Mittwoch, 20. September 2017

Letztes Update:05:27:02 PM GMT

region-rhein.de

Sommerfest der Tischtennisabteilung des VfL Oberbieber

Saisonauftakt mit großem Heimspieltag am kommenden Samstag

Die Tischtennisabteilung startet am kommenden Samstag, 02.09.17 mit einem Sommerfest an der Schulturnhalle Oberbieber in die neue Saison.

Ab 15.00 Uhr sind Mitglieder, Fans und Sportbegeisterte herzlich eingeladen, den Tag in und um die Sporthalle in Oberbieber gemeinsam zu verbringen. Am Nachmittag startet der Nachwuchs des VfL mit seiner Meisterschaftsrunde, bevor die erste und dritte Mannschaft ab 18.00 Uhr offiziell auf Punktejagd gehen werden. Die erste Mannschaft startet mit dem ersten Heimspiel gegen TTC Olympia Koblenz in die Saison. Den TV Rübenach erwartet die dritte Mannschaft als Gegner. „Neben Grillfleisch, Kuchen, Salaten wird der Tag tollen Sport bieten. Wir freuen uns daher auf viele Gäste,“ so Abteilungsleiter Jörg Röder.

Lange ist es her, dass der letzte Ball gespielt und die letzte Schlacht geschlagen war. Nach dem denkbar knappen Saisonfinale im Frühjahr diesen Jahres (der VfL Oberbieber hätte um ein Haar den sensationellen Sprung in die 1. Bezirksliga geschafft) hat sich bei den gelbschwarzen „Breedschesklepper“ einiges getan. Kinder wurden geboren, Knochenbrüche auskuriert, neue Spieler verpflichtet und so manche schweißtreibende Trainingseinheit durchlaufen.

Dabei kann das neuerliche Saisonziel der Neuwieder in diesem Jahr nur „Klassenerhalt“ lauten; die 2. Bezirksliga hat mit Windhagen und Weißenthurm zwei überaus starke Teams hinzugewonnen, welche die Meisterschaft wohl unangefochten untereinander ausspielen dürften.

Doch beim VfL Oberbieber geht man erhobenen Hauptes in die neue Spielzeit. Nachdem die zweite Mannschaft den Aufstieg forcieren konnte, strebt man nun auch in der Kreisliga große Ziele an und möchte hier gleich nochmals um die Meisterschaft mitspielen. Und auch die übrigen Mannschaften und die Nachwuchsabteilung gehen mit klaren Zielvorstellungen in die neue Saison.

Weitere Informationen bei Facebook und auf der Homepage www.vfloberbieber.de.