Freitag, 26. Mai 2017

Letztes Update:07:22:16 AM GMT

region-rhein.de

RSS

LpB-Programm Mai - Oktober: Bildungsangebote für alle in Rheinland-Pfalz

Das neue Veranstaltungs-Programm der Landeszentrale für politische Bildung für Mai - Oktober kostenlos erhältlich / Direkt zum Mitnehmen in Mainz, Kaiserslautern, Koblenz, Trier, Osthofen und Hinzert

Ab sofort ist das neue Veranstaltungs-Programm Mai - Oktober 2017 bei der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz (LpB) erhältlich! Darin finden Sie eine Vielzahl von Veranstaltungen aus allen Bereichen politischer Bildung in Rheinland-Pfalz.

Zu den Höhepunkten des Programms der LpB gehören
- das landesweite Netzwerktreffen der rheinland-pfälzischen "Schulen ohne Rassismus  -Schulen mit Courage" am 16. Mai in der Gedenkstätte KZ Osthofen
- die Ausstellung "Bientôt La Liberté Nous Reviendra - Freiheit - so nah, so fern" in der Gedenkstätte KZ Osthofen vom 1. Juni - 6. August
- die Preisverleihung im Schüler- und Jugendwettbewerb am 13. Juni in Mainz
- die "Nächte der Nachhaltigkeit" am 12. Juni in Mainz und am 24. Juni in Koblenz sowie
- der 36. Hambacher Disput zum Thema "Warum man Europa lieben muss" am 20. August 2017 auf dem Hambacher Schloss.

Und dabei ist nicht nur die Teilnahme möglich: Einmischen ist ausdrücklich angesagt: Bei den Diskussionsrunden der Veranstaltungen und als mündige Bürgerinnen und Bürger in Staat und Gesellschaft.

Das Veranstaltungs-Programm Mai - Oktober ist bei der Landeszentrale für politische Bildung (Am Kronberger Hof 6, 55116 Mainz, Fax 06131/162980 oder Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) auf schriftliche Bestellung kostenlos zu erhalten. Es kann in Mainz, bei der LpB im Weiterbildungszentrum Kaiserslautern, Kanalstr. 3, in der LpB im Medienladen in Koblenz (2. Stock) im Kurt-Esser-Haus, Markenbildchenweg 38, und in der LpB im "Medienladen" in Trier, Excellenzhaus in der Zurmaiener Straße 114, direkt abgeholt werden. Auch in den Gedenkstätten SS-Sonderlager/KZ Hinzert und dem NS-Dokumentationszentrum Rheinland-Pfalz/Gedenkstätte KZ Osthofen erhalten Sie das Programm direkt zum Mitnehmen.

Alle Publikationen und Veranstaltungen der Landeszentrale finden Sie (inklusive Bestell- und Anmeldemöglichkeit) auch im Internet unter www.politische-bildung-rlp.de. Dort finden sie das neue Veranstaltungsprogramm für Veranstaltungen zusätzlich als pdf-Datei.

Deich und dessen Geschichte kennenlernen

Erkundungstour entlang des Neuwieder Schutzwalls am 14. Mai

Seit vielen Jahrzehnten schützt der unter Bürgermeister Robert Krups initiierte und vollendete Deich die Neuwieder vor den teils verheerenden Hochwassern des Rheins. Doch wie funktionieren die weitläufigen Deichanlagen eigentlich? Eine Führung verschafft Interessierten Klarheit.

Bei einem um 15 Uhr beginnenden Rundgang am Samstag, 14. Mai, erfahren die Teilnehmer viel Interessantes über die Geschichte der Hochwasser in Neuwied, die daraus folgende Notwendigkeit des Deichbaus, die schweren Deichtore, die Funktionsweise der Pumpwerke und den ausgeklügelten Alarmierungsplan bei Hochwasser. An einen Besuch des Deich-Informationszentrums in Schlossnähe, das gleichzeitig auch als Treffpunkt für die Führung dient, schließt sich ein Spaziergang über die komplette Deichmauer und über ein Stück des Erddeichs an. Die Kosten für die rund 90-minütige Informationstour betragen 4 Euro pro Person, 2 Euro für Kinder von 6 bis 14 Jahre. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen – auch zu individuell buchbaren Führungen – gibt es bei der Tourist-Information Neuwied, Telefon 02631/802 5555.

