Sonntag, 26. März 2017

Letztes Update:06:22:58 PM GMT

region-rhein.de

RSS

Fit für den Abiball?

Neujahrskonzert des Diezer Instrumentalensembles

MONTABAUR. Zum traditionellen Neujahrskonzert im Rahmen der 36. Geistlichen Abendmusik lädt Dekanatskantor Jens Schawaller am Samstag, dem 14.01. um 18.30 Uhr in die evangelische Lutherkirche in Montabaur ein: es gastiert das Diezer Instrumentalensemble unter der bewährten Leitung von Erhard Köhler mit einem abwechslungsreichen und ansprechenden einstündigen Programm. Dabei erklingen die Serenade von Robert Volkmann, Sergei Rachmaninoffs „Vokalise“, die „Pavane pour une infante défunte“ von Maurice Ravel und Jacob Rosenhains Komposition „Am Abend“. Das Diezer Instrumentalensemble gehört mit zu den wenigen Streichorchestern der Region, das sich sowohl der orchestralen Symphonik als auch der gepflegten Kammermusik verpflichtet fühlt und seit Jahren der Montabaurer Kantorei zuarbeitet und mit ihr gemeinsam in der Kreisstadt und dem unteren Westerwald konzertiert. Der Eintritt zum Neujahrskonzert ist frei!

Die Lichtspielbühne geht mit ihrer neue Komödie in den vorweihnachtlichen Kartenvorverkauf

Auch im kommenden Jahr gibt es mit der Erfolgskomödie „Und ewig rauschen die Gelder“ von Michael Cooney erneut etwas zu lachen.

Die Lichtspielbühne Rhein-Mosel e.V. spielt seit fünf Jahren in Folge komödiantische Klassiker und schafft es dabei, Hunderte von Zuschauern mit skurrilem Wortwitz, temporeichem Körpereinsatz und wahnwitziger Verwechslungskomik Jahr für Jahr zu begeistern.

So auch bei ihrer neusten Komödie, die ab dem 05. Mai 2017 mit neuen und bekannten Gesichtern im Kaisersaal in Rhens Premiere feiern wird.

So erlebt Eric Swan den schlimmsten Vormittag seines Lebens, indem er mit skurrilen Lügengeschichten den Außenprüfer des Sozialamtes in den Wahnsinn treibt, seinen Freund und Untermieter Norman Bassett als Frau verkleidet und seinen liebenswerten Onkel George auf dem Gewissen hat. Und das alles nur, aus Angst vor seiner cholerischen Frau Linda, die seine Betrugsmasche am Sozialstaat mit Sicherheit nicht gutheißen würde.

Freuen Sie sich mit uns auf sechs unterhaltsame Vorstellungen und verpassen Sie nicht unseren vorweihnachtlichen Kartenvorverkauf online unter:

lichtspielbuehne.de oder in der Tourist-Info Rhens. Vorstellungen am: 05.05. | 06.05. | 07.05. | 12.05. | 13.05. | 14.05.17 im Kaisersaal in Rhens. Normalpreis: 11 € sowie Ermäßigt für Schüler und Studenten: 5 €.  Weitere Informationen finden Sie online unter lichtspielbuehne.de

Eine Politik von Morgen braucht auch eine Partei von Morgen

Ordentlicher Landesparteitag nach der Landtagswahl unter dem Motto Zusammenhalt

Aus der erfolgreichen Landtagswahl im März ist der SPD Landesverband Rheinland-Pfalz mit dem Landesvorsitzenden Roger Lewentz und Malu Dreyer, Ministerpräsidentin, gestärkt in die Zukunft gestartet. Die SPD hat nach der Wahl die Ampel eingeschaltet und in der Landesregierung leuchten alle drei Farben. Die Ampel führt das Land sozial gerecht, wirtschaftlich stark und ökologisch verantwortlich ins nächste Jahrzehnt.

