Montag, 20. November 2017

Letztes Update:06:44:37 PM GMT

region-rhein.de

Die Dolphins empfangen Wiesbaden

TRIER. Nach der ernüchternden Niederlage am vergangenen gegen die BSC Rollers Zwickau wollen die DONECK Dolphins Trier am Samstag (18 Uhr, Sporthalle der Universität Trier) wieder zurück in die Erfolgsspur und mit einem Heimsieg den Anschluss an die Playoff-Plätze sichern.

„Wir mussten unter der Woche die Niederlage erst einmal verdauen“, so Spielertrainer und Topscorer Dirk Passiwan. Die Niederlage gegen Zwickau steckte noch am Montag und Dienstag in den Knochen. Die Dolphins haben aber nun nur einen Fokus. Den nächsten Heimsieg.

Dass dies kein leichtes Unterfangen wird, ist auch an der Mosel bekannt. Die Rhinos aus Wiesbaden sind nach einem schlechten Saisonstart in den letzten Wochen ins Rollen gekommen. Die Abgänge von Janet McLachlan und John McPhail wurden durch die beiden Neuen, Mohnen und Amacher, kompensiert. „Sie haben ein ähnliches Team wie in der letzten Saison, als es enge Spiele gab. Ich gehe davon aus, dass es auch am Samstag zu einem Kampf kommen wird“, so Passiwan.

Die Trierer werden versuchen, an die guten Leistungen aus den Spielen gegen München und Lahn-Dill anzuknüpfen. „Wir wollen auch nach dem Spiel in eigener Halle ungeschlagen sein. Dafür müssen wir aber wieder zu 100% zurück. Wer in dieser Liga mit weniger auf den Platz rollt, wird nichts holen. An jedem Spieltag sehen wir, dass die Liga so eng ist, wie nie. Da kommt es auf die Tagesform an.“

Kader: Passiwan, Dadzite, Wright, Davey, Doesken, Rossi, Beijer, Heimbach