Montag, 25. September 2017

Letztes Update:06:42:32 PM GMT

region-rhein.de

Eröffnung der Ausstellung „SCHNITTmengeMENSCH

Papierschnitte von Ulla Schiffer bei der Stommel Stiftung in Urbar

Die Werken de Ausstellung versuchen, die Menschen in  ihren vielen menschlichen Facetten, Freuden und Sorgen “anzuschneiden”.

Beim Papierschnitt treten naturgemäß kleine und große Freuden in Mimik und Bewegung der Figuren besonders deutlich hervor, weil der Papierschnitt  zur Reduktion auf die Kontur des Papiers zwingt.

„Meine Papierschnitte entstanden eher unbewusst als Ergebnis eines Materialspiels mit Papier beim Zeichnen von Comics“ – so die Künstlerin.  
„Meine Figuren setze ich in einen deutlich erkennbaren Rahmen. Sie versuchen in vielen Variationen den vorgegebenen „Lebensraum“ zu nutzen, zu sprengen, oder ihn sogar zu durchdringen.

Ulla Schiffer wuchs in Koblenz auf. Seit 1984 lebt sie mit ihrer Familie in Mainz wo sie als Chirurgin arbeitet. Ihre Arbeiten wurden bereits in verschiedenen Ausstellungen präsentiert – u.a. im Eisenkunstguss-Museum Bendorf-Sayn.

Die Vernissage beginnt am Sonntag, den 26.03.2017 um 15.00 Uhr in Anwesenheit der Künstlerin im Gebäude der Stommel Stiftung, Bornstraße 26 in Urbar. Zur Begrüßung lädt die Stiftung alle  Gäste zu einem Sektempfang ein. Für den musikalischen Rahmen sorgen Till Ferber und Marius Engel (Gitarre)