Neben einer zukunftsweisenden Politik mit klarer sozialdemokratischer Handschrift geht es nun darum, auch die Partei fit zu machen für die Zukunft. Schon im kommenden Jahr stehen mit der Bundestagswahl und den Urwahlen im Land wichtige Meilensteine bevor. „Unsere Politik von Morgen braucht auch eine Partei von Morgen. Dazu gehört, dass wir unsere Partei zukunftsfähiger gestalten müssen und sie noch stärker für Neumitglieder öffnen“, so der Landesvorsitzende Roger Lewentz, „unsere Partei muss noch mehr Abbild unserer Wählerschaft werden.“ Erste Ideen und Pläne gebe es bereits. Im Januar solle ein Positionspapier vorgelegt werden.

Der Landesparteitag steht unter dem Motto Zusammenhalt. Hierzu Malu Dreyer: „Die SPD-geführte Landesregierung macht eine Politik für Zusammenhalt und Chancen.“ Schritt für Schritt werde umgesetzt, wofür die Bürger und Bürgerinnen die Regierungsparteien gewählt haben. „Die SPD-geführte Landesregierung sorgt dafür, dass Rheinland-Pfalz erfolgreich bleibt: Als Bildungsland, als Land der inneren und sozialen Sicherheit, als Gemeinschaftsland, Gesundheitsland und als Zukunftsland“, betont Malu Dreyer, Ministerpräsidentin.

Beim anstehenden Parteitag in Ludwigshafen will sich auch der Landesvorstand der rheinland-pfälzischen SPD für die Zukunft aufstellen. Es stehen Vorstandswahlen an. Roger Lewentz kandidiert erneut als Landesvorsitzender. Doris Ahnen, Hendrik Hering und Alexander Schweitzer treten als Stellvertretende Vorsitzende ebenfalls wieder an. Daniel Stich stellt sich erstmals der Wahl als Generalsekretär. Dieter Feid kandidiert wieder als Schatzmeister der Partei.

Auch SPD-Generalsekretärin Katarina Barley wird am Samstag in der Friedrich-Ebert-Halle anwesend sein. Sie wendet sich mit einem Grußwort an die rund 400 Delegierten und die zahlreichen Gäste.

„Stunde der Philharmonie“

Im vierten Konzert der beliebten Kammermusikreihe „Stunde der Philharmonie“ wartet ein Ensemble mit einem ganz besonderen Programm auf. Am Vormittag des 11. Dezembers darf sich das Publikum auf geschmackvolle Interpretationen von Werken aus den Händen von Felix Mendelssohn Bartholdy und Arvo Pärt freuen. Beginnend mit Mendelssohn Bartholdys Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49 führt das Programm zu „Spiegel im Spiegel“ von Arvo Pärt in der Besetzung Violine und Klavier.

Nach der Pause wird dieses Stück erneut erklingen, diesmal allerdings interpretiert von Violoncello und Klavier. Durch den Wechsel der Besetzung beleuchten Violinistin Konstantina Pappa, Cellist Yoël Cantori und Pianist Benoît Gagnon das Werk aus einem veränderten instrumentalen Blickwinkel und erzeugen so manch unerwartetes Klangbild. Komplettiert wird das Konzert von Mendelssohn Bartholdys anspruchsvollem Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op.66.

Nutzen Sie die letzte Gelegenheit für 2016, die Rheinische im kleinen Ensemble zu erleben und kommen Sie am 11. Dezember um 11:00 Uhr ins Görreshaus Koblenz.

In Kürze

So 11 12 16

11:00 Uhr | Görreshaus, Koblenz

STUNDE DER PHILHARMONIE 4

SPIEGELUNGEN

Konstantina Pappa, Violine

Yoël Cantori, Violoncello

Benoît Gagnon, Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy

Klaviertrio Nr. 1 d-Moll op. 49

Arvo Pärt

Spiegel im Spiegel für Violine und Klavier

Arvo Pärt

Spiegel im Spiegel für Violoncello und Klavier

Felix Mendelssohn Bartholdy

Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op. 66

Vor dem Konzert gibt es um 10:15 Uhr eine

Konzerteinführung mit Anne Dräger im Foyer.

KARTEN

Orchesterbüro | t: 0261 3012-272

Ticket Regional | www.ticket-regional.de

 

 

 

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL