Samstag, 25. März 2017

Letztes Update:07:33:32 PM GMT

region-rhein.de

Staunen und genießen in historischem Ambiente

Ausstellung WERTE 2017 findet erstmals in der Gießhalle der Sayner Hütte statt

Bendorf-Sayn. Am 25./26. März 2017 öffnet die Ausstellung WERTE 2017 – Werkstätten traditioneller Handwerkskunst erstmals in der Sayner Hütte in Bendorf ihre Tore. Wo früher die Hochöfen glühten, geben nun hochqualifizierte Restauratoren und preisgekrönte Handwerksunternehmen einmalige Einblicke in ihre Arbeit und schlagen dort einen bemerkenswerten Bogen zwischen Gestern und Heute. Die frisch sanierte Gießhalle erweist sich geradezu als ideal für die Präsentation von Restaurierungs-, Handwerks- und Genussthemen.

Die Ausstellung ist am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Zusätzlich werden an beiden Tagen jeweils um 14.00 Uhr und 16.00 Uhr Führungen von Barbara Friedhofen (Leiterin des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums) durch das historische Hütten-Ensemble angeboten. Der Eintritt ist frei.

Der Veranstaltungsort ist zwar neu, nicht jedoch die Veranstaltungsreihe

WERTE, die bereits 2013 und 2015 im Koblenzer Kurfürstlichen Schloss zu Gast war und zahlreiche Besucherinnen und Besucher anlockte, präsentiert sich nun erstmals in der architektonisch ansprechenden  Gießhalle in Sayn und eröffnet damit das Veranstaltungsjahr.

Interessierte können beispielsweise beim Polstern zusehen, Wissenswertes zum Umgang mit Antiquitäten erfahren oder umgearbeitete Pelz- und Lederbekleidung bewundern. Ebenso werden Restauratoren im Goldschmiedehandwerk den aufwändigen Entstehungsprozess ihrer Schmuckstücke zeigen.

Wer selbst ein Erbstück zuhause hat und dazu professionellen Rat sucht, ist bei der WERTE 2017 ebenso gut aufgehoben. Alle Aussteller/-innen sind Experten auf ihrem Gebiet und können fachkundig über Wert und Maßnahmen zum Erhalt Auskunft geben.

Auch der Gaumen kommt auf seine Kosten

Abgerundet wird das Spektrum der Teilnehmer durch ein vielseitiges Angebot an Genussvollem: von der Vinothek über die erste Westerwälder Lachs-Räucher-Manufaktur bis hin zu französischem Backwerk und einer Kaffeerösterei aus der Region.

Flanieren Sie also mit einem Gläschen Wein in der Hand, den Duft französischer Backwaren in der Nase und informieren Sie sich zusätzlich über Wissenswertes rund um Restaurierung, Konservierung und Handwerkskunst.

Außergewöhnliche Idee

Das Konzept der Messe WERTE 2017 geht auf das Jahr 1997 zurück, als der Stuttgarter Möbelrestaurator Ralf Futterknecht zusammen mit Kollegen in seiner Werkstatt traditionelle Handwerkstechniken präsentierte. Im Lauf der letzten vier Jahre hat sich diese außergewöhnliche Idee zu einer bundesweit stattfindenden Veranstaltungsreihe entwickelt. Mittlerweile fanden in ganz Deutschland bereits 18 WERTE-Ausstellungen mit stetig wachsenden Aussteller- und Besucherzahlen statt.

Nähere Informationen erhalten Sie unter www.werte2017.de