Mittwoch, 26. April 2017

Letztes Update:12:15:49 PM GMT

region-rhein.de

RSS

31. Geistliche Abendmusik

MONTABAUR. Zur 31. Geistlichen Abendmusik lädt Dekanatskantor Jens Schawaller am Sonntag, 17.01. um 18.30 Uhr in die evangelische Lutherkirche an der Elgendorfer Straße in 56410 Montabaur ein. Unter der Leitung von Torsten Greis musizieren verschiedene Blockflötenensembles der Kreismusikschule Westerwald und der Lahn-Dill-Akademie Musik zur Epiphaniaszeit u. a. von Johann Sebastian Bach, Giovanni Battista Sammartini, Cesar Bresgen, Georg Philipp Telemann und Michael Praetorius. Torsten Greis, studierter Blockflötist und hauptamtlicher Dozent für Blockflöte, prägt seit Jahren die Blockflötenszene der hiesigen Kulturlandschaft durch eigenes solistisches Konzertieren und den Aufbau kontrastreicher Ensembles. Der Eintritt ist frei!

Carl-Zuckmayer-Medaille 2016

Edo Reents ist Laudator für Preisträger Sven Regener

Der Journalist und Literaturkritiker Edo Reents hält die Laudatio auf den Preisträger der Carl-Zuckmayer-Medaille 2016, Sven Regener. Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird die Auszeichnung am 18. Januar 2016 im Großen Haus im Mainzer Staatstheater überreichen. „Edo Reents ist als Feuilletonist ein Markenzeichnen. Er hat sich sowohl mit dem musikalischen wie auch mit dem schriftstellerischem Wirken von Sven Regener intensiv beschäftigt. Sein Werk ist ihm bestens bekannt. Wir können uns auf eine ebenso pointierte wie geistreiche Würdigung freuen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Mit der Carl-Zuckmayer-Medaille werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich um die deutsche Sprache verdient gemacht haben. Sie wird seit 1979 zum Andenken an den im rheinhessischen Nackenheim geborenen Schriftsteller verliehen. Mit Sven Regener wird ein vielseitiger Künstler ausgezeichnet, der mit seinen deutschsprachigen Songtexten und seinen Romanen begeistert. Die Rock- und Pop-Songs von Element of Crime zeichnen sich durch ihre Melange aus melancholischen Melodien und einfallsreichen Texten aus, in seinen Romanen ist der schnoddrig-norddeutsche Ton bestechend.

Der Laudator Edo Reents studierte Germanistik, Publizistik und Philosophie an der Universität Münster. Nach der Promotion schrieb er für das Feuilleton der Süddeutschen Zeitung und wechselte danach als Redakteur zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Seit Januar 2015 ist er Leiter des Feuilletons der FAZ.

 

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL