Samstag, 21. Oktober 2017

Letztes Update:12:59:07 PM GMT

region-rhein.de

Auszeichnung Debüt 2017

Literaturwerk Rheinland-Pfalz-Saar und Schriftstellerverband Saarland (VS) prämieren Literarisches Debüt 2017
Der Literaturpreis Debüt des Jahres 2017 geht in diesem Jahr an den Autor Michael Sieben, Berlin, für seinen 2016 im Carlsen-Verlag erschienenen Jugendroman Ponderosa.

Ponderosa - so nennen Kris, Josie und Juri die verlassene Hütte am Rand der Siedlung. Hier, an diesem geheimen Ort, treffen sie sich, rauchen, reden miteinander. Eigentlich verstehen sie sich gut, bis sie versuchen, Josis verschwundenen Nachbarn zu finden und damit Ereignisse ins Rollen bringen, die alles verändern.

Beginnend mit einer rätselhaften Szene wird auf 217 Seiten eine spannende Geschichte um den Protagonisten Kris erzählt, die die Probleme des Erwachsenwerdens und des sich selbst Findens, von Freundschaft und erster Liebe in jugendaffiner Weise aufgreift. Bis zum Showdown wird in parallel geführten Handlungssträngen eine packende Teenager-Geschichte geschildert, deren Sprachelemente mal jugendlich schnoddrig-trotzig daherkommen, dann wieder sensibel-zart, die zudem Schauerelemente einbindet und bei allem eine nuancierte, authentische Figurenzeichnung aufweist.

Damit ist das Buch für die Jury des Literaturwerks Rheinland-Pfalz-Saar und des Schriftstellerverbands Saarland (VS) unter allen 22 Einsendungen das Werk, das am meisten überzeugte. Die glaubhafte Charakterisierung jugendlicher Lebenswelten, die lebhaften Dialoge und die Stilsicherheit der Geschichte fielen positiv auf. Ein guter Lesestoff für Jugendliche, der auch die eher als Lesemuffel bekannten Jungs begeistern könnte.

Der Autor Michael Sieben wurde 1977 in Mainz geboren und studierte Wirtschaftswissenschaften in Mainz, Köln und Paris. Seit 2006 lebt er mit seiner Familie in Berlin. 2011 war er unter den Finalisten des Open Mike Wettbewerbs. „Ponderosa“ ist seine erste Buchveröffentlichung.

Der Jury gehörten an: die Autorin Alena Wagnerova (Saarbrücken), die Autorin und 1. Vorsitzende des Literaturwerks Rheinland-Pfalz Saar, Brigitta-Dewald-Koch (Mainz), der Kulturreferent im rheinland-pfälzischen Kultusministerium Michael Au (Mainz), die Kulturjournalistin Andrea Dittgen (Saarbrücken) und das Vorstandsmitglied des Literaturbüros Mainz und Autor Dietmar Gaumann (Mainz).
Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro verbunden sowie drei Lesungen in verschiedenen Städten in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die Lesetermine sind demnächst auf der Webseite des Literaturwerks (www.literaturwerk.net) und des VS (vs-saar.de) nachzulesen.