Donnerstag, 27. Juli 2017

Letztes Update:04:49:42 PM GMT

region-rhein.de

Tourismusrekord für Boppard

Drucken
Die Stadt Boppard hat im abgelaufenen Jahr 2016 mit 151.856 Übernachtungsgästen das beste Ergebnis der letzten 40 Jahre seit Bestehen der verbandsfreien Stadt Boppard ab dem 1. Januar 1976 erzielt. Diese Gäste blieben 2016 im Durchschnitt 2,3 Tage in Boppard, was insgesamt 355.102 Übernachtungen ausmacht. Dieses sensationelle Rekordergebnis des vergangenen Jahres übertrifft noch das BUGA-Jahr 2011, in dem 123.995 Übernachtungsgäste insgesamt 345.034 mal in Boppard übernachteten. Höhere Übernachtungszahlen gab es nur in den Jahren bis 1981. Damals zählte die Stadt Boppard noch über 70 Beherbergungsbetriebe, die insgesamt knapp 3.000 Betten vorhielten, während im vergangenen Jahr 2016 nur noch 29 Betriebe mit insgesamt 2.089 Gästebetten das Rekordergebnis erzielten. Während vor 40 Jahren die Bettenauslastung bei etwa einem Drittel lag, waren im abgelaufenen Jahr die angebotenen Gästebetten zu 46,6 % ausgelastet.

Bürgermeister Dr. Walter Bersch freut sich über das Rekordergebnis. Die Steigerungsrate zum vorherigen Jahr liegt in Boppard leicht über den Vergleichszahlen der gesamten Mittelrheinregion. 38,7 % aller Übernachtungen im Rhein-Hunsrück-Kreis entfallen auf die Stadt Boppard. Dr. Bersch: „Wir werden uns auf dem erreichten Rekord nicht ausruhen und die Aufenthaltsqualität in Boppard weiterhin steigern.“