Mittwoch, 13. Dezember 2017

Letztes Update:04:17:20 PM GMT

region-rhein.de

„Stunde der Philharmonie“

Das erste Konzert der beliebten Kammermusikreihe „Stunde der Philharmonie“ der Spielzeit 2017/18 am 15. Oktober 2017 um 11:00 Uhr im Görreshaus Koblenz wartet mit einem ungewöhnlich großen Ensemble auf. Zwölf Musiker werden dem Publikum ein sorgfältig ausgewähltes Programm präsentieren, welches so manche Überraschung birgt. Allein die Zusammensetzung des Ensembles lässt aufhorchen. Musiker des Rhine Phillis Orchestra treffen hier auf weitere Mitglieder der Rheinischen Philharmonie. Dabei verschmelzen Posaune, Klavier und Schlagzeug mit den Instrumenten Flöte, Oboe, Englischhorn, Klarinette, Horn, Violine, Bratsche und Cello zu einem besonderen Klangerlebnis.

Die gespielten Stücke stehen ganz im Zeichen der Posaune (engl. trombone). Das Programm ist der CD „Night Over Lake Tarawera“ des mitwirkenden Posaunisten Ludwig Nuss entnommen. Darunter finden sich Eigenkompositionen von Ludwig Nuss sowie Arrangements von Stücken anderer Komponisten wie Jerome Kern, Kurt Weill, Henry Mancini oder Johnny Mercer. Jene Arrangements sind Resultate einer Zusammenarbeit von Ludwig Nuss und Michael Abene, dem US-amerikanischen Jazz-Pianisten und ehemaligen Chefdirigenten der WDR Big Band. Bassist John Goldsby, der an der Produktion der CD unmittelbar beteiligt war, wird auch an der Matinée als ausführender Musiker teilnehmen – ebenso wie Ludwig Nuss‘ Sohn Benyamin am Klavier.

Im Zentrum des Programms steht der Lake Tarawera, der 39 Kilometer lange See am Fuße des Mount Tarawera auf der Nordinsel Neuseelands. Dieser geheimnisumwobene Ort hat Ludwig Nuss zu seinen Kompositionen und Arrangements inspiriert. Mit seiner Posaune macht er die Mystik des Ortes und die damit verbundenen Emotionen auf besondere Weise erlebbar.

Wir laden Sie an diesem Sonntagvormittag herzlich ein, jene fantastische Musik in seltener Besetzung zu erleben.

In Kürze:

So 15 10 17

11:00 Uhr | Koblenz | Görreshaus

STUNDE DER PHILHARMONIE

KAMMERKONZERT

LOVE SONGS FOR TROMBONE

Ludwig Nuss, Posaune

Benjamin Nuss, Klavier

John Goldsby, Kontrabass

Dominik Wimmer, Schlagzeug

Wolfgang Jablonski, Flöte

Lourdes Higes Márquez, Oboe und Englischhorn

Alexandra von Hammel-Herche, Klarinette

Simon William Lewis, Horn

Kirill Terentiev, Violine

Olga Turkot, Violine

Vladislav Turkot, Viola

Bettina Hagedorn, Violoncello

Werke von Weill, Mancini, Mercer und anderen

Vor dem Konzert gibt es um 10:15 Uhr eine Einführung im Foyer.

KARTEN

Orchesterbüro | t: 0261 3012-272

Ticket Regional | www.ticket-regional.de