Pulse of Europe Demo Sonntag: 14:00

Mit Pulse of Europe - Demonstrationen hat sich eine europäische Öffentlichkeit etabliert. Frankreich wählt am kommenden Sonntag.


Deshalb ruft PulseofEurope Koblenz wieder zur fröhlichen Demonstration mit der ganzen Familie für Europa auf am kommenden Sonntag, 7. Mai, 14-15:00 auf dem Jesuitenplatz/Koblenz. Es gibt auch gratis Europa-Autoaufkleber und Europa-Luftballons.


Unter dem Motto “deine Vision für Europa” und "deine Geschichte mit Europa" können Freundinnen und Freunde Europas bei der Demonstration am kommenden Sonntag ihre Vision für Europa und europäische Erlebnisse teilen.


Am Rande der letzten Demo erzählte ein rüstiger Wanderer von einer Tour entlang der polnisch-slowakischen Grenze. Er begegnete vielen polnischen und slowakischen Wanderfreunden. Die sagten nicht, dass sie aus Polen oder der Slowakei kommen würden, sondern: "Wir sind aus Europa."


Eine Teilnehmerin der Pulse of Europe Demo berichtete zuletzt über den Segen europäischer Verordnungen in Polen. Auf ihrem ehemaligen Gutshof in Ostpreußen habe sie kurz nach dem EU-Beitritt Polens neu asphaltierte Wege bemerkt. Die EU hatte Polen dazu vergattert, vor dem Beitritt die Kanalisation zu erneuern. So war der benachbarte See von der Kloake wieder zu einem Badesee geworden, so wie ihn die Dame aus ihrer Kindheit kannte.


Den Teilnehmenden ist völlig freigestellt, wie sie ihre europäische Vision oder Erlebnis ausdrücken wollen: Kostüme, Plakat, Pantomime, als Lied, Ansprache - alles geht.


Also vier Dinge merken:

  • Sonntag, 7. Mai, 14:00, Jesuitenplatz/Koblenz,

  • Europa-Fahnen und Europa-Symbole mitbringen,

  • für gutes Wetter beten

  • France Je t'aime-Wahlkampfvideo teilen.


Dies ist die letzte Pulse of Europe Demo in Koblenz in Mai. Danach wird jeden ersten Sonntag im Monat demonstriert, also wieder am 4. Juni.

Selten gespielte Oper ab Samstag im Theater Koblenz: "Der Vampyr"

Der Vampyr -  Große romantische Oper von Heinrich Marschner
Lord Ruthven ist ein Vampir. Unter der Bedingung, dass er der Hölle binnen 24 Stunden drei Opfer bringe, wird ihm seine Frist auf Erden noch einmal verlängert. Sein erstes Opfer ist Janthe, deren Vater den Vampir mit dem Schwert niederzustechen versucht. Aubry, dem Ruthven einstmals das Leben gerettet hatte, hilft dem Verwundeten ins Mondlicht, das diesem neues Leben spendet. Ruthven nimmt Aubry den Schwur ab, für 24 Stunden über das Vorgefallene zu schweigen. Aubry selbst liebt Malwina, deren Vater sie jedoch mit dem Earl von Marsden zu verheiraten trachtet. Groß ist das Entsetzen Aubrys, als er in diesem seinen Freund Ruthven erkennt. Als die Hochzeit Malwinas bevorsteht und sich Aubry dazu durchringt, Ruthvens Identität als Vampir zu enthüllen, schlägt die Glocke eins, und der Vampir wird durch einen Blitzstrahl zerschmettert.
Heinrich Marschner hat mit dem „Vampyr” eine deutsche romantische Oper geschrieben, die ebenso an Webers „Freischütz” anknüpft, wie sie auf Wagners „Fliegenden Holländer” vorausweist. Nach ihrer Uraufführung 1828 in Leipzig wurde die Oper im 19. Jahrhundert viel gespielt. Einem um die Jahrhundertwende nachlassenden Interesse begegnete der Komponist Hans Pfitzner 1924 mit einer Neubearbeitung, die ihrerseits dazu führte, dass das Original weitgehend in Vergessenheit geriet.
In Koblenz erklingt das Werk auf der Grundlage einer wissenschaftlichen Neuedition des Originals, die Egon Voss im Jahr 2009 herausgab.

