Montag, 20. November 2017

Letztes Update:06:44:37 PM GMT

region-rhein.de

Rund 45 Mio. Euro Kredite für Umweltschutz, Energie- und Ressourceneffizienz

Naspa legt Nachhaltigkeitsbericht für 2016 vor

7. November 2017. Rund 45 Mio. Euro Kredite für Umweltschutz, Energie- und Ressourceneffizienz, über 8,8 Mio. Euro Kundengelder in nachhaltigen Fonds, über 2,5 Mio. Euro für gesellschaftliche Aufgaben und Anliegen, 137,2 Mio. Euro Wertschöpfung für die Region: Diese und viele andere Kennzahlen stehen im „Bericht an die Gesellschaft“, den die Nassauische Sparkasse (Naspa) zum dritten Mal vorlegt.

Dort führt sie ihre Aktivitäten und Leistungen auf, mit denen sie ihren öffentlichen Auftrag erfüllt und zu einer nachhaltigen Entwicklung in der Region beiträgt. Der Bericht für 2016 ist ausschließlich als Online-Magazin konzipiert und unter www.naspa.de/nachhaltigkeitsbericht zu finden. Im Sinne der Nachhaltigkeit verzichtet die Naspa bewusst auf eine Printausgabe.

Bildwelten vermitteln authentische Nähe zu Zielgruppen

Auffallend sind die Bildwelten, die in Einklang mit den Themenbereichen Haltung, Produkte und Initiativen stehen. Allen Rubriken vorangestellt sind kurze Kernsätze und Inhaltsangaben. Die Themenseiten warten mit großer Informationsfülle auf, die durch eine klare Seitenstruktur zum Lesen einlädt.

Wichtige Kennzahlen beispielsweise zum Fördervolumen für gesellschaftliche Ausgaben oder die Leitsätze zur Nachhaltigkeit heben sich durch die tabellarische Aufbereitung in einem kompakten Infokasten optisch vom redaktionellen Teil ab. Zur Darstellung der Inhalte tragen die Einbindung von Videos und die Verbindung zu den sozialen Netzwerken bei.

Länger im Amt als die Queen

Ein Highlight ist das Interview mit der 95jährigen Johanna Rühl, die von 1940 bis Ende 2016 die Nebenzweigstelle der Naspa in Rod an der Weil (Hochtaunuskreis) geleitet hat. Mit über 75 Jahren war Johanna Rühl damit länger im Amt als die Queen!

www.naspa.bericht-an-die-gesellschaft.de/haltung/langer-im-amt-als-die-queen

Orientiert am Deutschen Nachhaltigkeitskodex

Anhand von 61 Indikatoren zu den Bereichen Haltung, Produkte und Initiativen bildet die Naspa ihr geschäftspolitisches Handeln und ihr gesellschaftliches Engagement ab. Die Indikatoren orientieren sich an den Leitsätzen des Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK) und an der Global Reporting Initiative für Finanzdienstleister (GRI FS). Darüber hinaus umfassen sie eine Berichterstattung zum öffentlichen Auftrag. Der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) der Bundesregierung hat diese Berichtssystematik als Grundlage für eine Entsprechenserklärung zum DNK anerkannt.

Die Nassauische Sparkasse (Naspa) in Wiesbaden ist mit einer Bilanzsumme von 11,2 Milliarden Euro eine der größten Sparkassen Deutschlands. Ihr Geschäftsgebiet umfasst neben den kreisfreien Städten Wiesbaden und Frankfurt vier Landkreise in Hessen (Rheingau-Taunus, Hochtaunus, Main-Taunus und Limburg-Weilburg) sowie zwei Landkreise in Rheinland-Pfalz (Westerwald und Rhein-Lahn). Auf der Gesamtfläche von rund 4.200 km² leben annähernd zwei Millionen Menschen. Die Naspa beschäftigt rund 1.700 Mitarbeiter; mit 123 Auszubildenden, Studenten und Trainees ist sie einer der größten Ausbilder der Region. In ihrem Geschäftsgebiet unterhält sie derzeit 142 Finanz-, Service- und SB-Center, 15 Private Banking-Center und drei Firmenkunden-Center. Über ihre 1989 gegründete Stiftung „Initiative und Leistung“ hat die Naspa mit 15,7 Millionen Euro insbesondere Projekte aus Kunst, Kultur und Jugendförderung in ihrer Region unterstützt.