Samstag, 25. März 2017

Letztes Update:08:31:37 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Wirtschaftsfaktor Tourismus

Drucken

Welche ökonomische Bedeutung hat die Tourismuswirtschaft im Hunsrück, an der Nahe und um den Nationalpark? Dieser Frage sind die Industrie- und Handelskammern Koblenz, Trier und Saarland nachgegangen. In deren Auftrag hat die dwif-Consulting GmbH eine Wertschöpfungsstudie erstellt. Die Ergebnisse werden Ende Juni vom Geschäftsführer der dwif-Consulting GmbH, Dr. Manfred Zeiner, präsentiert. Zu drei verschiedenen Terminen in der Region können sich alle Interessierten anmelden.

Dienstag, 28. Juni 2016, 10 bis 11.30 Uhr,

Hotel Das Bollants, Felkestraße 100, 55566 Bad Sobernheim

Dienstag, 28. Juni 2016, 14 bis 17.30 Uhr,

Europäische Akademie Otzenhausen gGmbH, Europahausstraße 35, 66620 Nonnweiler

Dienstag, 28. Juni 2016, 18.30  bis 20 Uhr,

IHK Koblenz Regionalgeschäftsstelle Simmern, Vor dem Tor 3, 55469 Simmern

Erstmals wurde bei der Untersuchung eine telefonische Befragung bei der Wohnbevölkerung durchgeführt. So konnten neue Erkenntnisse über Übernachtungen, die bei Freunden, Bekannten und Verwandten stattfinden, gewonnen werden - diese sind in der amtlichen Übernachtungsstatistik nicht enthalten. Auch diese bisher unbekannten Zahlen drücken sich in der regionalökonomischen Wertschöpfung positiv aus.

Aus der Studie gehen weiterhin die Gästesegmente, Tagesausgaben sowie Umsatzstufen hervor. Ferner werden die Profiteure des Tourismus, direkte und indirekte Einkommenswirkungen, Beschäftigungseffekte, Steueraufkommen und Steuereinnahmen betrachtet.

Anmeldung unter www.ihk-koblenz.de, Nr. 3392610.

 

Kaffeehaus-Musik am 26. Juni in Waldbreitbach

Drucken

Am Sonntag, 26. Juni 2016 wird ab 14.00 Uhr Kaffeehaus-Musik am Waldbreitbacher Wiedufer geboten. Der Platz rund um die historische Ölmühle verwandelt sich dann in ein kleines Open-Air Kaffeehaus mit gemütlicher Dekoration über die Straße bis hin zum Wiedufer. Der Musikverein Wiedklang sorgt für die passende Musik, Gästeführer erzählen Geschichten rund um die Mühlen oder zum Eisgang von 1956. Kaffee & Kuchen gibt es im urigen Handwerksmuseum. Der Bootsverleih bietet Erfrischungen und kalte Getränke sowie Bootsfahrten auf der Wied an. Außerdem erwartet die Besucher eine Präsentation und Verkauf von Honig, Essig und Ölen. Die Veranstaltung gemeinsam von einigen Waldbreitbacher Vereinen und Betrieben organisiert.

 

Tourismus ist und bleibt starker Wirtschaftsfaktor

Drucken

Gästezahlen steigen und der Kreis wird als Wanderregion ausgebaut

KREIS MYK. Der Stellenwert des Tourismus im Landkreis Mayen-Koblenz ist enorm. Das zeigen die deutlich gestiegenen Gästezahlen sowie die höhere Verweildauer der Touristen im Kreis. Tourismus ist jedoch kein Selbstzweck, sondern ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Das heißt, die Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (REMET), also der Tourismuszweckverband des Landkreises, muss permanent daran arbeiten, neue Perspektiven zu schaffen, wie Landrat und REMET-Verbandsvorsteher Dr. Alexander Saftig, Henning Schröder, Geschäftsführer der REMET und der WFG (Wirtschaftsförderungsgesellschaft am Mittelrhein) und Michael Schwippert, stellvertretender REMET-Geschäftsführer, betonen.

Laut Landrat ist der Kreis hervorragend aufgestellt: „In den vergangenen zehn Jahren haben wir einen regelrechten Boom erlebt. Dies machen wir insbesondere an den Gäste- und Übernachtungszahlen fest. Von 2012 bis 2015 stiegen die Übernachtungen von 674.000 auf 915.000. Das ist ein Zuwachs  von über 35 Prozent!“ Auch aus Gastronomie und Hotellerie kommen gute Rückmeldungen.

Weiterlesen...

Gastgewerbe blickt auf erfolgreiche Wintersaison zurück

Drucken
IHK Trier legt Bericht für Tourismuswirtschaft vor

Die Tourismusbranche ist mit dem vergangenen Winter sehr zufrieden und blickt optimistisch  auf die Sommersaison. Allerdings trüben der Fachkräftemangel und die steigenden Arbeitskosten die ansonsten positive Stimmung. Das ist das Ergebnis der jüngsten IHK-Tourismusumfrage, an der sich 100 Betriebe aus dem Gastgewerbe in der Region Trier beteiligt haben.

Anne Kathrin Morbach, Tourismusexpertin der IHK Trier, sagt: „Die Branche ist mit dem vergangenen Winter sehr zufrieden. Mehr als 80 Prozent der Betriebe bewerten die abgelaufene Saison mit den Noten „gut“ oder „befriedigend“. Das sind 14 Prozent mehr als noch 2014/15.“ Auch die Umsätze folgten der guten Geschäftsentwicklung und stiegen um knapp 15 Prozent im Vergleich zum vergangenen Winter.
Weiterlesen...

Neue Tafeln informieren Wanderer im Wiedtal

Drucken

Im Wiedtal stehen 17 neue Informationstafeln an beliebten Wanderparkplätzen. Sie wurden vom Touristik-Verband Wiedtal aktualisiert und von den jeweiligen Ortsgemeinden innerhalb der Verbandsgemeinde Waldbreitbach montiert und finanziert. Standorte sind die Wanderparkplätze an denen die Rundwege beginnen und enden oder andere von Wanderern gut besuchte Plätze.

Neben den Wanderwegen sind auch Aussichtspunkte, Sehenswürdigkeiten, Bushaltestellen und Wirtschaftswege eingezeichnet. Vor der Montage wurden alle Rahmen gereinigt und neu lackiert.

„Die bisherigen Tafeln waren 10 Jahre alt und es waren nur die jeweiligen örtlichen Rundwege eingezeichnet. Wege aus der Umgebung oder neue Routen wie der Westerwald-Steig oder die Wäller Tour Bärenkopp fehlten völlig“, so Florian Fark, Leiter der Tourist-Information in Waldbreitbach. „Die neuen Tafeln sind Auszüge aus der aktualisierten Wanderkarte, die in der Tourist-Information erhältlich ist.“

Im Rahmen dieses Projektes wurde weiterhin der Schaukasten am Waldbreitbacher Marktplatz aufgefrischt. Hier befinden sich neben der Wanderkarte aktuelle Aushänge des Touristik-Verbands, der Ortsgemeinde und der Evangelischen Kirchengemeinde. Außerdem wurde in der Breitscheider Straße in Roßbach am Aufstieg zum Roßbacher Häubchen eine neue Tafel angebracht. Sie informiert die Wanderer auf das, was sie oben erwartet: Infotafeln zum Basaltabbau und ein fantastischer 360°-Rundumblick.

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL