkurrenten an und kämpften um die raren Qualifikationsplätze für die Deutsche Meisterschaft im Mai in Hamburg. Bereits die erste Gruppe, die in den vergangenen Jahren mehrfach Deutscher Meister wurde, konnte einen verletzungsbedingten zweiten Platz erreichen.

Die gute Jugendarbeit der Abteilung zeigte sich in den drei Teams, die in den Jugendkategorien an den Start gingen. Einen sauberen und fehlerfreien ersten Platz errangen die Twinkles, die Kleinsten im Verein. Ebenso dynamisch und schön traten die Teams Storm und Ice in der Altersklasse darüber an. Mit einem weiteren Platz 1 für das Team Ice und einem sehr verdienten zweiten Platz für Storm konnte sich die Jugend der Cheerforce gegenüber der starken Konkurrenz beweisen.

Nach einer Pause ging mit dem Team Rain erstmalig ein Team der Seniorenkategorien an den Start.

Mit sagenhaften 8,04 Punkten erlangten sie nicht nur den ersten Platz in ihrer Kategorie, sondern konnten auch die höchste Punktzahl des Tages erreichen. Routiniert und gut vorbereitet konnte auch das Team Hail glänzen und seine Gegner in die Schranken weisen. Platz 1 ist das Resultat harter Arbeit im Vorfeld. Zum Schluss durfte das älteste Team, die Lightnings beweisen, dass sie auch in diesem Jahr für alles bereit sind. In einem hart umkämpften Feld errangen sie einen guten zweiten Platz.

Nachdem nun drei regionale Meisterschaften Geschichte sind und sich die CTG Cheerforce mit allen Teams in einem guten oberen Mittelfeld befinden, bleiben die restlichen Qualifikationsmeisterschaften abzuwarten. Erst dann wird sich zeigen, welche Teams auf der Deutschen Meisterschaft in Hamburg an den Start gehen dürfen. Dennoch ist der Tag mit vier Meistertiteln und drei zweiten Plätzen ein großer Erfolg für alle Aktiven der Cheerforce.