Montag, 25. September 2017

Letztes Update:06:42:32 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Gesprächskreis für Angehörige von Menschen mit Demenz

Die Gruppe ist ein Forum zum Austausch für Menschen, die sich in ähnlichen Situationen befinden und deshalb Verständnis füreinander haben. Im Mittelpunkt stehen die Teilnehmer mit Ihren Belangen, Gefühlen und Sorgen.

Termin: Mittwoch, 30.08.2017, 17:00 – 18:30 Uhr

Leitung: Dagmar Lohse-Stumm

Bundesweiter Aktionstag „Move for Dementia 2017“

Für ein Leben mit Demenz in der Gemeinschaft“

Demenz kann jeden treffen! Das Leben hört mit der Diagnose nicht auf, sondern kann durch gezielte Aktivitäten solange wie eben möglich in normalen Bahnen weiterlaufen. Gerade die Beschäftigung mit alltäglichen Dingen wie Musik, Rhythmik, Tanz, Bewegung, Literatur wirkt sich enorm positiv auf den Krankheitsverlauf aus. Kommen sie vorbei und probieren Sie es selbst aus.

Nach einer kurzen Einführung stellen vier Referenten ihre unterschiedlichen Mitmachangebote kurz vor. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, an zwei Einheiten teilzunehmen. Zwischen den Einheiten gibt es eine kurze Pause, um Fragen zu beantworten und ins Gespräch zu kommen.

  1. Musik und Rhythmus
  2. Märchenvorlesung
  3. Bewegungslieder und leichte Sitztänze
  4. Gedächtnistraining

Für von Demenz Betroffene, Angehörige und alle am Thema Interessierten.

Termin:

Sonntag, 03.09.2017, 14:30 – 16:30 Uhr

Information und Anmeldung zu allen Angeboten:

Mehrgenerationenhaus Neuwied

Wilhelm-Leuschner-Str. 5, 56564 Neuwied, Telefon: 02631 344596

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Zukunft braucht Werte - Neustart für das Forum Wirtschaftsethik

Gesellschaftlich relevante Fragestellungen in den wirtschaftlichen Kontext zu übertragen und darzustellen, wie Unternehmen und Gesellschaft mit diesen Themen umgehen können – das ist das Anliegen des Forums Wirtschaftsethik. Gemeinsam haben die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Westerwaldkreis mbH (WFG), die Evangelischen Dekanate Selters und Bad Marienberg, die Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Limburg, die IHK Koblenz – Geschäftsstelle Montabaur sowie die Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald entschieden, dieses Forum wieder aufleben zu lassen.

Am 24. August 2017 um 18:30 Uhr wird im Europa-Haus in Bad Marienberg unter der Überschrift „Kulturelle Unterschiede – Chance oder Konfliktpotential?“ der Startschuss zu dieser jährlich stattfindenden Veranstaltungsreihe gegeben. Dabei stehen Fragen wie: Wie können Unternehmen den Herausforderungen einer heterogenen Belegschaft begegnen ?, Welche Rolle spielen die Schulen bei der Sensibilisierung für „kleine Unterschiede“? und Wie offen sind wir für „kulturellen Reichtum“? im Fokus dieser Veranstaltung.

Bei dem Ziel, dieses komplexe Thema von mehreren Seiten zu beleuchten und die Diskussion für kritische Fragen zu öffnen, haben die Veranstalter kompetente Unterstützung gefunden: Sandra de Vries ist Ethnologin und Trainerin für Interkulturelle Kompetenz. Durch ihren Arbeitsalltag kennt sie die Mischung aus Neugier und Vorurteilen sowie daraus resultierende Unsicherheiten. In Vorträgen, Seminaren und Workshops unterstützt sie dabei, unterschiedliche Kulturen besser zu verstehen, Missverständnisse und Konflikte abzubauen, Unsicherheiten im Umgang mit anderen zu reduzieren und die Chancen und Vorteile einer kulturell vielfältigen Gesellschaft zu erkennen.

Unter der Überschrift „Vielfalt schätzen – Chancen nutzen!“ moderiert Selina Marx (SWR) anschließend eine Podiumsrunde mit Müntaz Karagöz (Geschäftsführer MK-Haustechnik, Ransbach-Baumbach), Dirk Weigand (Schulleiter Ev. Gymnasium Bad Marienberg), Joachim Dell (Schulleiter BBS Westerburg) und Barbara Hemkes vom Bundesinstitut für Berufsbildung, Bonn (BIBB), die im Anschluss in eine offene Diskussion überleitet.

„Wir freuen uns über interessierte Besucher, die zuhören oder vielleicht mit eigenen Einschätzungen und Erfahrungen zu einem aktiven Austausch beitragen. Es geht uns um Denkanstöße und Orientierung, nicht um fertige Lösungen“, so die Veranstalter, die eine herzliche Einladung an Unternehmer und Interessierte zu dieser kostenfreien Veranstaltung aussprechen.

Ihre Anmeldung richten Sie bitte bis zum 18. August 2017 per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , oder telefonisch unter 02602 124-405 an die WFG Westerwaldkreis mbH.

 

Lahnstein feiert an Rhein in Flammen

Festwochenende mit bunter Unterhaltung und Feuerwerk

Lahnstein. Am Samstag, den 12. August, ist es wieder soweit, der Rhein steht in Flammen. Auch in diesem Jahr wird die Veranstaltung an der Lahnmündung von der Lahnsteiner Touristinformation zusammen mit der Firma Action Light GmbH durchgeführt. Medienpartner ist wie in den Jahren zuvor RPR 1. Der Radiosender wird mit dem bekannten Moderator und DJ Ralf Schwoll, alias Ralf von Valler, der schon als Künstler des Jahres 2010 ausgezeichnet wurde, vor Ort sein.

Im Laufe der vergangenen Jahre haben die Veranstalter immer wieder am Konzept gefeilt und das Besucheraufkommen kontinuierlich gesteigert. „Wir haben auch in diesem Jahr wieder ein buntes Programm für alle Altersklassen und jeder Menge Abwechslung“, so Petra Bückner, Leiterin der städtischen Touristinformation und maßgeblich mit der Organisation des Festwochenendes betraut.

Weiterlesen...

Die Kanzlerin hautnah erleben

Merkel am 16. August in Koblenz / Zutrittskarten für inneren Bereich sichern

VG Nastätten/Koblenz.

Auf Vermittlung des CDU-Bundestagskandidaten Josef Oster kommt Bundeskanzlerin Angela Merkel am 16. August nach Koblenz und wird vor tausenden Menschen am Deutschen Eck ihre Vision für ein Deutschland vorstellen, in dem wir gut und gerne leben.

Jeder kann dabei sein und Anmeldungen sind grundsätzlich nicht erforderlich.

Da es jedoch unterschiedliche Zugangszonen geben wird, benötigt man für den inneren Zuschauerbereich eine besondere Einlassberechtigung. Solange der Vorrat reicht, kann man diese Tickets beim CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Gerhard Hilgert unter Telefon 0171/ 401 3387 oder per Email Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. kostenfrei reservieren.

Einlass zur Veranstaltung am Mittwoch, den 16. August ist ab 15.30 Uhr, das Vorprogramm beginnt um 16 Uhr. Angela Merkel wird ab 17 Uhr sprechen.

Pflanzengeheimnisse entdecken

Die Waldökostation am Remstecken bietet am kommenden Donnerstag, 03. August,  von 9.30 bis 12.30 Uhr eine Ferienaktion für Kinder ab 6 Jahre an. Unter dem Motto „Pflanzengeheimnisse entdecken“ werden spielerisch und mit allen Sinnen heimische Kräuter  im Bauerngarten und auf der Wiese auf erlebnisreiche Weise vermittelt. In der Kräuterküche können die Kinder Heilmittel für die Hausapotheke aus selbst gesammelten Kräutern herstellen. Hierzu bitte ein kleines Schraubglas mitbringen. Treffpunkt ist an der Waldökostation am Remstecken. Anmelden kann man sich beim Umweltamt unter 0261 129 1502 oder per Email: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL