Donnerstag, 23. November 2017

Letztes Update:11:48:08 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Köstliches Streuobst: Mehr als Saft und Schnaps

Veranstaltungen der Integrierten Umweltberatung Mayen-Koblenz

KREIS MYK. Erstmalig wird bei einem Seminar der Integrierten Umweltberatung des Landkreises Mayen-Koblenz gekocht. „Köstlichkeiten von der Streuobstwiese – Mehr als Saft und Schnaps“, unter diesem Motto werden am 10. November, um 17, in Wolken Ideen und Tipps zur Verwertung von heimischen Obstsorten vorgestellt. Im praktischen Teil des Seminars ist Mitmachen angesagt, denn es werden Leckereien, wie exotisches Chutney, würziges Pesto oder fruchtige Marmelade hergestellt.

Mehr Informationen und Anmeldungen zur Veranstaltung am 10. November bei Dagmar Wißner unter Telefon 0261/108 441 oder per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. informieren und anmelden.

PREMIERE PREMIERE PREMIERE

Das Mädchen mit der Bombe im Rucksack

Fr. 20.10.17 um 19:30 Uhr

Das Mädchen hat sich verliebt und für diese Liebe ist sie bereit alles zu machen. Eine intensive, spannende und aktuelle Geschichte für Jugendliche und Erwachsene. Terrorismus und Religion waren nie so aktuell wie in der letzten Zeit. Der wachsende Terrorismus hat zweifellos etwas mit dem zu tun, was in der Gesellschaft vor sich geht. Warum?

Diese Produktion wird vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur unterstützt.

mit: Annika Woyda, Sascha Tiwi.
Inszenierung: Gabriel Diaz
Weitere Termine: Mo. 23.10. (Zweibrücken), Fr. 10.11. 19:30 Uhr

Suche impotenten Mann fürs Leben. Nach dem Bestseller
Roman von Gaby Hauptmann
Basierend auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von -Gaby Hauptmann hat -Florian Battermann ein wunderbar lockeres und herrlich amüsantes Theaterstück geschrieben, mit dem ihm das Kunststück gelungen ist, das Thema „Frau sucht Mann“ von einer gänzlich neuen Seite zu beleuchten. Eine witzige und frivole Frauenkomödie, bereits als Roman ein absoluter Bestseller.

mit: Annika Woyda, Raoul Migliosi, Sascha Tiwi.
Inszenierung: Gabriel Diaz
Weitere Termine:

Sa. 11.11.17 (ausverkauft), Fr. 08.12.17 (ausverkauft), jeweils 19:30 Uhr

Emmas Glück von Claudia Schreiber.
Eine Geschichte über das Sterben, handelt aber eigentlich von der unbändigen Lust auf Leben.
Sa. 27.10 um 19:30 Uhr
mit: Annika Woyda, Jonas Wenz Inszenierung: Gabriel Diaz

NOCH EINMAL
Piaf Lesung mit Musik.
Fr.01.12.17 19:30 Uhr (ausverkauft)
mit: Annika Woyda und Sangerin Cynthia Knoch. Inszenierung: Gabriel Diaz

LETZTE VORSTELLUNGEN
Marlene die Mauer ist gefallen ein Stück mit Musik.
Sängerin und Schauspielerin erzählen die Geschichte von den letzten Sekunden der Mauer in Berlin.Titel wie „Ich hab noch einen Koffer in Berlin “ , „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“, „ Meine Lippen, sie küssen so heiss“ u.a . werden von Sängerin Cynthia Knoch gesungen. Sie ist seit ein paar Jahren auf Tour mit André Rieu und auch als Kunstfigur“ Lola Marie” mit ihren „Chats Noirs“ unterwegs

mit: Annika Woyda und Sangerin Cynthia Knoch. Inszenierung: Gabriel Diaz

Weitere Termine: KUNSTTAGE EHRENBREITSTEIN Fr. 03.11.17 19.30 Uhr (ausverkauft) , Sa.02.12.17 19:30 Uhr

Die MIKRO-WERKSTATT vom Theater am Ehrenbreitstein
Hofstraße 271, 56077 Koblenz-Ehrenbreitstein
Karten & Service
Telefonische Kartenbestellung Tel. 0171 3295736 oder bestellen Sie online: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
(Buchen Sie uns auch an anderen Tagen)