Musikalische Leitung: Enrico Delamboye
Inszenierung: Markus Dietze
Bühne: Dorit Lievenbrück
Kostüme: Bernhard Hülfenhaus
Dramaturgie: Rüdiger Schillig
Choreografie: Catharina Lühr
Choreinstudierung: Ulrich Zippelius

Mit: Iris Kupke, Hana Lee, Junho Lee, Irina Marinas, Anne Catherine Wagner,
Bastiaan Everink, Jongmin Lim, Marco Kilian, Sebastian Haake, Tobias
Haaks/Pascal Pittie, Peter Rembold, Michael Seifferth, Werner Pürling, Nico
Wouterse

Staatsorchester Rheinische Philharmonie
Opernchor, Extrachor

Premiere am Samstag, den 6. Mai 2017 um 19:30 Uhr im Großen Haus

Weitere Vorstellungen: 15./ 22./ 26. Mai; 1./ 4./ 14./ 20./ 22./ 24. Juni

Werkeinführung 30 Minuten vor jeder Vorstellung im Oberen Foyer

Publikumsgespräch am 24. Juni im Anschluss an die Vorstellung

Kontakt, Karten und Informationen:
Theaterkasse im Forum Confluentes, Zentralplatz 1, täglich von 10:00 bis
18:00 Uhr geöffnet, Tel.: (0261) 129 2840 & 129 2841
Internet: www.theater-koblenz.de

Familienticket & Muttertagsgeschenk

Das Mittelrhein Musik Festival leistet auch in diesem Jahr einen wesentlichen Beitrag zur kulturellen Stärkung der Region Mittelrhein - auch im Hinblick auf die Bundesgartenschau 2031. Die Kulturveranstaltungen an den verschiedenen Spielorten rechts und links des Rheins stärken die Identifikation mit dem UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal. Für diesen Festivalsommer haben wir verschiedene Sonderaktionen geplant - wie Familien- oder Geschenktickets zu einigen Veranstaltungen.

Am Samstag, 20. Mai startet das MITTELRHEIN MUSIK FESTIVAL den Festivalsommer um 20 Uhr mit einem feierlichen Eröffnungskonzert mit dem weltberühmten TÖLZER KNABENCHOR.

"Chorissimo"
lautet das Programm, bei dem neben dem Knabenchor mit seinen Solisten auch der Männerchor des Tölzer Knabenchor auftritt.

Hierfür bieten wir zwei Aktionen mit Sonderkonditionen:

FAMILIENTICKET für 50 €

Besuchen Sie das Auftaktkonzert mit der ganzen Familie. Hierfür haben wir den Sonderpreis für zwei Erwachsene und zwei Kinder (bis 16 Jahre) in der Kategorie II eingerichtet.

MUTTERTAGSSPECIAL 2 zu 1

Am 14. Mai ist Muttertag. Bereiten Sie Ihrer Mutter eine ganz besondere Freude. Gehen Sie zusammen ins Konzert. Dabei zahlen Sie nur Ihr eigenes Ticket. Wir laden Ihre Mutter ein!

Beide Aktionen sind an den üblichen VVK-Stellen sowie im Internet erhältlich.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL