Freitag, 22. September 2017

Letztes Update:07:55:10 PM GMT

region-rhein.de

Thamm/Gottschalk bei German Open Championships

Die German Open Championships (GOC) erlebten ihre 31. Auflage und waren zum 14. Mal Gast in Stuttgart. Das weltgrößte Turnier lockte auch diesmal wieder Paare aus 57 Nationen nach Deutschland, rund 3.900 Starts wurden an den 5 Tagen in den wohl schönsten Tanzsälen der Republik verzeichnet.

Mario Thamm und Miriam Gottschalk vom Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein betraten am Freitagmittag erstmals die Tanzfläche in der altehrwürdigen Reithalle des Stuttgarter Kultur- und Kongresszentrums Liederhalle (KKL). 228 Paare starteten, aufgeteilt in zwei Gruppen, in die Vorrunde des WDSF Senior II Standard Turniers.

Mit neuem Kleid und viel Schwung tanzten sich die Koblenzer in die zweite Runde, die noch am selben Tag stattfand. Die tolle Atmosphäre in der Alten Reithalle, zahlreiche Zuschauer und die Vielfalt an internationalen Paaren machen Turniere auf der GOC immer zu etwas Besonderem. Auch Thamm/Gottschalk konnten dieses besondere Gefühl auf die Tanzfläche bringen und schafften den Sprung in die dritte Runde.

Am Samstagmorgen um 9:30 Uhr ging es nun für die beiden weiter. Das bedeutet 5:30 Uhr aufstehen, Haare machen, schminken, zur Halle fahren, umziehen, eintanzen - fit sein. Bei Großturnieren wird in festen "Heats" getanzt, also in jedem Tanz sind immer die gleichen Paare auf der Fläche. Dies kann von Vorteil sein, in starken Heats aber auch erschweren, die nötigen Kreuze für die nächste Runde zu erhalten. Zudem kamen in Runde 3 die Sternchenpaare hinzu, dies sind nationale und internationale Top-Paare, denen die ersten beiden Runden "erspart" blieben.

Thamm/Gottschalk hatten unter anderem die Deutschen Meister Gert Faustmann/Alexandra Kley - die späteren Gewinner der Silbermedaillen - in ihrem Heat. Nach weiteren fünf Tänzen unter den Augen der 11 Wertungsrichter stand fest, dass es für unser Paar leider nicht mehr weiter ging.

Am Ende fehlten nur 3 Kreuze zum Einzug in die nächste Runde mit 96 Paaren - Thamm/Gottschalk belegten Platz 103 von 228 Startern. Trotzdem zufrieden und mit dem Wissen auch international bestehen zu können, genossen die beiden den restlichen Tag auf der GOC und verfolgten am Abend "ihr" Finale unter Hunderten von Zuschauern im Beethovensaal des KKL zu den live Klängen der Boris Myagkov Big Band.