So schmeckt die Freiheit

- Der Fine Arts Kunstmarkt im Kloster Eberbach am letzten Oktober-Wochenende im Rheingau

- Zum fünften Mal präsentieren sich hochkarätige Künstler und Designer im Klostergelände

Nicht nur Feinschmecker und Weinfreunde mögen den Rheingau, auch für Kunstkenner und Menschen, die das Besondere lieben, wird dieser Landstrich mehr und mehr zur ersten Adresse – dem Fine Arts Kunstmarkt sei Dank. Zum fünften Mal macht sich das Kloster Eberbach fein für Kunst-Gourmets und kredenzt am 28. und 29. Oktober 2017 spannende Kunstwerke, hochwertiges Handwerk und exquisites Design in atmosphärischer Kulisse.  Mit Ausstellern aus Spanien, den Niederlanden, Frankreich, und ganz Deutschland.

Mauern des Zeigens

„Die Tür steht offen, mehr noch das Herz“ – das ist der Leitspruch des Klosters Eberbach. An letzten Oktober-Wochenende geht vor allem Kunstfreunden das Herz auf, wenn sie die altehrwürdigen Mauern des malerisch im Naturpark Rhein-Taunus gelegenen Gebäude betreten: Dezente Klaviermusik erfüllt den Saal, und in den historischen Räumen wie dem Laien- und Mönchsdormitorium, dem alten Brauhaus oder der Orangerie streift das Auge des Besuchers lauter ungewöhnliche Dinge, die Basilika wird Zeuge einer riesigen Kunstinstallation „sprechender Köpfe“ und zudem „illuminiert“ der Stiftemacher Thomas Dieker aus Dülmen mit klassischen Orgelklängen akustisch die ehrwürdigen Gemäuer.

Das Konzept „Kunst im Kloster“  funktioniert. Hochkarätige Kunst, mutiges Design und mit Herz und Verstand gefertigte Unikate vor eindrucksvoller Kulisse – ein Ereignis, das sich nicht nur in der regionalen  Kunstszene schnell herumgesprochen hat. Wie im vergangenen Jahr sind wieder 140 Künstler vor Ort, die allesamt eins vereint: Ein untrügliches Gespür für das Außergewöhnliche.  Der Bildhauer Franz-Josef Vanck aus Krefeld oder der Wormser Eckhard Schembs führen dieses Konglomerat der Kunst mit knappem Vorsprung an. Dicht gefolgt von dem Kugelbahnspezialisten Ernst Heye mit kinetischen Objekten und dem Rheinkieselsteindompteur Detlef Kleinen.

Betörendes Bouquet des textilen Weins

Stöbern, schlendern, staunen: Der Fine Arts Kunstmarkt präsentiert rund um das Kloster Eberbach ausgewählte Aussteller aus Kunst, Bildhauerei, Malerei und Design. Und alles in feinster Handwerksqualität. Die Textildesignerin Sabine von Öttingen aus dem sächsischen Halle ist nur eine(r) von insgesamt 140 Kreativen, die am letzten Oktoberwochenende das historische Ambiente in ein buntes Reich aus wunderbaren Waren, irrwitzigen Ideen und urigen Unikaten verwandeln werden. Doch ihre Kunst ist vielleicht ein Sinnbild für dieses ungewöhnliche Event, das als eines der wenigen noch zeigt: Kunst kommt von Können. Feinster Zwirn in groovigen Design. Nur die Frau von heute trägt Modisches von Morgen.

Ein Highlight sind auch sicher die ausdrucksstarken Frauenfiguren von Paz Sanz: Die farbigen, lebensgroßen Ladies sind ein klares Statement gegen Rassismus und Unterdrückung der Frau.

Ob poetische Kreationen aus Kieselsteinen, feinste Malerei oder kreative Highendboxen aus fantastischem Material: Hier findet jeder sein persönliches Lieblingsstück.

Geschichte(n) im Gewölbe

Übrigens: im  Eintrittspreis ist auch die Besichtigung des gesamten Klosters enthalten. Hier kann man auch Räume erkunden, die ansonsten dem Auge des Betrachters verborgen bleiben. Und wer noch mehr Geschichte erleben will, nimmt an einer der 45-minütigen  Klosterführungen (jeweils um 13, 14 und 15 Uhr) teil: (Kosten: 3,00 EUR p.P, nur in Verbindung mit der Eintrittskarte und mit vorheriger Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , begrenzte Plätze vorhanden).

Ein Wochenende ganz im Zeichen von Kunst, Kreativität und kulinarischen Verlockungen – auf nach Eberbach! So schmeckt die Freiheit…

Öffnungszeiten:
28. und 29. Oktober 2017, Samstag und Sonntag von 10 - 18 Uhr

Eintritt:
Erwachsene 12,50 € (inkl. Klosterbesichtigung), Kinder bis 16 Jahre frei

Vergünstigte Eintrittskarten im Vorverkauf (11 €) erhalten Sie ab sofort  unter www.omms.net

Service: Im Klosterhof befindet sich ein mobiler EC-Geldautomat

Parken: Ausgewiesene Parkflächen gibt es im Umfeld des Klosters. Der Veranstalter stellt Shuttle-Busse zwischen den Parkplätzen und dem Kloster zur Verfügung.

Tipp: Wer ganz entspannt zu dieser Veranstaltung kommen möchte, sollte schon ab Eltville den Linienbus Nr. 172 zum Kloster Eberbach nehmen (fährt stündlich vom Bhf. Eltville über Kiedrich direkt bis zum Eingang Kloster Eberbach (Fahrzeit von Eltville ca. 12 min, von Kiedrich ca. 5 Min).

Weitere Informationen unter www.FineArts-KlosterEberbach.net

Kirchenchor der evangelischen Kirche Rengsdorf lädt zu besinnlichem Herbstkonzert ein

„Abendklänge“ nennt der Kirchenchor Rengsdorf sein Konzert, das am 28. Oktober um 17.00 Uhr in der Evangelischen Kirche Rengsdorf aufgeführt wird.

Passend zur Jahreszeit hat der Chor mit seiner Dirigentin Valentina Leinweber eine Reihe von altbekannten und unbekannteren Abendliedern einstudiert, welche die Besinnlichkeit der Zeit aufgreifen und unterstreichen. Das Spektrum reicht von Musikliteratur aus dem Barock bis zu neueren Interpretationen alter Stücke, von der deutschen Romantik bis zu Liedern aus der alten englischen Tradition des Evensongs. Orgelwerke, interpretiert von Matthias Dreydoppel, begleiten und ergänzen die Liedauswahl.

Ende Oktober, Anfang November denken die Menschen an ihre Verstorbenen, begehen mit Allerheiligen, dem Volkstrauertag, dem Buß- und Bettag sowie dem Totensonntag stille Gedenktage.

Deshalb wünscht sich der Chor viele Gäste, um mit ihnen gemeinsam in der letzten Oktoberwoche eine knappe Stunde mit besinnlicher Musik zu verbringen, den eigenen Gedanken nachzuhängen, einmal Atem zu schöpfen und mit der Welt zur Ruhe zu kommen.

Der Eintritt in das Konzert ist frei; am Ausgang kann eine Spende in den Korb gelegt werden.

Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein

Tag der offenen Tür zum dritten Geburtstag.

Das TSZ Mittelrhein lädt alle Tanz- und Sportbegeisterten am Samstag den 21.10.17 zum Tag der offenen Tür ein.

In der Zeit von 13:30 bis 16:30 Uhr gibt es viele gute Gründe in die Moselweißer Straße 42-46 nach Koblenz zu kommen. Egal, ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene, unsere Gruppen laden zum Mitmachen und Mittanzen ein, die unterschiedlichen Tanzstile auszuprobieren und bei Kaffee und Kuchen jede Menge nette Leute zu treffen. Getreu unserem Motto „We Love 2 dance“ gibt es zahlreiche Vorführungen und Möglichkeiten mitzumachen, um die Vielfalt des Tanzens zu erleben. Egal ob Hip Hop, Latein, Standard, Breakdance, Kindertanzen, oder Zumba - kommen Sie vorbei, es lohnt sich! Auch unsere neue Abteilung Jiu Jitsu stellt sich vor und legt Sie sanft auf’s Kreuz.

Weiter Infos gibt es auf www.tsz-mittelrhein.de oder persönlich bei Hans Wickert, Pressesprecher - Tel.: 02621/4217

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL