Dienstag, 17. Oktober 2017

Letztes Update:04:12:44 PM GMT

region-rhein.de

Lehrgang zum Diätkoch im neuen Design

Onlinetraining bietet Perspektiven
Diätetisch geschulte Fachkräfte sind in Gemeinschaftsverpflegung und Gastronomie nach wie gefragt. Köche und Hauswirtschafter, die sich für diese Qualifikation entscheiden, sind oft überrascht, welche Themenbreite innerhalb der Weiterbildung vermittelt wird. Das Berufsbild des Diätkochs hat sich stark gewandelt. War er früher überwiegend für die Zubereitung der Speisen in der Diätküche zuständig, so steuert er heute zusätzlich auch betriebliche Abläufe, optimiert Prozesse und ist für Ernährungsbildung zuständig. „Ein spannendes Arbeitsfeld, aber auch eine große Herausforderung für uns als Bildungsträger“, erklärt Ester Pauly, Bereichsleiterin im Gastronomischen Bildungszentrum (GBZ) der Industrie- und Handelskammer Koblenz.

Die Vielzahl der neuen Themen, die seit 2013 bundeseinheitlich vermittelt werden, müssen zeitlich und methodisch in ein Seminarkonzept gebracht werden, dass dem Teilnehmer auch Raum für Anwendung und Umsetzung lässt, damit die Lehrinhalte verstanden und später genutzt werden können. Aus diesem Grund setzt das GBZ inzwischen ausschließlich auf Blended Learning. Das bedeutet, den Teilnehmern steht während des gesamten Lehrgangs eine Onlineplattform zur Verfügung, damit die Selbstlernphase mit weiterführenden Aufgaben, Tests und Lektionen effizient gestaltet werden kann. Darüber hinaus wird ein begleitendes Tutorium angeboten.

Die Lernenden können ihre Ergebnisse regelmäßig prüfen lassen und erhalten ein schriftliches Feedback zum persönlichen Leistungsstand. „Der Mix aus Onlinetraining und Präsenzunterricht hat mir großen Spaß gemacht. Ich konnte mich sehr gut in die Themen einarbeiten und durch Verlinkungen auf andere Internetseiten vertiefen“, so Tabea Lammert, Absolventin des Lehrgangs 2017.......