Donnerstag, 23. November 2017

Letztes Update:11:48:08 AM GMT

region-rhein.de

RSS

Einladung zum Vortrag und zur Ausstellungseröffnung

am 25. September 2017 um 18.00 Uhr

Prof. Dr. Florian Jeßberger, Universität Hamburg

Der Stammheim-Prozess gegen Andreas Baader u.a. -
Bausteine einer Rekonstruktion

Prof. Dr. Florian Jeßberger ist Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht, Strafprozessrecht, Internationales Strafrecht und Juristische Zeitge­schichte der Universität Hamburg und Prodekan der Fakultät für Rechtswissenschaft. In Zusammenarbeit mit dem Bundesarchiv und gefördert von der Volkswagenstiftung leitet er ein Forschungsprojekt mit dem Ziel, die zentralen Quellen des Stammheim-Prozesses wissenschaftlich zu erschließen.

Nach dem Vortrag wird die neue Ausstellung eröffnet:

„Offensive 77“. Linksterrorismus der Roten Armee Fraktion und politische Reaktionen

Seit der Verhaftung von Siegfried Haag im August 1976 sind im Bundeskriminalamt Pläne bekannt, die inhaftierten RAF-Mitglieder zu befreien. Trotz der akribischen Auswertung der beschlagnahmten Papiere kann nicht ermittelt werden, wer konkret von einem Attentat bedroht, wann genau damit zu rechnen ist.

Am 7. April 1977 wird Generalbundesanwalt Siegfried Buback ermordet, am 31. Juli der Vorstandssprecher der Dresdner Bank Jürgen Ponto. Mit der Entführung von Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer und der Lufthansamaschine „Landshut“ erreicht die Terrorwelle im „Deutschen Herbst“ ihren Höhepunkt: Auf den 5. September folgen 44 Tage höchster Anspannung.

In Akten aus dem Bundeskanzleramt spiegeln sich die dramatischen Ereignisse dieser Wochen wider. Für diese Ausstellung ausgewählte Schriftstücke geben exemplarisch Einblick, wie die Bundesregierung auf die Herausforderung durch politische Gewaltkriminalität in den 1970er Jahren reagiert hat.

Beginn 18.00 Uhr, Fim- und Vortragssaal, Eintritt frei

Tanz- und Sportzentrum Mittelrhein

Tag der offenen Tür zum dritten Geburtstag

Das TSZ Mittelrhein lädt alle Tanz- und Sportbegeisterten am Samstag den 21.10.17 zum Tag der offenen Tür ein.

In der Zeit von 13:30 bis 16:30 Uhr gibt es viele gute Gründe in die Moselweißer Straße 42-46 nach Koblenz zu kommen. Egal, ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene, unsere Gruppen laden zum Mitmachen und Mittanzen ein, die unterschiedlichen Tanzstile auszuprobieren und bei Kaffee und Kuchen jede Menge nette Leute zu treffen. Getreu unserem Motto „We Love 2 dance“ gibt es zahlreiche Vorführungen und Möglichkeiten mitzumachen, um die Vielfalt des Tanzens zu erleben. Egal ob Hip Hop, Latein, Standard, Breakdance, Kindertanzen, oder Zumba - kommen Sie vorbei, es lohnt sich! Auch unsere neue Abteilung Jiu Jitsu stellt sich vor und legt Sie sanft auf’s Kreuz.

Weiter Infos gibt es auf www.tsz-mittelrhein.de  oder persönlich bei Hans Wickert, Pressesprecher -   Tel.: 02621/4217

Ab 9. Oktober - Selbsterfahrungskurs "2 Wochen ohne Smartphone" in Koblenz

2 Wochen ohne Smartphone

Die Beratungsstelle des Diakonischen Werkes in Koblenz lädt alle Interessierten ab 18 Jahren zum Selbsterfahrungskurs „2 Wochen ohne Smartphone“ ein. An drei Abendterminen wird den Teilnehmern/innen begleiteter Raum für Inspiration und Austausch im Versuch eines Lebens ohne Smartphone geboten. Welcher Gewinn durch den Verzicht bzw. durch den bewussteren Umgang mit dem Smartphone möglich ist, wird das spannende Ergebnis der Veranstaltung sein.

Leitung: Maria Schäfer, Soziologin und system. Beraterin

Wann:

Montag, 09.10.17     17- 18:30 Uhr

Teil 1: Start in 2 Wochen ohne Smartphone

Montag 16.10.17      17- 18:30 Uhr

Teil 2: Zwischenstand - 1 Woche ohne Smartphone

Montag 23.10.17      17 - 18:30 Uhr

Teil 3: Abschluss

Wo:

Beratungsstelle für Erziehungs-, Partnerschafts- und Lebensfragen
Mainzer Str. 73, 56068 Koblenz

Anmeldung und Infos:

Tel: 0261 - 91561- 25     E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

4. NCW Krombierfest

Am Samstag, 28.10.2017 veranstaltet der Narren-Club Waschem das 4. Krombierfest.

Wie der Name schon verrät dreht sich das Fest wie in den vergangen Jahren rund um die Kartoffel.

Bei guter Unterhaltung in passendem Ambiente werden wie hausgemachten Döppekoche und weitere Köstlichkeiten servieren.

Veranstaltungsbeginn ist ab 17 Uhr in der Turnhalle in Wallersheim, Bünenweg 18-20

Arezoo Rezvani gastiert in Lulo Reinhardts Acoustic Lounge in Lahnstein

Persisches Musikinstrument Santur ist zu hören

Lahnstein. Für die nächste Acoustic Lounge am Freitag, den 06. Oktober 2017, ist es Lulo Reinhardt wieder einmal gelungen, eine außergewöhnliche Künstlerin zu gewinnen. Um 20.30 Uhr (Einlass um 19:30 Uhr) tritt Arezoo Rezvani aus dem Iran im Jugendkulturzentrum der Stadt Lahnstein auf. Konzertkarten sind ab sofort für 16 Euro im Vorverkauf (18 Euro an der Abendkasse) beim Jugendkulturzentrum erhältlich. Sie können per E-Mail ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ) oder telefonisch (02621-50604) bestellt werden.

Rezvani studierte Santur - ein persisches Hackbrett - und schloss ihr Studium mit Auszeichnung ab. Im Iran musizierte sie im Orchester Sheyda und war überdies die erste Leiterin des Frauenorchesters in Isfahan. Arezoo ist auf den Alben „Zakhme Saz“ von Mohammad Reza Lotfi und „Shur Afarin“ von Hossein Dehlavi zu hören. Außerdem steht ihre erste Solo-CD kurz vor der Veröffentlichung. Sie gab Konzerte in den Niederlanden, Finnland, Österreich und der Türkei und arbeitet als Lehrerin und Dozentin 2017 leitete sie einen Workshop zur Persischen Musik an der Popakademie Baden-Württemberg und schreibt momentan ein Lehr- und Unterrichtswerk zum Santurspiel.

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL